Frankenthal – Stadtklinik Frankenthal Oberbürgermeister Martin Hebich kündigt umfangreiche Untersuchungen an/ Stadt schaltet anonymes Kontaktformular online


        Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.

        Oberbürgermeister Martin Hebich kündigt, nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe gegen die Frankenthaler Stadtklinik, umfangreiche Untersuchungen an: „Wenn wir Probleme haben, müssen wir darüber reden. Deshalb schalte ich jetzt externe, neutrale Sachverständige ein. Wir müssen den Hinweisen nachgehen und die Aufklärung vorantreiben.“

        Patienten und Angehörige, aber auch Ärzte, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtklinik können ab sofort persönliche Erfahrungen in einem anonymisierten E-Mail-Kontaktformular mitteilen. Erfahrungen, Eindrücke und erlebte Vorgänge in der Stadtklinik können auf der Seite www.frankenthal.de/hinweisezurstadtklinik anonym geschildert werden.

        Oberbürgermeister Martin Hebich sieht sich als verantwortlicher Krankenhausdezernent in der Pflicht zu handeln. Geplant sind Untersuchungen sowohl im medizinischen als auch im organisatorischen Bereich. An der Aufklärung der Fälle sollen unabhängige, medizinische Institute arbeiten, die mit der Stadtklinik nicht in Verbindung stehen. Auch die Organisationsüberprüfung soll durch externe Berater erfolgen – mit entsprechendem medizinischen Fachwissen. „Hinzu kommt eine menschliche Komponente. Wenn sich das Personal überfordert fühlt, möchte ich das wissen“, verdeutlicht Martin Hebich sein Anliegen, wohlwissend der allgemeinen Situation in der Pflege: „Wir sind in Frankenthal pflegerisch gut aufgestellt.“

        Mitarbeiter im medizinischen Dienst sind starken Belastungen ausgesetzt, Wenig Freizeit oder die mentale Belastung sind nur ein Teil der Herausforderungen. Daher wird die Stadt Frankenthal eine Supervision anbieten. Ein unabhängiger Moderator soll eingeschaltet werden, der mit den Mitarbeitern den Kontakt sucht und ein offenes

        Ohr hat, damit wieder Vertrauen wachsen kann. „In der Klinik darf jetzt kein Misstrauen um sich greifen und es sollte kein Riss in der Belegschaft entstehen“, so Oberbürgermeister Martin Hebich.

        Weitere Informationen verspricht Oberbürgermeister Martin Hebich für den nächsten Krankenhausauschuss und Stadtrat.

        Hintergrund

        Gegen die Frankenthaler Stadtklinik werden unterschiedliche Vorwürfe erhoben, von der die Stadt Frankenthal erst über eine Anfrage der Süddeutschen Zeitung erfahren hat.

        Die Stadt Frankenthal ist Trägerin der Frankenthaler Stadtklinik. Sie ist eine Einrichtung ohne eigene Rechtspersönlichkeit (Sondervermögen mit Sonderrechnung) über deren wirtschaftliche Daten vollständige Transparenz herrscht. Die wirtschaftlichen Zahlen (Umsätze) aus den Tätigkeiten sind dem Stadtrat bekannt.

        In der Frankenthaler Stadtklinik arbeiten auf der Intensivstation 29,5 Vollzeitkräfte im Pflegedienst. Dies entspricht auch den Vorgaben der PpUGV (Pflegepersonaluntergrenzen Verordnung).

        Quelle Stadt Frankenthal

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS FRANKENTHAL

          >> Alle Meldungen aus Frankenthal

        • VIDEOS AUS FRANKENTHAL

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Landkreis Bad Dürkheim – Video Nachtrag – Schwerer Motorradunfall in Haßloch – 26jähriger lebensgefählich verletzt

          • Landkreis Bad Dürkheim – Video Nachtrag – Schwerer Motorradunfall in Haßloch – 26jähriger lebensgefählich verletzt
            Landkreis Bad Dürkheim – Haßloch / Metropolregion Rhein-Neckar – Zu einem schweren Unfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw kam es in der Nacht zum 15.09.2019 gegen ca. 23:30 Uhr in Haßloch. Ein 85jähriger wollte mit seinem Pkw auf der Holidaystraße links einbiegen und übersah hierbei den Motorradfahrer und es kam zur Kollision. Dabei erlitt ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – 25 Jahre Spiel- und Lernstube Wilhelm-Hauff-Straße

          • Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Am Samstag, 21. September, feiert die Spiel- und Lernstube (ehemals Kindergarten) Wilhelm-Hauff-Straße ihr 25-jähriges Bestehen. Von 11 bis 15 Uhr sind alle Interessierten zu einem Besuch in der Einrichtung eingeladen. Auf die kleinen Besucher warten Spielestationen, beispielsweise Torwandschießen oder Dosenwerfen und ein Luftballonzauberer. Außerdem gibt es eine Tombola, bei der jedes Los gewinnt. ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Zwei Wochen #Stadtradeln: Frankenthal bester Newcomer

          • Frankenthal – Zwei Wochen #Stadtradeln: Frankenthal bester Newcomer
            Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Seit dem 31. August und noch bis zum 20. September wird in Frankenthal zum ersten Mal gestadtradelt. In zwei Wochen wurden im Rahmen der Aktion bereits mehr als 100.000 Kilometer zurückgelegt. Das bedeutet eine Einsparung von 15 Tonnen CO2 (wenn alle Strecken mit dem Auto zurückgelegt worden wären). Die aktivsten ... Mehr lesen»

          • Haßloch – Feuerwehr bei schwerem Verkehrsunfall zwischen Motorrad und Auto im Einsatz

          • Haßloch – Feuerwehr bei schwerem Verkehrsunfall zwischen Motorrad und Auto im Einsatz
            Haßloch / Landkreis Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Feuerwehr Haßloch wurde am späten Samstagabend, 14 09,19, zu einem schweren Verkehrsunfall, zwischen einem PKW und einem Motorrad, au der L529 gerufen. Die Integrierte Leitstelle inLudwigshafen alarmierte die Wehr um 23:19 Uhr über die digitalen Meldeempfänger. Aus unbekannten Gründen stießen im Kreizungsbereich der Abfahrt Mitte ein ... Mehr lesen»

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Zwei 13-jährige in der Röntgenstraße nach Automatenaufbruch erwischt

          • Rhein-Pfalz-Kreis – Zwei 13-jährige in der Röntgenstraße nach Automatenaufbruch erwischt
            Mutterstadt/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de In der Nacht von Freitag den 13.09. auf Samstag den 14.09.2019 versuchten zwei 13 Jahre alte Kinder gegen 02:00 Uhr in der Röntgenstraße in Mutterstadt einen Zigarettenautomaten zu knacken. Die mit einem Stemmeisen bewaffneten Mädchen versuchten zunächst den Automaten aufzuhebeln. Da dies nicht zum gewünschten Erfolg führte, schlugen sie auf den ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X