Mannheim – Sexuelle Belästigung am Hauptbahnhof – Bundespolizei sucht Geschädigte


        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) – Am Samstag, den 29.02.2020 gegen 5 Uhr morgens, fasste ein 26-jähriger Deutscher in der Lindenhofunterführung am Mannheimer Hauptbahnhof einer bislang unbekannten Geschädigten von hinten an das Gesäß. Hierauf wendete sich die Unbekannte gemeinsam mit ihrer Begleiterin an eine Streife der Bundespolizei. Sie schilderte den Sachverhalt und gab eine detaillierte Personenbeschreibung des Tatverdächtigen ab.

        Unverzüglich fahndeten die Beamten nach dem Täter. Kurze Zeit später konnte dieser an der Straßenbahnhaltestelle vor dem Hauptbahnhof erkannt und nach kurzer Flucht vorläufig festgenommen werden. Der alkoholisierte Mann wurde nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

        Da sich die Geschädigte nicht wie vereinbart auf die Wache am Hauptbahnhof begab um ihre Personalien zu hinterlassen, sucht die Bundespolizei nun nach Ihr.

        Die Geschädigte sowie ihre Begleiterin werden gebeten sich bei der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe unter 0721 / 120160 oder der kostenlosen Hotline der Bundespolizei 0800 / 6 888 000 zu melden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X