Rhein-Pfalz-Kreis – Der Rhein-Pfalz-Kreis sucht eine/-n ehrenamtliche/-n Behindertenbeauftragte/-n (m/w/d)

        Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar.
        Das Ehrenamt es Behindertenbeauftrage/n ist für den Rhein-Pfalz-Kreis ein wichtiger Baustein, um den Belangen behinderter Menschen im Kreisgebiet gerecht zu werden. Dazu möchte der Landkreis allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Chance bieten, sich in diesem Themengebiet zu engagieren. Zu den Aufgaben der/des ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten gehören insbesondere:
        • die Koordination in allen Behindertenangelegenheiten als Bindeglied zwischen örtlichen Beauftragten, freien Trägern, Selbsthilfegruppen und Vereinen
        • die Förderung verschiedener Aktivitäten zur Verbesserung der Lebensbedingungen und der Teilhabe behinderter Menschen in allen Lebensbereichen
        • die Beratung von Menschen mit Behinderung zu festen Sprechzeiten und die Vermittlung der individuellen Bedürfnisse, Beschwerden und Empfehlungen gegenüber der Kreisverwaltung
        • Mitwirkung bei der behindertengerechten Gestaltung öffentlicher Gebäude, Anlagen, Verkehrsräumen und des öffentlichen Verkehrs
        • Beratung, Betreuung, Kontaktpflege und Zusammenarbeit mit anderen Behörden, Wohlfahrtsverbänden, Selbsthilfegruppen, Ärzten und Pflegeinrichtungen
        • Kontaktstelle zum Landesbehindertenbeauftragten und dem Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie
        • als zentrale Anlaufstelle der Verwaltung in allen Fragen bezüglich Behinderung zu wirken.
        Für die Erfüllung dieser ehrenamtlichen Aufgaben wird eine verantwortungsbewusste, einsatzbereite und kontaktfreudige Persönlichkeit gesucht, die über ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen für und in die Belange, Wünsche und Probleme von Menschen mit Behinderung verfügt.

        Nach der Hauptsatzung des Rhein-Pfalz-Kreises erhält die/der Behindertenbeauftragte für die notwendigen baren Auslagen und sonstige Aufwendungen monatlich im Voraus eine pauschale Aufwandsentschädigung von 285,23 Euro. Daneben wird eine Reisekostenvergütung für Dienstreisen nach den Bestimmungen des Landesreisekostengesetzes erstattet.
        Die/Der Behindertenbeauftragte wird vom Kreistag für die Dauer seiner gesetzlichen Wahlzeit gewählt – somit bis zu den nächsten Kommunalwahlen im Jahr 2024.
        Interessierte richten bitte ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 28.Februar 2020 an die:
        Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis
        Vorzimmer des Landrates
        z.Hd. Tilo Meinke
        Europaplatz 5
        67063 Ludwigshafen/Rh.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X