Mannheim – SV Waldhof Stellung zum Thema: „Club der 100 / Überlassungsvertrag Stadion“

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.
        „Stellungnahme Club der 100 / Überlassungsvertrag Stadion“
        In der Ausgabe unseres Medienpartners des Mannheimer Morgen vom 03.09.2019 wurde angeführt, dass die SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH, diese vertreten durch Markus Kompp im Juni 2018 mit dem „Club der 100“einen Pachtvertrag geschlossen habe, welcher unter Vorlage und Darstellung des § 6 des Pachtvertrages einen Pachtzins von € 14.000,00 beinhalten würde.

        Es ist zutreffend, dass die die SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH, hier Herr Kompp, im Frühjahr 2018 in Verhandlungen mit dem „Club der 100“ über die Benutzung der von dem „Club der 100“ genutzten Räumlichkeiten im Carl-Benz-Stadion stand. Es ist jedoch unzutreffend, dass ein Pachtvertrag zwischen der SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH und dem „Club der 100“ tatsächlich zu Stande gekommen ist, gerade auch mit dem vom Mannheimer Morgen zitierten Betrages. Vielmehr hat der Geschäftsführer der SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH, Herr Markus Kompp, den Vertrag nicht unterzeichnet und den ihm vom Club der 100 unterzeichneten Vertragsentwurf zurückgewiesen und seine Unterschrift hierzu verweigert.

        Zudem ist in diesem Zusammenhang darauf zu verweisen, dass der „Club der 100“ in der Saison 2018/2019 für die Benutzung der im Carl-Benz-Stadion genutzten Räumlichkeiten, lediglich einen erheblich geringeren Betrag, gerade einmal die Hälfte, somit € 7.000,00 an die SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH geleistet hat. Für die bisher sportlich so erfolgreichen Saison 2019 /2020 hat der „Club der 100“ gar keine Zahlung an die SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH geleistet hat, somit seit Beginn der Saison 2019 / 2020 die Räumlichkeiten der im Carl-Benz-Stadion ohne eine Gegenleistung nutzt. Um eine objektive Neubewertung des Rechtsverhältnisses zum „Club der 100“ vorzunehmen, hat sich die SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH entschlossen die für die Saison 2018/2019 vereinnahmten € 7.000,00 an den „Club der 100“ zurück zu überweisen bis ein tatsächliche vertragliche Grundlage mit dem „Club der 100“ getroffen ist.
        Demgemäß agiert der Mannheimer Morgen mit einer unwahren Tatsachenbehauptung, welche die SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH in Misskredit bringt und in der öffentlichen Meinung herabsetzt.

        Die Berichterstattung erfolgt zudem mit vertraulichen Dokumenten, wie dem Auszug aus dem Überlassungsvertrag der Stadt Mannheim mit der SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH. Auf welche Weise und aus welchem Grund dieser Überlassungsvertrag dem Mannheimer Morgen übergeben wurde, ist in keiner Weise verständlich und nachvollziehbar. Einzige Annahme hierfür kann es sein die aktuell Verantwortlichen bei der SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH und der Stadt Mannheim diskreditieren zu wollen.

        In der Berichterstattung des Mannheimer Morgen in den Ausgaben vom 03.09.2019 und 04.09.2019 wird in keiner Weise erwähnt oder ausgeführt, dass der Überlassungsvertrag mit der Stadt Mannheim für das Carl-Benz-Stadion zu Zeiten geschlossen wurde, in welcher unsere Mannschaft in der Regionalliga gespielt hat. Auch der vom Mannheimer Morgen in der Ausgabe vom 04.09.2019 angeführte Vergleich mit dem 1 FC Kaiserslautern geht in diesem Zusammenhang völlig fehl, als dass dieser in den vorherigen Saisons in der 2 Liga bzw. 3 Liga gespielt hat. Zudem hat der Mannheimer Morgen es unterlassen auszuführen, dass das Stadion des 1 FC Kaiserslautern für die WM 2006 umfassend renoviert und auch mit Logen erweitert wurde, sowie die von der Stadt Kaiserslautern an den 1 FC Kaiserslautern mit dem Stadion überlassenen Trainingsflächen, Büroräumen etc. die der SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH von der Stadt Mannheim eingeräumte Nutzung des Carl-Benz-Stadions ein Vielfaches übersteigen. Wenigstens wurde seitens des Mannheimer Morgen, und dies nur auf Äußerung der Stadt Mannheim, erwähnt, dass die Stadt Mannheim und die SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH bereits Verhandlungen führen.

        Es bleibt festzuhalten, dass wir im Rahmen der Berichterstattung des Mannheimer Morgen als unserem Medienpartner die erforderliche Objektivität erwartet hätten, welche leider umfänglich ausgeblieben ist. Dass diese nicht gewahrt wurde, ist sehr enttäuschend. Ebenso wird als sehr enttäuschend empfunden, dass der Mannheimer Morgen auch die Stadt Mannheim in diesem Zusammenhang diskreditiert. Welche Motive dahinter stecken dem Mannheimer Morgen zu dieser Berichterstattung zu veranlassen und diesem vertrauliche Dokumente zuzuspielen, können nur die Personen beantworten, welche hierfür verantwortlich sind. Mit dem Verhalten eines Ehrenmannes bzw. eines der Wahrheit verbundenen Menschen ist dies nicht in Einklang zu bringen, ebenso wenig mit Personen denen es um den SV Waldhof Mannheim 1907 geht!
        Quelle: SV Waldhof Mannheim 07 Spielbetriebs GmbH

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS MANNHEIM

          >> Alle Meldungen aus Mannheim

        • VIDEOS AUS MANNHEIM

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Koblenz – NSA Institut sieht FREIE WÄHLER aktuell bei 3 %

          • Koblenz – NSA Institut sieht FREIE WÄHLER aktuell bei 3 %
            Koblenz / Ludwigshafen / Wefelscheid: FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz ist als relevante Größe in der rheinland-pfälzischen Politik angekommen Wäre am Sonntag Landtagswahl, kämen FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz auf 3%. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des INSA Institut im Auftrag von BILD (https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/rheinland-pfalz.htm). Bei der Europawahl 2019 erreichten FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz bereits 2,9 %. Für Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Rhein-Haardtbahn: Beschleunigte SEV-Schnellbusse in die Stadtmitte von Ludwigshafen

          • Ludwigshafen – Rhein-Haardtbahn: Beschleunigte SEV-Schnellbusse in die Stadtmitte von Ludwigshafen
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Um den morgendlichen Berufsverkehr aus Richtung Bad Dürkheim nach Ludwigshafen während der Sperrung der Frankenthaler Straße zu entlasten, werden an Werktagen von 6 Uhr bis 9 Uhr zusätzliche Schnellbusse im Schienenersatzverkehr (SEV) eingesetzt. Diese stehen für alle von der Strecke der Rhein-Haardtbahn aus Richtung Bad Dürkheim in Oggersheim ankommenden Bahnen ... Mehr lesen»

          • Nußloch – Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt; Zeugen gesucht

          • Nußloch – Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt; Zeugen gesucht
            Nußloch / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Schwere Verletzungen zog sich am frühen Donnerstagnachmittag eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall zu. Die 70-jährige Frau wollte gegen 12.30 Uhr die Massengasse in Höhe Anwesen Nr. 91 auf einem “Zebrastreifen” überqueren, als sie von einem 76-jährigen Mercedes-Fahrer erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Nach ihrer notärztlichen Behandlung wurde die ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Demonstrationen am 20. + 21 September 2019 – Auswirkungen auf den Verkehr

          • Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Am Freitag, den 20. September findet um 16:30 Uhr die Demonstration „Students for Future“ mit ca. 100 Teilnehmern statt. Die Demonstration beginnt um 16:30 Uhr vom Schloss (Karl-Theodor-Platz) und verläuft über die Bismarckstraße bis zum Hauptbahnhof. Gegen 17 Uhr startet die Demonstration „Fridays for Future“ mit voraussichtlich 1.500 Teilnehmern vom ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Mann belästigt zwei Frauen auf der Neckarwiese, Zeugen gesucht!

          • Heidelberg – Mann belästigt zwei Frauen auf der Neckarwiese, Zeugen gesucht!
            Heidelberg / Heidelberg-Neuenheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Am Mittwoch gegen 16.30 Uhr belästigte ein bislang unbekannter Täter zwei Frauen, die sich auf der Neckarwiese in Höhe der Posseltstraße aufhielten. Der Mann setzte sich in unmittelbare Nähe zu den Frauen und begann an seinem freigelegten, steifen Penis herumzuspielen. Während seiner eindeutigen Bewegungen fixierte er die ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X