Mannheim – Erster Nachwuchs-Contest im Jugendhaus Herzogenried

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Nachwuchstänzer*innen zeigen ihr Können: Der erste Nachwuchs-Contest des Jugendhauses Herzogenried, Zum Herrenried 12, findet am Sonntag, den 22. März, zwischen 13 und 18 Uhr statt. Wieder einmal können die Zuschauer*innen im Jugendhaus Herzogenried einen Einblick in die junge Hip-Hop-Tanzszene Mannheims erlangen. Ab 13 Uhr werden beim ersten Nachwuchs-Contest Tanzgruppen in zwei verschiedenen Altersklassen gegeneinander antreten und von einer Jury bewertet. Je zehn Punkte werden für Choreografie, Technik und Synchronität, Kreativität, Kostüme und Effekte, Ausstrahlung und Sicherheit vergeben. In der ersten Altersklasse können alle Teilnehmer*innen unter zwölf Jahren antreten. Der zweite Wettbewerb besteht aus Teilnehmer*innen, die jünger als 16 Jahre sind. Für die Zuordnung der Tanzgruppen in die Altersklassen U12 und U16 wird der Altersdurchschnitt der gesamten Gruppe errechnet. Jede Gruppe erhält eine Urkunde. Alle erst-, zweit- und drittplatzierten Tanzgruppen können sich für den Best of Streetdance-Contest Baden-Württemberg 2021 qualifizieren. Informationen dazu auch unter www.streetdance-bw.de.

        Zusätzlich gibt es beim Nachwuchs-Contest im Jugendhaus Pokale für die besten drei Tanzgruppen in jedem Contest. Auch in den Wettbewerbspausen gibt es bei spannenden 1vs1-Battles, in denen Tänzer*innen einzeln gegeneinander antreten, viel zu sehen. Bereits um 11:30 Uhr öffnet das Jugendhaus seine Türen, damit teilnehmende Kinder und Jugendliche sich für die Battles anmelden und vorbereiten können. Dafür stehen Tanzräume zur Verfügung. Jo Escobar (Jo) und Jamie Carr aus dem Jugendhaus Erlenhof werden ab 12 Uhr die Battles moderieren und durch das Programm führen. Ab 13 Uhr startet der Streetdance-Contest. Die Anmeldegebühr von 10 Euro pro Gruppe kann am Veranstaltungstag vor Ort bezahlt werden. Die Teilnahme an den Battles ist kostenlos. Die Anzahl der teilnehmenden Gruppen ist begrenzt. Daher wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten. Online Anmeldung für Tanzgruppen und weitere Informationen unter: www.majo.de/jugendhaus-herzogenried.

        Für das leibliche Wohl wird zu kinder- und jugendgerechten Preisen gesorgt. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 5 Euro. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei. Der erste Nachwuchs-Contest im Jugendhaus Herzogenried ist eine Kooperation mit den Jugendhäusern Vogelstang, Erlenhof, der Jugendarbeit Mobil und der offenen Jugendarbeit Schwetzingerstadt. Diese sind Einrichtungen der Jugendförderung im Fachbereich Jugendamt und Gesundheitsamt. Das Ziel der Veranstaltung ist es, speziell Kinder und Jugendliche in den Mittelpunkt zu stellen und dazu zu motivieren, an einem Contest teilzunehmen. Ansprechpartnerin für weitere Informationen: Ariane Reiter, Telefon: 0621/2937666, E-Mail: ariane.reiter@mannheim.de.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS MANNHEIM

          >> Alle Meldungen aus Mannheim


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Ludwigshafen – LU läuft – Entdecke laufend oder walkend deine Stadt!

          • Ludwigshafen – LU läuft – Entdecke laufend oder walkend deine Stadt!
            Ludigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten in diesem Jahr bereits zahlreiche Lauf- und Walkingveranstaltungen abgesagt werden. Dennoch ist es aktuell bedeutsam, sein Immunsystem zu stärken. Dazu gehört insbesondere auch Bewegung. Sport fördert das psychische und körperliche Wohlbefinden. Vor diesem Hintergrund ist die Idee eines Stadtteillaufes mit dem Titel. „LU läuft – Entdecke laufend oder walkend ... Mehr lesen»

          • Ladenburg – Einladung zur digitalen Bürgerbeteiligung

          • Ladenburg – Einladung zur digitalen Bürgerbeteiligung
            Ladenburg / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.optikadam.de Im Dezember 2019 hat die Stadt Ladenburg durch das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg eine Förderung in Höhe von rund 21.000 Euro zur Entwicklung einer kommunalen Digitalisierungsstrategie erhalten. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte die Stadtverwaltung nun diese Strategie entwickeln. In den Themenfeldern Mobilität, Bildung und Betreuung, ... Mehr lesen»

          • Weinheim – Rauchmelder verhinderte schlimmeres – Mehrere Einsätze am Wochenende

          • Weinheim – Rauchmelder verhinderte schlimmeres – Mehrere Einsätze am Wochenende
            Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Drei Einsätze forderte die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt am Wochenende. Am Samstagmorgen wurde die Feuerwehr um kurz nach neun Uhr nach Lützelsachsen gerufen. Aus einem Haus ertönten Hilfeschreie. Nachbarn bemerkten die Hilferufe und verständigten die Rettungsorganisationen. Da die Polizei vor der Feuerwehr bereits am Einsatzort eingetroffen war, haben diese mithilfe des Pflegedienstes die ... Mehr lesen»

          • Neustadt – SPD Haardt übergibt Spende aus dem Heringsessen

          • Neustadt – SPD Haardt übergibt Spende aus dem Heringsessen
            Neustadt / Metropolregion Rhein-Neckar. Coronabedingt, verspätet und in kleinem Kreis übergab der Vorsitzende des SPD Ortsverein Haardt, Marc Finn Klein, den Erlös des diesjährigen Heringsessen an die zweite Vorsitzende des Nachbarschaftsladen Haardt, Rosalia Michel. Sie bedankte sich für die 300.- €, welche für die Arbeit des Vereins mit Geflüchteten Verwendung finden werden. Seit Jahren spendet ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – 83-Jährige Opfer von Betrugsmasche

          • Bad Dürkheim – 83-Jährige Opfer von Betrugsmasche
            Bad Dürkheim/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 12.07.2020 wurde einen 83-jährige Frau Opfer eines sogenannten “Schoulder Surfing” Betruges, bei dem persönliche Informationen, wie hier die persönliche Identifikationsnummer, ausgespäht werden. Sie befand sich an einem Überweisungsautomaten einer Bank in Bad Dürkheim, als sich eine dunkelhäutige männliche Person mit auffälliger Frisur (ähnlich Jackson Five) von hinten näherte. Dieser ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X