Ludwigshafen – Torbjörn Kartes MdB mit dem Notarzt im Einsatz in Ludwigshafen


        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        „Notfallversorgung für die Zukunft weiterentwickeln“
        Mit dem Notarzt im Einsatz in Ludwigshafen – App für Ersthelfer kann helfen

        „Unsere Rettungskräfte leisten hervorragende fachliche Arbeit, davon konnte ich mich erneut überzeugen“, sagt der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes, der auf Einladung des Klinikums Ludwigshafen am Mittwoch einen Notarzt im DRK-Einsatzfahrzeug begleitet hat. Nach der 12-Stunden-Schicht zieht Kartes ein positives Fazit, regt aber an, die Notfallversorgung in Ludwigshafen für die Zukunft weiterzuentwickeln. Bundespolitische Neuregelungen können dazu ebenso beitragen wie eine App für Ersthelfer.

        Ein aktueller Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn sieht vor, die Notaufnahmen der Krankenhäuser zu entlasten und die Versorgung im Notfall zu verbessern. „Auch am Mittwoch gab es durchaus Fälle, in denen kein echter Notfall vorlag“, berichtet Kartes. „Ich setze darum auf das geplante Gesetz zur Neuregelung der Notfallversorgung.“ Dieses sieht vor, dass die Rettungsdienste mit den ärztlichen Bereitschaftsdiensten und den Notfallambulanzen der Krankenhäuser künftig noch deutlich enger zusammenarbeiten. Gemeinsame Notfallleitstellen sollen Patienten auf der Grundlage einer qualifizierten Ersteinschätzung in die richtige Versorgungsebene vermitteln. Außerdem sollen die Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenhäuser integrierte Notfallzentren einrichten, die eine qualifizierte Ersteinschätzung und die nötige Erstversorgung anbieten. Der Rettungsdienst soll zu einem eigenständigen medizinischen Leistungsbereich werden, um u.a. das Problem der bisher nicht vergüteten „Vor-Ort-Versorgung“ zu lösen. „Es ist wichtig, die Kompetenzen der Kräfte vor Ort so zu stärken, dass sie eigene Entscheidungen treffen können, ob jemand transportiert werden muss oder nicht“, so Kartes.

        Mit Blick auf künftige Baumaßnahmen an den Hochstraßen unterstreicht Kartes: „Wir müssen auch in schwierigen Verkehrssituationen sicherstellen, dass die vorgeschriebenen Anfahrtszeiten eingehalten werden können.“ Laut einer Rechtsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz liegen die Hilfeleistungsfristen für Rettungsfahrzeuge im Stadtgebiet bei 15 Minuten, dies müsse auch bei Stau und Sperrungen sichergestellt werden.

        Eine Verbesserung des Notfallversorgungssystems könnte auch in der Einführung einer Retter-App bestehen. Diese informiert angemeldete, qualifizierte Ersthelfer über Notfälle in ihrer Nähe, so dass sie noch vor dem Rettungswagen vor Ort sein können, um erste lebenserhaltende Maßnahmen einzuleiten. In anderen Kommunen, z.B. in Germersheim und im Landkreis Südlichen Weinstraße, wird eine solche App bereits genutzt. „Auf diese Weise könnten wir die Einsatzbereitschaft unserer Zivilgesellschaft noch besser nutzbar machen“, sagt Kartes.
        Stefan Burgdörfer

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          • POLITIKVIDEOS

          • GESELLSCHAFTSVIDEOS

          • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
            >> VIDEOCENTER

            • NÄCHSTE EVENTS

              Oktober 2019

              4Sept - 26OktSept 49:00Okt 26Heidelberg - Teilhabe und Chancengleichheit: Termine im September(September 4) 9:00 - (Oktober 26) 9:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - BÜRGERSERVICE

              17Sept - 12JanSept 170:00Jan 12Speyer - „Manche mögen’s heiß“: Mehr über Marilyn Monroes großen Kinoerfolg in der Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz Speyer(September 17) 0:00 - (Januar 12) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - KULTUR,EVENTS - WISSEN

              19Sept - 10DezSept 190:00Dez 10Heidelberg - "Heidelzwerg" und "Germini": Miniat(o)uren in Heidelberg und anderswo - Fotoausstellung von Susanne Ochs(September 19) 0:00 - (Dezember 10) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - KUNST

              2Okt - 31Okt 20:00Okt 31Heidelberg - Programm Halle02 im Oktober 20190:00 - 0:00 (31) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - JUGEND,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

              7Okt - 3DezOkt 70:00Dez 3Heidelberg - Sich wehren lernen: Workshops zur Selbstbehauptung im Oktober0:00 - (Dezember 3) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BÜRGERSERVICE,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTS - GESUNDHEIT,EVENTS - SPORT,EVENTS - VERBRAUCHER

              25Okt - 3NovOkt 250:00Nov 3Worms - Verkaufsoffener Mantelsonntag!0:00 - (November 3) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - VERBRAUCHER,EVENTSPECIAL - STRASSENFESTE

              25Okt19:00- 22:00Frankenthal - Bürgerempfang 2019: „Für Toleranz und Weltoffenheit“ am 25.Oktober19:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - GESELLSCHAFT

              26Okt14:00- 16:00Rhein-Pfalz-Kreis - Kürbisschnitzen der CDU Dudenhofen14:00 - 16:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT

            INSERAT


            www.Schuh-Keller.de

            INSERAT


            www.partyservice-weber.de

          • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




          • POLITIKNEWS

            >> Weitere

          • GESELLSCHAFTSNEWS

            >> Weitere

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion

          • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

            Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

            >> News/Event einsenden
            >> A-Z-Eintrag einsenden

            Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X