Heidelberg – Zum Tag des Offenen Denkmals: Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck findet Denkmalschutzgesetz in Baden-Württemberg mangelhaft

        Erster Bürgermeister Jürgen Odszuck. Foto: Archiv MRN-NEWS

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Am heutigen Sonntag ging es in Heidelberg sowie in zahlreichen Städten in ganz Deutschland historisch-informativ zu: Der Tag des offenen Denkmals lud ein. Seit 1993 können Besucher deutschlandweit an einem zweiten Sonntag im September hinter den Kulissen historischer Denkmäler und Gebäude blicken. 2018 waren es rund 3,5 Millionen. In Heidelberg fanden Führungen, Vorträge, Gottesdienste und eine Rallye statt. Insgesamt 21 Programpunkte standen auf der Agenda. Darunter viele Highlights wie eine Führungen durch die Altstadt, den Tankturm, die Landfried-Villa bis hin zum Haus am Wehrsteg. Zahlreiche Begeisterte nutzten den Tag, um die Stadt in ihren historisch-architektonischen Ursprüngen besser kennenzulernen. Die denkmalgeschützten Gebäude beeindruckten. Für Bürgermeister Jürgen Odszuck trägt das Gesetz zum Denkmalschutz zum Schutz des kulturellen Erbes bei. Aber im Land Baden-Württemberg fehle eine wichtige Ergänzung.

        En Video von Atossa Kamran

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X