Mannheim – rnv installiert an vier Haltestellen Gum-Walls

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwoch, 30. Oktober 2019, wurden an vier ausgewählten Haltestellen im Verkehrsgebiet der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) sogenannte „Gum-Walls“ installiert. Mithilfe der farbenfrohen Kästen wollen die Verkehrsbetriebe als präventive Maßnahme eingetretene Kaugummis im Haltestellenbereich verhindern. In einem sechsmonatigen Testlauf, bei dem die Verschmutzung der Haltestellen dokumentiert wird, soll der Effekt auf die Sauberkeit der Haltestellenbereiche überprüft werden. Drei Gum-Walls werden in Ludwigshafen an der Haltestelle Berliner Platz, zwei Gum-Walls am Mannheimer Paradeplatz sowie jeweils zwei an den Haltestellen HD Hauptbahnhof und Stadtwerke in Heidelberg installiert. Bei jeder der vier Haltestellen werden die Gum-Walls jeweils nur auf einer Bahnsteigseite montiert, während auf der gegenüberliegenden Seite weiterhin lediglich Mülleimer stehen. Bis zum Frühsommer 2020 soll festgehalten werden, wie viele Kaugummis auf welcher Bahnsteigseite achtlos den Weg auf den Boden finden und welche präventive Wirkung die Gum-Walls auf die Sauberkeit der Haltestelle haben.

        „Gerade auf dem recht neuen Bodenbelag der Mannheimer Planken sind festgetretene Kaugummis ein Ärgernis“, erläutert Martin in der Beek, Technischer Geschäftsführer der rnv. „Wir möchten mit den auffälligen Gum-Walls auch Aufmerksamkeit für die Entsorgung der Kaugummis generieren. Die Haltestellen sind der erste Kontaktpunkt mit jedem einzelnen unserer Fahrgäste – es ist uns wichtig, diese nachhaltig sauber zu halten.“ An den grauen Metallkästen mit Streifen in rnv-orange und bunter Front können alte Kaugummis auf die farbenfrohen Smiley-Motive geklebt werden. Wenn der Motivbogen der Gum-Wall anschließend voll ist, wird das Papier in Ludwigshafen durch die Haltestellenservicegruppe der rnv und in Mannheim sowie Heidelberg durch die Mitarbeiter der Stadtreinigung einfach entfernt und im Müll entsorgt. Zwischen April und Juni hatte die rnv Gum-Walls bereits an ausgewählten Haltestellen im Rahmen eines achtwöchigen Pilotprojekts getestet, um herauszufinden, wie Fahrgäste diese Innovation nutzen. Verbunden mit saubereren Haltestellen sollen so auch Kosten, die durch die aufwändige Kaugummientfernung vom Boden anfallen, reduziert werden. Neben den montierten Gum-Walls bleiben Mülleimer, in denen sich Kaugummis nebst anderem Abfall weiterhin einfach entsorgen lassen, an den Haltestellen bestehen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X