Hoffenheim – TSG stellt auf Mehrweg-System um

        Hoffenheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Für die TSG Hoffenheim markiert das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (18. Januar, 15.30 Uhr) den Beginn einer neuen Nachhaltigkeits-Ära. Der Fußball-Bundesligist geht seinen Weg des Umwelt- und Klimaschutzes auch dank seines strategischen Partners PreZero konsequent weiter und stellt mit Beginn der Rückrunde das Trinkbecher-System in der PreZero Arena auf Mehrweg-Nutzung um. „Dies ist ein weiterer großer Schritt auf dem Weg, unsere ehrgeizigen Umweltschutz-Ziele zu erreichen“, sagt TSG-Geschäftsführer Dr. Peter Görlich. „Dabei agieren wir bewusst nicht aus einem Reflex heraus, sondern auf Grundlage klarer Fakten und mit der inneren Überzeugung, richtig zu handeln.“ Die Umstellung auf ein Mehrweg-System ist ein zusätzlicher Baustein im Rahmen der Zukunftsstrategie „TSG ist Bewegung“ und dient dem konsequenten Klima- und Umweltschutz.

          Dank PreZero, dem Spezialisten für Wertstoffmanagement aus Neckarsulm, der seit einem Jahr auch Namensgeber der TSG-Arena ist, wurde das Für und Wider einer Mehrweg-Lösung sorgfältig abgewogen und wissenschaftlich erforscht. „Wir haben die Wertstoffströme genau untersucht“, sagt PreZero-Geschäftsführer Dietmar Böhm. Insgesamt werden bei einer ausverkauften Arena pro Spiel rund 22.000 Becher (0,5 l), 2.500 Kaffeebecher und 5.000 Glühweinbecher im Ausschank benötigt. Die zuvor genutzten 0,5 l-Einwegbecher bestehen aus Polylactiden (PLA), für die es in Deutschland keine geeignete Möglichkeit der Kompostierung oder des Recyclings gibt. Daher reiften die Überlegungen, das System komplett umzustellen – und zwar auf die bestmögliche Alternative für die PreZero Arena. Die neuen Becher in der 0,3 l- sowie in der 0,5 l-Größe (mit verschiedenen Eichstrichen je nach Kaltgetränk) bestehen aus widerstandsfähigem Polyethylen (PE). „Sie können bis zu 400 Mal gespült werden“, erklärt der Wertstoff-Experte Böhm. Damit ist das wichtigste Ziel, nämlich eine bessere Öko-Bilanz als die Einwegbecher aufzuweisen, bereits übererfüllt. Denn als Faustregel gilt: Je öfter Mehrwegbecher genutzt werden, desto nachhaltiger sind sie im Vergleich zu Einwegbechern. Deren Produktion wird nun eingespart. Bei 17 Heimspielen pro Saison landeten bislang insgesamt rund eine halbe Million Becher im Müll.

          Besonders positiv im Fall der TSG Hoffenheim: Die neuen Mehrwegbecher aus der Sinsheimer Arena werden im nahegelegenen Schwarz-Restaurant am Neckarsulmer Stiftsberg gespült. Damit legen die Becher lediglich eine einfache Wegstrecke von rund 30 Kilometern zurück. Viele Gedanken haben sich die Verantwortlichen der TSG wie PreZero auch über das geeignete Pfand-System gemacht. Dabei halfen auch die Erkenntnisse aus dem Verkauf von Heißgetränken, die zuletzt bereits in Mehrwegbechern – ohne Pfand – ausgegeben wurden. Von diesen Gefäßen wurden jedoch maximal ein Drittel an den Kiosken zurückgegeben und dadurch in das Mehrweg-System zurückgeführt. Der Rest wurde in den Müll geworfen und war damit der Wiederverwendung entzogen.

          „Die Vision von PreZero ist ein Wertstoffmanagement, bei dem es keine Abfälle gibt“, sagt Dietmar Böhm. „Durch die Wiederverwendung sparen unsere Kunden nicht nur Entsorgungskosten, sondern schonen auch Ressourcen und tragen zum Umweltschutz bei.” Deswegen wurde ein Pfandsystem etabliert. Die TSG und PreZero beschreiten auch dabei eigene, innovative Wege. Das Pfand für die Becher im Umlauf der Arena beträgt lediglich 50 Cent und liegt damit zum Teil deutlich unter dem Niveau anderer Bundesligisten. „Das Pfandsystem soll für uns kein Geschäftsmodell sein“, betont TSG-Geschäftsführer Frank Briel. „Wir wollen damit keinen Gewinn machen.“ Dazu gehört auch, dass die Becher nicht mit Motiven bedruckt und deshalb verstärkt einbehalten und gesammelt werden. „Wir wollen nicht weitere Erlöse erzielen, sondern gemeinsam mit unseren Fans und Partnern aus unserer Arena einen zukunftsweisenden Ort für Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz machen”, erklärt Briel.

          Zudem können Fans von Februar an im Umlauf der Arena ihre Becher an Spendenstationen abgeben und somit Umweltprojekte unterstützen. Bei der Partie gegen Eintracht Frankfurt werden Volunteers von PreZero mit Sammelröhren an den Aufgängen stehen, um diese Becherspenden entgegenzunehmen. Die Erlöse kommen dabei einem Projekt des World Wide Fund for Nature (WWF) zugute, das sich um die Reduzierung von Plastikabfall in den Meeren kümmert. Ob die Stadionbesucher ihre Becher spenden oder sich das Pfand auszahlen lassen – sie unterstützen in jedem Fall ein sinnvolles Ziel und den Weg der TSG zum Spitzenklub – auch im Klima- und Umweltschutz.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • MEDIENPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Reilingen – Angebliche Enkelin bringt 81-jährigen Mann um seine Ersparnisse

            • Reilingen – Angebliche Enkelin bringt 81-jährigen Mann um seine Ersparnisse
              Reilingen/Rhein-Neckar-Kreis: Angebliche Enkelin bringt 81-jährigen Mann um seine Ersparnisse – Polizei sucht Zeugen (ots) Ein 81-jähriger Mann wurde am Dienstagnachmittag von einer trickreichen Betrügerin um seine Ersparnisse gebracht. Der 81-Jährige erhielt gegen 14 Uhr den Anruf einer jungen Frau, die sich als seine Enkelin ausgab. Diese gab vor, für einen Immobilienkauf dringend einen höheren Bargeldbetrag ... Mehr lesen»

            • Mannheim – Ruhepause für die Natur: Reißinsel ab 1. März gesperrt

            • Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar Die Reißinsel ist eine der letzten natürlich vorkommenden Rheinauen im Oberrheingebiet. Dort leben seltene Tier- und Pflanzenarten. Um insbesondere brütenden Vögel zu schützen, wird das Gebiet jedes Jahr von dem Beginn der Vegetationszeit Anfang März, bis einschließlich Juni für Besucher*innen gesperrt. In diesen vier Monaten ziehen die dort lebenden Tiere ungestört ... Mehr lesen»

            • Frankenthal – Erkenbert Museum erwirbt Skizzenbücher des Frankenthaler Künstlers Carl Ludwig Schubart

            • Frankenthal – Erkenbert Museum erwirbt Skizzenbücher des Frankenthaler Künstlers Carl Ludwig Schubart
              Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Aus Spendenmitteln gelang dem Erkenbert-Museum vor Kurzem der Ankauf von zwei Skizzenbüchern aus dem 19. Jahrhundert. Sie stammen aus dem Nachlass des Frankenthaler Malers und Lithographen Carl Ludwig Schubart. Die raren Objekte wurden dem Museum aus Privatbesitz angeboten und bilden nun das Kernstück der Sammlung von Zeichnungen und Lithographien von der ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Nach dem Tod von Dr. Werner Ludwig: Kondolenzbücher liegen aus

            • Ludwigshafen – Nach dem Tod von Dr. Werner Ludwig: Kondolenzbücher liegen aus
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Nach dem Tod des Ludwigshafener Ehrenbürgers, Oberbürgermeister a.D. Dr. Werner Ludwig, können sich Bürger*innen, die ihre Anteilnahme zum Ausdruck bringen möchten, im Rathaus und in allen Büros der Ortsvorsteher*innen in Kondolenzbücher eintragen. Diese liegen bis zum Ende der kommenden Woche aus. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck hat für die städtischen Gebäude am 25. ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Kartes: „Baukindergeld bleibt absolute Erfolgsgeschichte“

            • Ludwigshafen – Kartes: „Baukindergeld bleibt absolute Erfolgsgeschichte“
              Ludwigshafen / Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Erneut steigende Zahl der Anträge in Ludwigshafen, Frankenthal und Rhein-Pfalz-Kreis Das Baukindergeld der Bundesregierung bleibt weiter ein vielgenutztes Mittel zur Finanzierung des Eigenheims. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes nach Veröffentlichung der Förderzahlen 2019 der KfW-Bankengruppe hin. In Ludwigshafen, Frankenthal und dem Rhein-Pfalz-Kreis haben 662 Antragsteller im vergangenen Jahr ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            • PRODUKTIONSPARTNER
              Raphael B. Ebler Medienproduktion

            • VIDEOS

            • SPORTVIDEOS

            • GESELLSCHAFTSVIDEOS

            • DIE NEUSTEN MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE
              >> IM VIDEOCENTER und
              >> BEI YOUTUBE

              Abonnieren bei Youtube!

              • NÄCHSTE EVENTS

                Februar 2020

                24Feb - 28GanztägigHeidelberg - Affentheater in der Zooschule und tüfteln im Techniklabor in den Faschingsferien(Ganztägig)

                27Feb14:30- 17:30Frankenthal - Seniorentreffpunkt "Tanz und Gemütlichkeit"14:30 - 17:30

                27Feb16:30- 0:00Heidelberg - Christina Rubruck liest Yasmina Reza „Babylon”16:30 - 0:00

                28Feb - 29GanztägigLudwigshafener Theaterfrühling im Pfalzbau - Hochklassige Gastspiele(Ganztägig)

                28Feb9:00- 15:00Heidelberg - Job-Speed-Dating für Geflüchtete9:00 - 15:00

                28Feb9:00- 15:00Heidelberg - Integration in den Arbeitsmarkt: "Job-Speed-Dating“ für Geflüchtete und Zugewanderte!9:00 - 15:00

                28Feb15:30- 18:00Frankenthal - Kindermuseum des Erkenbert-Museums - Thema "Schaltjahr 2020"15:30 - 18:00

                28Feb18:00- 21:00Dannstadt-Schauernheim - Ebay Crashkurs18:00 - 21:00

                28Feb20:00- 0:00Heidelberg - "Erst die Fakten, dann die Moral!" Grünen-Politiker Boris Palmer im DAI-Heidelberg20:00 - 0:00

                28Feb20:00- 0:00Landau - „Tour de Farce“: Amüsanter Ritt durch menschliche Abgründe20:00 - 0:00

                29Feb10:00- 13:00Frankenthal - Ukulele-Workshop für Fortgeschrittene in der Stadtbücherei10:00 - 13:00

                29Feb10:30- 0:00Hockenheim - Geheimnisse eines Wombats - Lesung für Kinder10:30 - 0:00

            • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




            • SPORTNEWS

              >> Weitere

            • GESELLSCHAFTSNEWS

              >> Weitere

            • VERBRAUCHERINFO

              >> Weitere

            • MEDIENPARTNER
              Raphael B. Ebler Medienproduktion

            • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

              Wenn Sie uns Nachrichten oder Events zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

              >> News/Event einsenden

              Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X