Ludwigshafen – CDU Mundenheim: Enge Straßen sorgen weiter für Fragen Verwaltung muss transparent handeln

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        „Man muss das alles mit Verwunderung und Verwirrung zur Kenntnis nehmen“, so äußert sich die Sprecherin der CDU Mundenheim Dr. Wilhelma Metzler im Nachgang der Ortsbeiratssitzung in Mundenheim am vergangenen Donnerstag. Die CDU hatte in einem Antrag von der Stadtverwaltung Auskunft über die Überwachungsmaßnahmen in dem Stadtteil insbesondere nach 20 Uhr und in den sogenannten „engen Straßen“ gefordert. Die Verwaltung konnte auf die Zeiten nach 20 Uhr und die „engen Straßen“ keinerlei Auskunft geben.
        Die Ordnungsbehörde unter dem Beigeordneten Andreas Schwarz (SPD) hatte vor einem Jahr von einem Wegfall von ca. 70 Parkplätzen in Mundenheim auf Grund der Enge der Straßen und der Durchfahrtsmöglichkeit für Rettungsfahrzeuge gesprochen. „Die Bürger sind nunmehr maximal verwirrt. Wir fordern genaue Auskunft, was nun Sache ist,“ so Metzler weiter. „War alles nur ein Sturm im Wasserglas? Dann wäre das Ganze mehr als unnötig. Wir wollen im Sinne eines transparenten Verfahrens den genauen Stand der Dinge wissen. Wenn sich die Einschätzung der Verwaltung geändert hat, wird das sicher auch für andere Stadtteile relevant“, so die CDU-Sprecherin Dr. Wilhelma Metzler abschließend. „Diese Intransparenz bei einem sehr emotional gehandelten Thema ist sehr schädlich“.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X