Mannheim – NACHTRAG: Schwerer Unfall B36 – Zeugen gesucht


        Mannheim/Mannheim-Lindenhof/Metropolregion Rhein-Neckar. (ots)

        Wie bereits berichtet, ereignete sich am Dienstagabend auf der B 36/Südtangente in Mannheim ein schwerer Verkehrsunfall, an dem ein Sattelzug und zwei Pkw beteiligt waren. Ein 32-jähriger Mann war gegen 19.30 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Südtangente in Richtung Fahrlachtunnel unterwegs. Kurz vor dem Victoria-Hochhaus stieß er aus bislang unbekannter Ursache gegen einen voran Fahrenden VW eines 58-Jährigen und schob diesen anschließend mehrere Meter vor sich her. Im weiteren Verlauf gerieten beide auf den Mittelgrünstreifen, der beide Fahrbahnen voneinander trennt. Hier wird der VW gegen einen Baum geschoben und um diesen herum auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er schließlich gegen einen in Richtung Ludwigshafen fahrenden Skoda eines 53-jährigen Mannes stieß. Die beiden Pkw kommen auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Ludwigshafen zum Stillstand. Der Sattelzug beschädigte in der weiteren Folge noch mehrere Bäume auf dem Grünstreifen, prallte gegen die rechten Leitplanken und kam schließlich quer über beide Fahrstreifen in Fahrtrichtung Fahrlachtunnel mit dem Führerhaus entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

        Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt, der 53-jährige Skoda-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und der Fahrer des VW wurde schwer verletzt. Bei ihm konnte der Notarzt Lebensgefahr nicht ausschließen. Beide Verletzten wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

        Die beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

        Die Fahrbahnen mussten wegen ausgelaufener Betriebsstoffe durch eine Fachfirma gereinigt werden. Während der Unfallaufnahme, Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Südtangente zwischen Fahrlachtunnel und Konrad-Adenauer-Brücke in beide Fahrtrichtungen bis ca. 0.40 Uhr voll gesperrt.

        Die weiteren Unfallermittlungen dauern an.

        Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-4222 zu melden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X