Ludwigshafen – Mundenheim und Rheingönheim brauchen weiter eng getaktete Schienenverbindungen

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.

        Die Ludwigshafener SPD ruft die Verantwortlichen im Verkehrsbereich dazu auf, auch über den Januar hinaus eine eng getaktete S-Bahn-Anbindung von Mundenheim und Rheingönheim zu gewährleisten. „Nur alle Stunde eine schnelle Schienenverbindung anzubieten, ist für diese wichtige Verbindung viel zu wenig“, betonen die Landtagsabgeordnete Anke Simon und Stadtratsfraktionsvize Christian Schreider vor dem Hintergrund der möglichen Streichung der gerade erst eingerichteten zusätzlichen S-Bahn-Halte. Auch die aktuelle Planung, weiterhin nur Busersatzverkehr auf der Stadtbahn-Linie 6 darzustellen, müsse dabei auf den Prüfstand.
        Quelle:SPD Stadtverband Ludwigshafen

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X