Mannheim – Kirchen bleiben für Gebet geöffnet

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Solidarität mit den Maßnahmen zum Schutz der Menschen
        Die Stadt Mannheim hat öffentliche wie private Veranstaltungen mit einer Teilnehmerzahl ab 50 Personen untersagt, um die Anzahl der Corona-Neuinfektionen so niedrig wie möglich zu halten. An diese Bestimmung halten sich auch die Evangelische und Katholische Kirche in Mannheim mit ihren jeweiligen Gottesdiensten.

        Deshalb können Gottesdienste mit mehr als 50 Personen nicht in gewohnter Weise gefeiert werden. Die Dekane, Ralph Hartmann und Karl Jung, rufen die Gemeinden und Pfarreien dazu auf, die Kirchen zu den gewohnten Zeiten zum persönlichen Gebet offen zu halten. Die Einschätzung der Situation vor Ort und die konkrete Entscheidung liegt in den Händen der Verantwortlichen in den Gemeinden und Pfarreien. „In dieser aktuellen Ausnahmesituation solidarisieren wir uns mit den Maßnahmen zum Schutz der Menschen“, sind sich Hartmann und Jung einig. (schu/dv)

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X