Mannheim / Heidelberg – Studieren und nebenbei gründen: Wie Studierende in Mannheim und Heidelberg den Schritt in die Selbstständigkeit schaffen

        Mannheim / Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar – Die Universitäten von Mannheim und Heidelberg haben schon so manches erfolgreiches Unternehmen hervorgebracht. Das liegt unter anderem daran, dass sie ihre Studierenden bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee unterstützen. Eine solche Hilfe kann aber immer nur ein erster Schritt sein. Wichtig ist, dass sich die Studierenden eine eigene Geschäftsidee überlegen, die Finanzierung sichern, ein Netzwerk aufbauen und mit der Umsetzung beginnen. Viele positive Beispiele zeigen, dass sich der Mut zu diesem Schritt lohnt.

        Die Gründung eines Unternehmens ist mit zahlreichen Aufgaben verbunden. Foto: pixabay.de © Gerd Altmann CCO Public Domain

        Eine Geschäftsidee entwickeln

        Im Grunde ist eine Universität der ideale Ort, um eine Geschäftsidee zu entwickeln. Täglich ist man mit vielen kreativen Menschen zusammen und erweitert in Vorlesungen und Seminaren den eigenen Horizont. Dadurch, dass das eigene Kreativpotential geweckt wird, ergeben sich quasi von selbst Ideen für Produkte und Dienstleistungen, die die Welt noch braucht.

        Eine gute Idee allein reicht aber noch nicht für eine Unternehmensgründung aus. Wichtig ist es, einen konkreten Geschäftsplan zu entwickeln. Hier wird unter anderem klar festgelegt, welche Kenntnisse und Technologien für das Unternehmen gebraucht werden, wie viel Zeit in die Gründung investiert werden muss, wie viel Geld für die Gründung benötigt wird und vieles mehr. Erst durch die klare Strukturierung der eigenen Ideen und einer Unterfütterung mit betriebswirtschaftlichen Überlegungen und Konzepten kann eine Geschäftsidee Form annehmen.

        Die Finanzierung sichern

        Für die Gründung eines Unternehmens ist ein solider Finanzplan unerlässlich.Foto: pixabay.de © Robert-Owen-Wahl CCO Public Domain

        Für die erfolgreiche Gründung eines Unternehmens ist es wichtig, Finanzmittel zur Verfügung zu haben. Mit diesen können Gebühren bezahlt, Materialien eingekauft oder Produktionsstätten angemietet werden. Die Universitäten von Mannheim und Heidelberg bieten ihren Studierenden Hilfe in Form einer Gründerberatung oder mit Gründer-Events. Zudem stellen Sie die Förderprogramme der Ministerien sowie Produkte wie den KfW-Gründerkredit vor und helfen dabei, die richtigen Schritte für eine Bewilligung des eigenen Antrags zu bekommen.

        Tipp: Wird zur ersten Geschäftsaufnahme zunächst noch ein überschaubarer Geldbetrag benötigt, lässt sich dieser recht unkompliziert über einen normalen Kredit beschaffen. Ein Kredit bei der Postbankwäre beispielsweise ein probates Mittel. Hier bekommen Studierende ihre ersten Finanzmittel zu günstigen, leicht durchschaubaren Konditionen und können diese gezielt für Ihre Geschäftsidee einsetzen. Die monatlichen Rückzahlungsraten lassen sich individuell anpassen, sodass das Geschäft neben dem Studium betrieben werden kann.

        Ein Netzwerk aufbauen

        Eine Universität in der Metropolregion Rhein-Neckar ist ein hervorragender Ort, um ein Unternehmen zu gründen. Denn hier ist es leicht möglich, sich ein Netzwerk von kostbaren Kontakten aufzubauen. Einerseits können hierbei Kommilitoninnen und Kommilitonen aus dem eigenen Studiengang angesprochen werden. Diese können durch ihr fachliches Know-how wertvolle Impulse zur Unternehmensgründung beisteuern. Ebenso ist es möglich, fachbereichsübergreifend zu arbeiten und sich die Expertise unterschiedlicher Expertinnen und Experten zu sichern.

        Des Weiteren bieten die Universitäten von Mannheim und Heidelberg regelmäßige Veranstaltungen an, bei denen Studierende ihr Netzwerk ausbauen können. So bietet zum Beispiel das Mannheim Center for Entrepreneurship & Innovation (MCEI) Mentoring-Programme und Founder Talks an. Außerdem stehen intensive Beratungsprojekte zur Auswahl, bei denen die studentische Unternehmensberatung kostenlos Ihre Dienste zur Verfügung stellt. Auch das Gründungsmanagement der Universität Heidelberg ist für Studierende ein Gewinn. Es gibt viele nützliche öffentliche Veranstaltungen und Beratungen zu Förderprogrammen sowie Unterstützung bei der Teilnahme an Wettbewerben.

        Kompetenzen aneignen

        Für die Gründung eines Unternehmens ist es wichtig, sich möglichst viele Kompetenzen anzueignen. So sind zum Beispiel Studierende aus dem Fachbereich BWL in puncto Buchhaltung echte Expertinnen und Experten. Dafür kennen sie sich gelegentlich in Sachen Marketing oder beim Produktdesign zu wenig aus. Hier kann es sinnvoll sein, an Schulungen und Weiterbildungen teilzunehmen, um sich das nötige Fachwissen für die Unternehmensgründung anzueignen.

        An den Universitäten in Mannheim und Heidelberg werden immer wieder Schulungen und Weiterbildungen zu verschiedenen Themenbereichen angeboten. Somit haben Studierende die Möglichkeit, sich ein Thema auszusuchen, dass sie für ihre Unternehmensgründung unbedingt brauchen. Außerdem werden immer wieder Wettbewerbe von den Universitäten veranstaltet. Hier haben Gründerinnen und Gründer die Möglichkeit, ihre Geschäftsidee auszuprobieren und zu schauen, wie diese bei einem interessierten Publikum ankommt. Solche Praxiserfahrungen gehören zu den wichtigsten Kompetenzen von Unternehmensgründerinnen und -gründern.

        Mit der Umsetzung beginnen

        Es gibt viele ansprechende Beispiele, für eine gelungene Unternehmensgründung aus dem Studium heraus. Hierbei ist zum Beispiel die Heidelberg Delivery Technologies GmbH zu nennen. Diese ist im medizinischen Bereich tätig und hat eine Technologieplattform entwickelt, die sich mit der oralen Verabreichung bestimmter Arzneistoffe beschäftigt. Ebenfalls ein Erfolgsprojekt ist HD Vision Systems GmbH. Diese hat Software-Tools entwickelt, mit denen die optische Vermessung von Objekten und Oberflächen in 3D möglich ist. Es ist also durchaus möglich, ein erfolgreiches Unternehmen neben dem Studium zu gründen.

        Der große Vorteil hierbei ist, dass die Studierenden quasi nichts zu verlieren haben. Wenn Ihre Geschäftsidee nicht aufgeht, studieren sie einfach weiter, ohne größere Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Zudem verfügen sie meist nur über begrenzte Finanzmittel. Das bedeutet, dass sie sich bei Investitionen in ihr Unternehmen nicht überheben und somit nicht zu viel verlieren können. Außerdem befinden sich die Studierenden in einem interessierten Umfeld. Sie haben eine große Nähe zu Ihrer Zielgruppe und können in allen geschäftsrelevanten Bereichen Praxiserfahrung sammeln.

        Fazit

        Grundsätzlich ist es möglich, ein erfolgreiches Unternehmen noch während des Studiums zu gründen. Studierende müssen sich allerdings bewusst sein, dass hiermit sehr viel Arbeit verbunden ist. Sie müssen einen genauen Zeitplan entwickeln, um sowohl die Entwicklung des Unternehmens als auch ihr Studium mit Nachdruck voranzutreiben. Es darf nicht sein, dass eine der beiden Tätigkeiten auf Kosten der anderen geht. Zudem ist es wichtig, sich ein Netzwerk aufzubauen und die Finanzierung sicherzustellen. Viele erfolgreiche Unternehmen aus Mannheim und Heidelberg zeigen, dass sich diese Schritte hin zur Selbständigkeit lohnen können.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          • WISSENSVIDEOS

          • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
            >> VIDEOCENTER

            • NÄCHSTE EVENTS

              Oktober 2019

              4Sept - 26OktSept 49:00Okt 26Heidelberg - Teilhabe und Chancengleichheit: Termine im September(September 4) 9:00 - (Oktober 26) 9:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - BÜRGERSERVICE

              17Sept - 12JanSept 170:00Jan 12Speyer - „Manche mögen’s heiß“: Mehr über Marilyn Monroes großen Kinoerfolg in der Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz Speyer(September 17) 0:00 - (Januar 12) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - KULTUR,EVENTS - WISSEN

              19Sept - 10DezSept 190:00Dez 10Heidelberg - "Heidelzwerg" und "Germini": Miniat(o)uren in Heidelberg und anderswo - Fotoausstellung von Susanne Ochs(September 19) 0:00 - (Dezember 10) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - KUNST

              2Okt - 31Okt 20:00Okt 31Heidelberg - Programm Halle02 im Oktober 20190:00 - 0:00 (31) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - JUGEND,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

              7Okt - 3DezOkt 70:00Dez 3Heidelberg - Sich wehren lernen: Workshops zur Selbstbehauptung im Oktober0:00 - (Dezember 3) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BÜRGERSERVICE,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTS - GESUNDHEIT,EVENTS - SPORT,EVENTS - VERBRAUCHER

              18Okt15:00- 18:00Rhein-Pfalz-Kreis - Offizielle Eröffnung des Kreisbades in Römerberg am 18.Oktober15:00 - 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - SPORT

              19Okt10:00- 18:00Heidelberg - Tag des offenen Ateliers 201910:00 - 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - KULTUR,EVENTS - KUNST

              20Okt20:00- 22:00Ludwigshafen - Türkischer Punk-Rock Gaye Su Akyol am 20.10. im Theater im Pfalzbau20:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - MUSIK

              21Okt0:00- 0:00Schriesheim - Besichtigungstermin Kinderkrippe "AWO’s Rasselbande"0:00 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FAMILIE & KINDER

              25Okt - 3NovOkt 250:00Nov 3Worms - Verkaufsoffener Mantelsonntag!0:00 - (November 3) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - VERBRAUCHER,EVENTSPECIAL - STRASSENFESTE

              25Okt19:00- 22:00Frankenthal - Bürgerempfang 2019: „Für Toleranz und Weltoffenheit“ am 25.Oktober19:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - GESELLSCHAFT

              26Okt14:00- 16:00Rhein-Pfalz-Kreis - Kürbisschnitzen der CDU Dudenhofen14:00 - 16:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT

            INSERAT


            www.Schuh-Keller.de

            INSERAT


            www.partyservice-weber.de

          • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




          • WISSENSCHAFTSNEWS

            >> Weitere
          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion

          • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

            Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

            >> News/Event einsenden
            >> A-Z-Eintrag einsenden

            Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X