Heidelberg – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner besuchte Tafelladen in der Südstadt: Ausgabe von Lebensmitteln bis auf Weiteres in der Kirche St. Michael – Lieferungen als neues Angebot!

        Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner (von links) machte sich gemeinsam mit Dr. Susanna Re, Birgit Grün und Michael Deimann vom Caritasverband Heidelberg ein Bild von der Lebensmittelausgabe der Tafel in der Kirche St. Michael in der Südstadt. Foto: Tobias Dittmer

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Tafelladen in der Heidelberger Südstadt bietet Menschen mit schmalem Geldbeutel auch während der Corona-Pandemie günstige Lebensmittel an: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hat sich am Freitag, 3. April 2020, vor Ort ein Bild gemacht und mit dem Caritasverband Heidelberg um Geschäftsführerin Dr. Susanna Re darüber gesprochen, wie die Stadt Heidelberg in der derzeitigen Situation helfen kann. Nach einer mehrwöchigen Zwangspause wegen des Coronavirus steht der Tafelladen nun wieder für Menschen mit geringem Einkommen offen. Er ist bis auf Weiteres in die Kirche St. Michael umgezogen, in direkter Nachbarschaft zum regulären Tafelladen. Dort können die Sicherheitsabstände und weiteren Vorgaben gut eingehalten werden – zum Schutz der Kundinnen und Kunden sowie der Helferinnen und Helfer. Die Lebensmittelausgabe erfolgt vorerst mittwochs und freitags von 13 bis 16 Uhr.

          „Dürfen niemanden in unserer Gesellschaft vergessen“

          Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner betonte: „Wir dürfen niemanden in unserer Gesellschaft vergessen. Das ist in dieser schwierigen Zeit wichtiger denn je. Die Tafelläden bieten vielen Menschen mit geringem Einkommen eine große Hilfe. Ich freue mich sehr, dass dieses Angebot in der Südstadt jetzt wieder zur Verfügung steht. Mit der Ausgabe in der Kirche wurde eine hervorragende Lösung gefunden. Die nötigen Sicherheitsabstände können dort gut eingehalten werden. Mit Unterstützung der Stadt wird das Angebot jetzt noch erweitert: Insbesondere ältere Kundinnen und Kunden erhalten die Möglichkeit, sich die Lebensmittel nach Hause liefern zu lassen. Ich appelliere an die Seniorinnen und Senioren: Nutzen Sie diese Möglichkeit! Minimieren Sie dadurch Ihr Risiko einer Ansteckung! Mein herzlicher Dank gilt allen Betreibern und ehrenamtlichen Unterstützern der Tafelläden in Heidelberg.“

          Die Kundinnen und Kunden erhalten im Tafelladen in der Kirche St. Michael gegen Vorlage ihres Tafel-Ausweises von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vorbereitete Tüten überreicht. So wird die Ausgabe beschleunigt. Die Tüten enthalten haltbare Lebensmittel. Je nach Bedarf können noch frische sowie gekühlte Ware wie Milch und Butter ergänzt werden. Der Tafelladen liefert Lebensmitteltüten auch an bedürftige Menschen im Mörgelgewann. Jetzt erhalten auch weitere Kunden des Tafelladens das Angebot, die Essenspakete nach Hause liefern zu lassen. Die Caritas spricht ihre Kunden dazu aktiv an. Das Ziel: Die besonders gefährdeten älteren Menschen müssen nicht mehr zum Tafelladen fahren oder laufen und vermeiden dadurch Kontakte zu anderen Personen.

          Bis zu 120 Menschen nutzen das Angebot

          Im Tafelladen können alldiejenigen günstig Lebensmittel des täglichen Bedarfs erhalten, die belegen können, dass ihr Haushalt mit einem geringen Einkommen leben muss. Ein Nachweis – zum Beispiel ein Bewilligungsbescheid über Arbeitslosengeld II, Wohngeld oder geringe Rente – muss beim ersten Besuch erbracht werden. Ein Ausweis berechtigt dann zum Einkauf im Tafelladen. Bis zu 120 Menschen nutzen an Öffnungstagen das Angebot.

          Der Tafelladen wird vom Caritasverband Heidelberg und dem Sozialdienst katholischer Männer (SKM) Heidelberg betrieben. In enger Kooperation mit der katholischen Stadtkirche Heidelberg kann das Angebot bis auf Weiteres in die Kirche St. Michael ausweichen, wo mehr Platz zur Verfügung steht. Im Laden der Südstadttafel „Rat und Tat St. Elisabeth“ in der Turnerstraße 36 war der Schutz des ehrenamtlichen Teams wie auch der Kundinnen und Kunden aufgrund der Raumgröße nicht mehr zu gewährleisten.

          Mehr Informationen auch unter www.caritas-heidelberg.de.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Partyservice Weber


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Schuh Keller


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS HEIDELBERG

            >> Alle Meldungen aus Heidelberg


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Mannheim – Wie öffnet Mannheim? 7-Tages-Inzidenz und Öffnungen

            • Mannheim – Wie öffnet Mannheim?  7-Tages-Inzidenz und Öffnungen
              Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Wie öffnet Mannheim? 7-Tages-Inzidenz und Öffnungen Die neue Rechtsverordnung des Landes erlaubt Öffnungen in verschiedenen Bereichen und lockert die Kontaktbeschränkungen, sofern die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner unter 100 liegt. Unterschiedliche Reglungen gelten auch für niedrigere Inzidenzen. Die Museen und andere kommunale Einrichtungen bereiten die entsprechenden Öffnungen im jeweils zugelassenen Umfang ... Mehr lesen»

            • Mannheim – 369. Aktuelle Meldung zu Corona 07.03.2021 – 13 weitere Corona Fälle – Inzidenz bleibt mit 95,9 hoch

            • Mannheim – 369. Aktuelle Meldung zu Corona 07.03.2021 – 13 weitere Corona Fälle – Inzidenz bleibt mit 95,9 hoch
              Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar – 369. Aktuelle Meldung zu Corona 07.03.2021 – 13 weitere Corona Fälle – Inzidenz bleibt mit 95,9 hoch 1. Aktuelle Fallzahlen 2. Neue Corona-Verordnung 3. 7-Tages-Inzidenz und Öffnungen 1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 11020 Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 07.03.2021, 16 Uhr, 13 weitere ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Viele Arztpraxen in Ludwigshafen stehen für Impfungen bereit

            • Ludwigshafen – Viele Arztpraxen in Ludwigshafen stehen für Impfungen bereit
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Anzahl der täglichen Impfungen in Ludwigshafen muss weiter steigen. Unsere Impfzahlen sind nach wie vor zu niedrig. Noch lange sind nicht alle Patienten mit der höchsten Priorität geimpft. Hierzu werden wir noch etliche Wochen brauchen. Die Leistungsfähigkeit des Impfzentrums ist bei allen Anstrengungen begrenzt- auch wenn alle drei oder fünf ... Mehr lesen»

            • Speyer – Auch in Speyer öffnet der Einzelhandel unter Auflagen ab 08.März

            • Speyer – Auch in Speyer öffnet der Einzelhandel unter Auflagen ab 08.März
              Speyer / Metropolregion Rhein-Neckar.17. Corona Bekämpfungsverordnung des Landes und überarbeitete Allgemeinverfügung der Stadt veröffentlicht Am späten Freitagabend hat das Land Rheinland-Pfalz die 17. Corona Bekämpfungsverordnung (17. CoBeLVO) veröffentlicht, die am Montag, 8. März 2021 in Kraft tritt und die in dieser Woche durch Bund und Länder beschlossenen Regelungen in einer Rechtsverordnung umsetzt. Sie ersetzt die ... Mehr lesen»

            • Mannheim – Waldhof Mannheim holt in Magdeburg einen Punkt

            • Mannheim – Waldhof Mannheim holt in Magdeburg einen Punkt
              Magdeburg/Mannheim. Der SV Waldhof Mannheim hat beim Auswärtsspiel in der 3. Liga beim 1. FC Magdeburg mit einem 1:1-Unentschieden einen Punkt geholt. Die Waldhöfer gingen in der 21. Minute durch einen Linksschuss von Anton Donkor nach einer Flanke von Dennis Jastrzembski mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit erzielte der eingewechselte Sebastian Jakubiak mit ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – BASF: 150 Kilogramm Methyldiethanolamin in den Rhein gelangt

            • Ludwigshafen – BASF: 150 Kilogramm Methyldiethanolamin in den Rhein gelangt
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Produktaustritt in den Rhein Gestern am 06. März 2021, wurde im Laufe des Nachmittags eine Überlastung der Kläranlage festgestellt. Dabei gelangten ca. 150 Kilogramm Methyldiethanolamin über den Kläranlagenauslauf in den Rhein. Die Substanz stammt aus Spülwässern,die im Nachgang des Brandes vom 03. März 2021 zur Aufbereitung in die Kläranlage geleitet wurden. ... Mehr lesen»

            • Rhein-Pfalz-Kreis – Brennende Strohballen in Hochdorf-Assenheim

            • Rhein-Pfalz-Kreis – Brennende Strohballen in Hochdorf-Assenheim
              Rhein-Pfalz/Hochdorf-Assenheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) INSERATchristianbaldauf.de In den frühen Morgenstunden von Samstag auf Sonntag wird von einer aufmerksamen Mitbürgerin aus dem Rhein-Pfalz-Kreis ein Brand von drei Strohballen mitgeteilt. Diese befanden sich in der Ludwigshafener Straße auf einem Feld. An den Strohballen befanden sich Wahlplakate. Der Verursacher ist bisher unbekannt. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, werden gebeten, ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            NACH OBEN SCROLLEN
            X