Heidelberg – Stadt sucht Nachtbürgermeisterin oder Nachtbürgermeister!

        Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner(rechts), Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck(zweiter von links) sowie Bürgermeister Erichson(ganz links) freuen sich auf einen neuen Kollegen in der Position des Nachtbürgermeisters. Das MRN-NEWS-Bild zeigt eine Infoormationsveranstaltung zur Verlagerung des rnv-Betriebshofes. Foto: MRN-NEWS/Atossa Kamran

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Stadt Heidelberg sucht eine Nachtbürgermeisterin oder einen Nachtbürgermeister. Die Verwaltung hat die Position jetzt ausgeschrieben, sie soll schnellstmöglich besetzt werden. Die Ausschreibung ist online unter www.heidelberg.de/stellenausschreibungen zu finden sowie im Stadtblatt am 11. März 2020 und in den regionalen Medien. Bewerbungsschluss ist der 21. März 2020. Er oder sie sollte möglichst Erfahrung in der Nachtökonomie beziehungsweise der Nacht- und Kreativkultur mitbringen. Die Nachtbürgermeisterin/der Nachtbürgermeister wird auf Honorarbasis in Anlehnung an die Entgeltgruppe 13 des öffentlichen Dienstes mit 160 Stunden monatlich tätig sein, dies entspricht einer Vollzeitstelle.

        Die Kandidatinnen und Kandidaten werden die Möglichkeit haben, sich in einer Veranstaltung der Öffentlichkeit zu präsentieren. Von den Zuschauenden wird ein Stimmungsbild abgefragt. Vorab können sie sich im Stadtblatt am 25. März 2020 und auf der städtischen Homepage vorstellen. Dort wird es ein Onlinevoting geben. Anschließend wird der Gemeinderat der Stadt Heidelberg über die Personalauswahl entscheiden.

        Das Aufgabenprofil und die organisatorische Zuordnung der Position hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 13. Februar 2020 beschlossen. In der Altstadt soll die Lärmsituation befriedet werden, „Konfliktmanagement“ ist deshalb die wichtigste Aufgabe des Nachtbürgermeisters. Er oder sie soll zwischen Anwohnerschaft, Feiernden, der Gastronomie und der Stadtverwaltung moderieren und Konflikte lösen. Wesentliche Erfolgsmerkmale sind eine hohe soziale Kompetenz, starke Präsenz in der Altstadt, Akzeptanz bei allen beteiligten Interessensgruppen sowie größtmögliche Unterstützung in der Verwaltung. Verwaltungsintern arbeiten das Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft, das Bürger- und Ordnungsamt sowie das Kulturamt bei dem Thema eng zusammen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X