Heidelberg – Fridays for future: Verkehrsbehinderungen durch Demonstrationszug am Freitag den 29. November

        Verkehrsbehinderungen durch Demonstrationszug “Fridays for future:” am Freitag den 29. November. Die Klimaschutz-Bewegung findet in Heidelberg seit jeher schon Gehör: Die Stadt ist seit Jahren schon in diesem Bereich auf allen Ebenen aktiv. Im Frühjahr fand die Internationale Klimaschutzkonferenz ICCA in Heidelberg bei Energy Cities Präsident Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner statt- Foto: MRN-NEWS/Atossa Kamran

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Aufgrund eines großen Demonstrationszugs, den die Fridays for future-Bewegung angemeldet hat, ist in der Heidelberger Innenstadt am Freitag, 29. November 2019, zwischen 10 und 15 Uhr mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Bei der Klimaschutz-Demo unter dem Motto „Global day on Climate Action“ werden zwischen 3.000 und 5.000 Teilnehmende erwartet.

        Der Demonstrationszug wird folgende Route nehmen: Schwanenteichanlage/Poststraße – Rohrbacher Straße – Bismarckplatz (östliche Busspur) – Sofienstraße – Theodor-Heuss-Brücke – Brückenkopfstraße – Uferstraße – Neckarvorland. Aus der Poststraße kommend, wird der Zug entlang der Rohrbacher Straße über die Busspur des Bismarckplatzes und anschließend über die Theodor-Heuss-Brücke geführt. Von dort biegen die Demonstrantinnen und Demonstranten in die Brückenkopfstraße ab und weiter über die Uferstraße auf die Neckarwiese.

        In der Zeit der Demonstration werden die genannten Straßen für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Verkehr wird über die Kurfürsten-Anlage und die Friedrich-Ebert-Anlage umgeleitet. Zudem wird die Alte Brücke voraussichtlich zwischen 11 Uhr 15 Uhr für den Autoverkehr freigegeben. Fußgänger können die Strecke durchgehend passieren. Die Ausfahrt des Parkhauses P1 in der Poststraße wird freigehalten, so dass Benutzer des Parkhauses ungehindert in Richtung Kurfürsten-Anlage ausfahren können.

        Bei Bussen und Bahnen der Rhein-Neckar Verkehr GmbH wird es voraussichtlich auch zu Beeinträchtigungen und gegebenenfalls zu großräumigen Umleitungen kommen. Die Fahrgäste des ÖPNV werden gebeten, während der gesamten Zeit des Demonstrationszuges auf die Informationen im Fahrzeug und an den Haltestellen zu achten.

        Den überörtlichen Verkehr betreffend wird darum gebeten, den innerstädtischen Bereich in der genannten Zeit zu meiden und weiträumig zu umfahren. Insbesondere der Schwerverkehr aus Richtung Neckartal muss bereits in Neckargemünd über die Friedensbrücke auf die B 37 fahren. Dies gilt ebenso für den Schwerverkehr aus Richtung Wilhelmsfeld mit Fahrtziel Innenstadt oder Autobahn. Die Alte Brücke kann Schwerverkehr nicht aufnehmen. Die Brücke in Ziegelhausen hat eine Durchfahrtsbeschränkung für Fahrzeuge über 20 Tonnen.

        • INSERAT
          Innovative Küche
          www.küchenstudio-ludwigshafen.de


          BLEIB ZUHAUSE!! STAY HOME!! EVDE KALMAK!! البقاء في المنزل!!
          AUFGRUND DES SICH AUSBREITENDEN CORONAVIRUS RUFEN WIR AUF, VORERST ZUHAUSE ZU BLEIBEN UND ALLE UNNÖTIGEN AUSSENAUFENTHALTE UND NAHKÖRPERKONTAKTE IN DER ÖFFENTLICHKEIT UNBEDINGT ZU VERMEIDEN!
          ACHTEN SIE AUF DIE EINHALTUNG DER HYGIENE-EMPFEHLUNGEN UND ALLGEMEINVERFÜGUNGEN IHRER LOKALEN BEHÖRDEN!
          WIR HALTEN SIE AUF DEM LAUFENDEN!


          INSERAT
          Hauck KG Mineralöle
          www.hauck-kg.de

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X