Kaiserslautern – Thomas Kreten ist neuer IG BAU-Vize für das Saarland und Rheinland-Pfalz – 53-Jähriger wird neuer stellvertretender Regionalleiter

        Thomas Kreten. Foto: IB Bau

        Kaiserslautern / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Wechsel an der Gewerkschaftsspitze in der Region: Der neue IG BAU-Vize im Saarland und in Rheinland-Pfalz heißt Thomas Kreten. Ab März kümmert sich der 53-Jährige an der Seite von Regionalleiter Thomas Breuer um die Belange von 54.000 Bauarbeitern und 36.000 Reinigungskräften an Rhein, Saar und Mosel. Der gelernte Betonbauer und gebürtige Saarländer ist seit 36 Jahren als Gewerkschafter in der Region aktiv. „Ganz oben auf der Agenda steht der Einsatz für die Beschäftigten in unseren wichtigen Branchen – dem Baugewerbe, der Gebäudereinigung, dem Dachdecker- und Malerhandwerk sowie der Landwirtschaft“, sagt Kreten. Nur durch gute Löhne und Arbeitsbedingungen werde es gelingen, in Zukunft Fachkräfte zu gewinnen. Das gelte gerade auch für die kleinen Handwerksbetriebe in der Region: „Wer Maurern, Dachdeckern und Fassadenreinigern heute nicht mehr bietet, steht morgen ohne Fachleute da“, so der stellvertretende Regionalleiter. Einen Schwerpunkt will Thomas Kreten dabei auf eine stärkere Tarifbindung legen. „Wo nach Tarif bezahlt wird, sind nicht nur die Löhne höher, die Arbeitszeiten kürzer und der Urlaub länger. Auch für die Unternehmen lohnt es sich“, betont der Gewerkschafter. Nach einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung seien die Mitarbeiter in tarifgebundenen Unternehmen deutlich motivierter und produktiver. Es komme jedoch darauf an, dass der Staat auch seinen Teil beitrage, sagt Kreten. „Tariftreuegesetze, wie wir sie im Saarland und Rheinland-Pfalz haben, sind der richtige Weg. Staatliche Aufträge sollte der bekommen, der sich an faire Löhne und soziale Standards hält.“ Mit Blick auf die Pläne der saarländischen Landesregierung, die Regelung zu überarbeiten, fordert Kreten jedoch Nachbesserungen. „Nicht nur bei großen Bauprojekten, sondern auch schon bei kleineren Aufträgen wie der Schulreinigung sollte die Tarif-Pflicht gelten“, so Kreten weiter. Aktuell greift das Tariftreuegesetz im Saarland erst bei Aufträgen ab 25.000 Euro. Thomas Kreten stammt aus Ottweiler im saarländischen Landkreis Neunkirchen. Nach seiner Ausbildung bei der Ottweiler Baugesellschaft, einem der größten Bauunternehmen im Saarland, engagierte er als sich Betriebsratsvorsitzender. Im Alter von 24 Jahren wechselte er zur damaligen Industriegewerkschaft Bau-Steine-Erden, die Vorgängerorganisation der IG BAU. Kreten war unter anderem Vorstandsmitglied im damaligen Bezirksverband Neunkirchen, Verhandlungsführer für die Baustoffindustrie in der Region und Fachmann für die Gebäudereinigung. Zuletzt organisierte er Warnstreiks in der Reinigungsbranche mit.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X