Heidelberg – Musikschule fördert musikalische Spitzenbegabungen! Dauerhafte Begabtenförderung und Studienvorbereitende Ausbildung ab September 2020


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Heidelberger Musik- und Singschule hat gezeigt, dass sie auch in der Leistungsspitze erfolgreich ist. Die 2019 zunächst als Pilotprojekt eingeführte Begabtenförderung und die Studienvorbereitende Ausbildung will sie ab dem Schuljahr 2020/2021 deshalb dauerhaft fortführen. Der Gemeinderat hat dafür am 13. Februar 2020 grünes Licht gegeben. „Wir können dadurch die jungen Musikerinnen und Musiker ihrer Begabung entsprechend kontinuierlich fördern und ihnen helfen, einen Musikberuf zu ergreifen“, sagt Kersten Müller, Direktor der Musik- und Singschule.

        Die Förderung erfolgt künftig in zwei Schritten erfolgen:

        Begabte Nachwuchstalente im Alter zwischen 9 und 15 Jahren werden mit einem Stipendium der Förderstiftung der Musik- und Singschule gefördert. Die Stipendiaten erhalten wöchentlich 15 Minuten zusätzlichen instrumentalen oder vokalen Hauptfachunterricht, 45 Minuten Unterricht in Gehörbildung/Musiktheorie und sie müssen Teil eines Orchesters oder einer Kammermusikformation sein.

        In einem nächsten Schritt sollen Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 18 Jahren, die einen Musikerberuf ergreifen wollen, in einer studienvorbereitenden Klasse gefördert werden. Die maximal acht Schülerinnen und Schüler der Klasse erhalten wöchentlich 30 Minuten zusätzlichen instrumentalen oder vokalen Hauptfachunterricht, 30 Minuten zusätzlichen instrumentalen oder vokalen Nebenfachunterricht, 60 Minuten Unterricht in einem Ergänzungsfach (Gehörbildung/ Musiktheorie/ Improvisation/ Komposition/ Berufskunde Musik- und Kreativwirtschaft) und die Möglichkeit zur Teilnahme am Begabtennetzwerk Amadé der Musikhochschule Mannheim.

        Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Begabtenförderung und der Studienvorbereitenden Ausbildung bezahlen die reguläre Gebühr für die Einzelunterricht-Stunde. Die Kosten für die zusätzliche Förderung ist für sie kostenfrei. Der Musikschule entstehen dadurch künftig geschätzte Einnahmeausfälle von rund 24.000 Euro. Die Finanzierung erfolgt durch die Erhöhung des Landeszuschusses, durch Zuwendungen der Förderstiftung der Musik- und Singschule und über das Gesamtbudget der Musikschule.

        Im Juli 2020 sollen die Schülerinnen und Schüler ausgewählt werden, die als Nachwuchstalente an der Musikschule gefördert werden.

        Kontakt

        Informationen zur Begabtenförderung an der Musik- und Singschule gibt es bei Kersten Müller, Telefon 06221 58-43520, E-Mail kersten.mueller@heidelberg.de.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X