Hockenheim/Schwetzingen – Bei Kontrolle geflüchtet – Festnahme nach Verfolgungsfahrt

        Hockenheim/Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Mittwochnachmittag kam es auf der BAB 6 zu einer Verfolgungsfahrt – der Flüchtige wurde kurze Zeit später gestoppt und festgenommen. Den Beamten des Autobahnpolizeireviers Mannheim fiel gegen 13:30 Uhr auf der Tank- und Rastanlage Hockenheim ein Mitsubishi auf, an dem gestohlene Kennzeichen angebracht waren. Als die Polizeibeamten den Fahrer daraufhin einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten, flüchtete dieser auf die BAB 6 in Richtung Mannheim. Von mehreren Streifenwägen verfolgt, fuhr der Fahrer des Mitsubishis an der Ausfahrt Mannheim / Schwetzingen von der Autobahn und setzte die Flucht auf der B535 fort. Letztlich wurde der Flüchtige auf der Friedrichsfelder Landstraße gestoppt – dabei wurden zwei Polizeifahrzeuge beschädigt. Die Beamten blieben unverletzt. Der 37-jährige Fahrer wurde vor Ort festgenommen. Dieser blieb ebenfalls unverletzt. Ein Test ergab 1,8 Promille Alkohol im Atem des Mannes.

        Dieser muss sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und der gestohlenen Kennzeichen verantworten. Ob sich der 37-Jährige noch weiter strafbar gemacht hat, ermitteln nun die Beamten der Autobahnpolizei. Die Flüchtige fuhr teilweise bis zu 180 Km/h und wich auf den Standstreifen aus – Zeugen des Vorfalls oder Personen, die hierdurch gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter 0621 470930 an die Ermittler zu wenden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Kuthan Immobilien


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Edeka Scholz


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X