Mannheim – BAB 659 – Anhänger auf Autobahn umgestürzt – Sperrung von zwei Fahrstreifen

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Montagmorgen, gegen 08.40 Uhr, fuhr ein 24-jähriger mit seinem Peugeot Kastenwagen und einem Anhänger, der mit Sand beladen war, von Mannheim in Richtung Viernheim auf der BAB 659. In Höhe des Autobahnkreuz Viernheim wurde der 24-jährige eigenen Angaben nach von einem anderen Pkw “geschnitten”. Aufgrund des folgenden Ausweichmanövers verlor er die Kontrolle über sein Gespann. Der Anhänger kippte um und blieb auf dem linken Fahrstreifen auf der Seite liegen. Der Pkw kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Der Sand verteilte sich über beide Fahrstreifen der BAB 659. Der Fahrer konnte keine näheren Angaben zu dem anderen Fahrzeug machen, dessen Fahrer nach dem Unfall weitergefahren ist. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht die erforderliche Fahrerlaubnisklasse zum Führen von einem solchen Fahrzeug Gespann hat. Ersten Erkenntnissen nach war der Anhänger vermutlich auch überladen. Zurzeit werden die Aufräumarbeiten durch die Autobahnmeisterei Mannheim durchgeführt. Der Verkehr wird über den Beschleunigungsfahrstreifen geleitet. Es kam bislang zu keinen Behinderungen. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang, bzw. zu dem flüchtigen Pkw geben können, setzen sich bitte mit dem Autobahnpolizeirevier Mannheim unter Tel.: 0621/47093-0 in Verbindung.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X