Heidelberg – Polizeipräsident Andreas Stengler und Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner loben besonnenes Verhalten der Heidelberger – Appell, auch am Wochenende bei schönem Wetter Kontaktsperre einzuhalten

        Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Polizeipräsident Andreas Stengler loben das besonne Verhalten der Heidelberger zum Schutz gegen das Coronavirus. Das Bild zeigt das Stadtoberhaupt(mitte)gemeinsam mit Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl(rechts) und den ehemaligen Polizeipräsidenten Thomas Köber(links) bei einer Bilanzveranstaltung der Sicherheitspartnerschaft zwischen der Stadt Heidelberg und dem Land Baden-Württemberg. Foto: MRN-NEWS/Atossa Kamran

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Menschen in Heidelberg befolgen weitgehend die neuen Vorgaben zur Einschränkung des Coronavirus. Das ist das positive Fazit der Stadt Heidelberg mit ihrem Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) und der Polizei. Beide haben ihre Präsenz und ihre Kontrollen in den vergangenen Tagen deutlich erhöht. Der KOD wird hierbei von mehreren Ämtern der Stadtverwaltung unterstützt.

        Polizeipräsident Andreas Stenger lobt: „Als die Corona-Krise die Region erreicht hatte, waren gerade die Anfänge von großen Unsicherheiten in der Bevölkerung geprägt. Mittlerweise sind die geltenden Regeln zur Senkung des Infektionsrisikos aber klar. Die Bürgerinnen und Bürger wissen, um was es jetzt geht und beachten weitestgehend die notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Wie mir scheint, haben sich die Menschen in Heidelberg mittlerweile gut auf die Situation eingestellt. Das überwiegend verantwortungsvolle und disziplinierte Verhalten hat uns die Aufgabenwahrnehmung erleichtert.“

        Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner erklärt: „Herzlichen Dank an die Menschen in Heidelberg. Es ist gut, dass sich die meisten Menschen in Heidelberg jetzt so besonnen und rücksichtsvoll verhalten. Bitte helfen Sie weiter mit, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen – das kommende Wochenende ist da ein nächster Prüfstein. Auch, wenn es schönes Wetter geben wird: Bitte bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause. Wenn Sie im Freien sind: Halten Sie Abstand. Helfen Sie mit, dass es keine Menschengruppen im öffentlichen Raum gibt.“

        Die allermeisten Heidelberger Bürgerinnen und Bürger sowie die Gewerbetreibenden halten sich laut einer ersten Zwischenbilanz des KOD an die Vorgaben und seien sehr diszipliniert, verständnisvoll und einsichtig. Es gebe nur vereinzelt Verstöße, die nach entsprechender Aufforderung beendet würden. Generell seien die Rückmeldungen der Bevölkerung äußerst positiv. Viele würden sich für die Arbeit des KOD bedanken.

        Die Bundesregierung hatte am Sonntag, 22. März 2020, gemeinsam mit den Ländern weitere Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Die meisten Maßnahmen waren in Baden-Württemberg und damit auch in Heidelberg bereits gültig. Neu hinzu kam ein weitgehendes Kontaktverbot. In der Öffentlichkeit sind Ansammlungen von mehr als zwei Personen verboten.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X