Frankenthal – Virtuelle Klassenzimmer wegen des Coronavirus Christian Baldauf: Landesregierung muss wegen Corona an Schulen Vorkehrungen wie in Bayern schaffen


        Frankenthal/Mainz/Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Wenn Schulen wegen des Coronavirus geschlossen werden, soll in Bayern vermehrt in sogenannten virtuellen Klassenzimmern unterrichtet werden. Dazu erklärt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Christian Baldauf:
        „Wir brauchen auch in Rheinland-Pfalz wegen des Coronavirus die gleichen Vorkehrungen wie in Bayern. Wenn Schulen wegen des Coronavirus bei uns im Bundesland geschlossen werden, dann sollten die Schüler in sogenannten virtuellen Klassenzimmern unterrichtet werden können. Die Landesregierung muss dazu die Voraussetzungen schaffen und die Schulen bestmöglich dabei unterstützen.“
        In Bayern stellt das dortige Schulministerium bereits eine Vielzahl an Informationen für Schulleitungen und Lehrer zusammen, um digitale Lehr- und Lernmöglichkeiten für die von Corona betroffenen Schulen bestmöglich einsetzen zu können. Die technischen Möglichkeiten stehen allen Schulen zur Verfügung, um ortsunabhängig lernen zu können. Lehrkräfte können Unterrichtsmaterialien hinterlegen, Lernaufgaben austauschen und Schülern Feedback geben.

        Quelle: CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X