Landau – EWL bilanziert 2018 3,2 Millionen Euro investiert – Rückstellungen für Altersversorgung belasten Jahresergebnis

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Das uneingeschränkte Testat der Wirtschaftsprüfung ziert den offiziellen Jahresabschluss 2018 des Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebs Landau (EWL). Die wichtigsten Eckpunkte wird der Vorstandsvorsitzende Bernhard Eck am 26. November dem Verwaltungsrat erläutern. Denn grundsätzlich hat das städtische Entsorgungsunternehmen gut gewirtschaftet und dazu rund 3,2 Millionen investiert. Dennoch stand Ende 2018 ein Verlust von 96.728 Euro in den Büchern. „Das abgeschlossene Geschäftsjahr war durch einige Sondereffekte geprägt. Diese tragen wir und haben sie in unserer Bilanz verarbeitet“, berichtet Bernhard Eck. Größter Brocken sind rund 975.000 Euro für Pensions- und Beihilferückstellungen. Diese sind notwendig, weil einige Kollegen in den verdienten Ruhestand gingen und weltweit Geldanlagen kaum noch Zinsen bringen. Darauf ist aber auch die öffentlich organisierte Altersversorgung angewiesen. „Das ist eine Herausforderung, der sich alle öffentlich-rechtliche Unternehmen stellen müssen – und somit auch der EWL“, konstatiert Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron als Vorsitzender des Verwaltungsrates. Dazu gehören auch Rückzahlungen an den Fiskus, die das kommunale Unternehmen durch veränderte Bedingungen bei der Körperschaftssteuer leisten musste.

          Betriebszweige Abwasser und Abfall
          Der Betriebszweig Abwasser schloss mit einem Gewinn von 373.000 Euro und lag damit nahezu im Plan. Erhöhten Einnahmen aus den Abwassergebühren standen deutlich erhöhte Aufwendungen für bezogene Leistungen, insbesondere für den Kanalunterhalt, gegenüber. Gut zwei Millionen Euro investierte das städtische Unternehmen in die Abwasserführung und -reinigung. „Wir sind hier mit einem geschärften Blick für die Zukunft unterwegs. Der sorgsame Umgang mit Abwasser und eine hohe Reinigungsleistung der Kläranlage sind enorm wichtige Beiträge zum Umwelt- und Grundwasserschutz“, hält Dr. Maximilian Ingenthron fest. Grundsätzlich gilt das auch für die Abfallbeseitigung, die eine immer größere Herausforderung in Europa wird. Das merkt der EWL unter anderem beim Verkauf von Altpapier, Elektroschrott oder Altholz. Hier sind immer weniger Erlöse zu erwirtschaften, die in den vorigen Jahren zur Entlastung der Abfallgebühren beigetragen haben. Zusätzlich spürt der EWL die deutlich gestiegenen Logistikkosten durch die Neuausschreibung der Transportleistungen. Ein Grund für den Verlust von 354.000 Euro des Betriebszweiges Abfall, den der EWL wie alle anderen Betriebszweige auch wirtschaftlich eigenständig bilanziert, sind die bereits erwähnten Pensionsrückstellungen und z. B. der Rückgang bei Erlösen der Papierverwertung. Günstig auf das Betriebszweigergebnis wirkte sich der Verkauf des Grundstücks der früheren Müllumschlaganlage aus, nachdem der neue Wertstoffhof am 2. Januar 2018 seinen Betrieb aufnahm. „Das war ein wichtiger Meilenstein. Denn dort stehen wir den Landauer Bürgerinnen und Bürgern mit einem umfassenden Umweltservice und einer wöchentlichen Öffnungszeit von 48 Stunden zur Verfügung“, resümiert Bernhard Eck.

          Weitere Betriebszweige
          Im Bauhof gelang es, das Vorjahresergebnis deutlich zu verbessern. Die geplante schwarze Null konnte aber noch nicht erreicht werden. Ein wichtiger Grund sind die höheren Personalkosten, denn einige freie Stellen konnten im Jahresverlauf besetzt werden.
          Im Betriebszweig Straßenreinigung schlugen höhere Aufwendungen sowohl für die Papierkorbentleerung als auch für die Altersvorsorge zu Buche. Der Betriebszweig schließt mit einem Fehlbetrag, der jedoch im Wirtschaftsplan für 2018 so einkalkuliert war.
          Positiv schloss dagegen die interne Serviceeinheit das Berichtsjahr ab, hier gelang es, den im Wirtschaftsplan vorgesehenen Gewinn zu realisieren. „Das Jahr 2018 ist nun auch bilanziell abgeschlossen. Nun gilt es, nach vorne zu schauen – denn auf den EWL als Umweltunternehmen im Dienste der Bürgerschaft warten große Aufgaben“, schloss Dr. Maximilian Ingenthron mit einem Dank an alle Beschäftigten des EWL.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            • PRODUKTIONSPARTNER
              Raphael B. Ebler Medienproduktion

            • VIDEOS

            • GESELLSCHAFTSVIDEOS

            • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
              >> VIDEOCENTER

              • NÄCHSTE EVENTS IN LANDAU

                Februar 2020

                9Feb - 10AprFeb 90:00Apr 10Landau - Meisterkonzerte mit Kammermusik von Beethoven0:00 - (April 10) 0:00

                28Feb20:00- 0:00Landau - „Tour de Farce“: Amüsanter Ritt durch menschliche Abgründe20:00 - 0:00

              • NÄCHSTE EVENTS

                Februar 2020

                17Feb - 24Feb 170:00Feb 24Heidelberg - Sich wehren lernen! Workshops zur Selbstverteidigung beim Frauennotruf0:00 - 0:00 (24)

                17Feb14:11- 17:00Mannheim - Seniorenprunksitzung im Rosengarten14:11 - 17:00

                17Feb16:30- 21:00Frankenthal - Erkenbert-Museum - „Museum im Koffer“ zum Thema Karneval16:30 - 21:00

                17Feb16:40- 17:40Ludwigshafen - Zumba beim ESV Ludwigshafen16:40 - 17:40

                18Feb20:00- 21:30Heidelberg - Festival TECart Dance 2020 für Medienkunst und Tanz20:00 - 21:30

                19Feb - 20Feb 1910:00Feb 20Dannstadt-Schauernheim - JKS in den Ferien - Goldschmieden (ab 10)10:00 - 16:00 (20)

                19Feb17:00- 0:00Heidelberg - Neu gewählter Jugendgemeinderat tagt17:00 - 0:00

                19Feb19:30- 21:30Rhein-Pfalz-Kreis - Frauenkino „Mädelsabend“ im Capitol LichtspielTheater19:30 - 21:30

                20Feb18:00- 0:00Heidelberg - Neues Bauvorhaben an der Montpellierbrücke! Informationsveranstaltung18:00 - 0:00

                20Feb20:00- 21:30Heidelberg - Festival TECart Dance 2020 für Medienkunst und Tanz20:00 - 21:30

                21Feb20:00- 23:00Frankenthal - Zuckerfabrik - Konzert mit Dr. Seltsam und Gelbsucht20:00 - 23:00

                22Feb14:11- 17:00Frankenthal - Fastnachtsumzug in der Innenstadt14:11 - 17:00

                22Feb20:00- 21:30Heidelberg - Festival TECart Dance 2020 für Medienkunst und Tanz20:00 - 21:30

                23Feb14:11- 16:00Heppenheim - Fastnachtsumzug14:11 - 16:00

                23Feb14:11- 17:00Heidelberg - Faschingsumzüge14:11 - 17:00

                Weitere Events anzeigen
            • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




            • GESELLSCHAFTSNEWS

              >> Weitere

            • VERBRAUCHERINFO

              >> Weitere

            • MEDIENPARTNER
              Raphael B. Ebler Medienproduktion

            • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

              Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

              >> News/Event einsenden
              >> A-Z-Eintrag einsenden

              Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X