Frankenthal – Erkenbert-Museum:Objekt des Monats September zeigt Spielerisches aus Porzellan


        Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Erkenbert-Museum Frankenthal
        Objekt des Monats September zeigt Spielerisches aus Porzellan

        Seit Anfang dieser Woche gibt es in der Stadtbücherei ein neues „Objekt des Monats“ zu sehen. Die Figurengruppe „Dame mit Kavalier beim Schachspiel“ entstand im Jahr 1955 in der Porzellanfabrik von Friedrich Wilhelm Wessel. Ein höfisch gekleidetes Paar ist in eine Partie des „königlichen Spiels“ mit jahrhundertealter Tradition vertieft. Gebannt beugen sich beide über das Spielbrett, auf dem die Stellung der Figuren eine schon weit fortgeschrittene Partie andeutet. Wessel hatte im Jahr 1949 in Frankenthal, dem Standort der unter dem Kurfürsten Carl Theodor im 18. Jahrhundert berühmt gewordenen Porzellanmanufaktur, eine Fabrik gegründet. Die dort hergestellten Figurengruppen lassen die Welt des Adels im Barockzeitalter wieder aufleben. Sie wurden als begehrte Exportartikel in alle Welt verkauft.

        Die Porzellangruppe Bezug auf den Themenmonat „Gesellschaftsspiele“ der Stadtbücherei und auf das interaktive Schachspiel, das Bürgermeister Bernd Knöppel derzeit mit den Figuren des Perron-Schachspiels in der Ausstellung „Frankenthal – eine Zeitreise“ gegen Frankenthaler Bürger spielt.

        Zur Vorstellung des neuen „Objekt des Monats“ lädt Museumsleiterin Dr. Maria Lucia Weigel am Donnerstag, 5. September, um 16 Uhr in die Stadtbücherei ein. Hier erfahren Interessierte Wissenswertes zum Objekt und können Fragen zu Herkunft und Geschichte stellen.

        Mehr zur Reihe „Objekt des Monats“
        Das „Objekt des Monats“ ist ein gemeinsames Projekt des Erkenbert-Museums und der Stadtbücherei, bei dem im Wechsel besondere Objekte des Museums in einer Vitrine im Eingangsbereich der Stadtbücherei ausgestellt werden. In der begleitenden Gesprächsreihe stellen Mitarbeiter des Museums einmal im Monat Herkunft, Bedeutung oder Gebrauch des ausgestellten Objekts vor. Gezeigt werden Stücke aus unterschiedli-chen Kontexten: Kunstobjekte, die der höfischen Repräsentation dienten, wechseln sich ab mit Alltagsgegenständen, deren Gebrauch heute in Vergessenheit geraten ist. Hintergrund ist die derzeitige Schließung des Museums aufgrund anstehender Sanierungsarbeiten. Das Museum wird in dieser Zeit mit einer Reihe von Aktionen und Ausstellungen unter dem Motto „Das Museum in der Stadt“ für die Öffentlichkeit sichtbar bleiben.

        Gesamtkonzept „Museum in der Stadt“
        Das Ausstellungsformat „Objekt des Monats“ ist Teil des Gesamtkonzepts „Museum in der Stadt“, mit dem das Erkenbert-Museum in der Phase der sanierungsbedingten Schließung öffentlich sichtbar bleiben wird. Teil des Konzepts sind auch die Vitrinen-Ausstellung „Frankenthal – Eine Zeitreise“, die derzeit im Rathaus zu sehen ist, sowie die beiden bereits fest etablierten museumspädagogischen Veranstaltungsreihen des Erkenbert-Museums, das „Kindermuseum“ und das „Museum im Koffer“, das bislang in der Seniorenresidenz Frankenthaler Sonne stattfindet. Erstmals wird das „Museum im Koffer“ im Herbst auch in der Stadtbücherei stattfinden – am 17. Oktober und 19. November, jeweils um 16 Uhr. Weitere Termine in anderen Institutionen sollen folgen.

        „Museum in der Stadt“ – Auf einen Blick

        Objekt des Monats
        Stadtbücherei Frankenthal
        Monatlich wechselnde Ausstellungsobjekte und begleitende Gesprächsreihe
        September: Ausstellung ab 2. September, Vorstellung am 5. September, 16 Uhr

        Ausstellung „Frankenthal – eine Zeitreise“
        Rathaus, 1. OG

        Kindermuseum
        9x jährlich
        Treffpunkt Erkenbert-Museum, Veranstaltung im Karolinen-Gymnasium
        Beginn: Jeweils 15 Uhr (geänderte Zeit!)

        Museum im Koffer
        10x jährlich
        Seniorenresidenz Frankenthaler Sonne, Mahlastraße 14
        NEU: Stadtbücherei Frankenthal (17. Oktober & 19. November)
        Beginn: Jeweils 15 Uhr (Frankenthaler Sonne) bzw. 16 Uhr (Stadtbücherei)
        Um Voranmeldung wird gebeten

        Erkenbert-Museum Frankenthal
        museum@frankenthal.de
        Tel. 06233 89-495

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS FRANKENTHAL

          >> Alle Meldungen aus Frankenthal

        • VIDEOS AUS FRANKENTHAL

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Koblenz – NSA Institut sieht FREIE WÄHLER aktuell bei 3 %

          • Koblenz – NSA Institut sieht FREIE WÄHLER aktuell bei 3 %
            Koblenz / Ludwigshafen / Wefelscheid: FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz ist als relevante Größe in der rheinland-pfälzischen Politik angekommen Wäre am Sonntag Landtagswahl, kämen FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz auf 3%. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des INSA Institut im Auftrag von BILD (https://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/rheinland-pfalz.htm). Bei der Europawahl 2019 erreichten FREIE WÄHLER Rheinland-Pfalz bereits 2,9 %. Für Stephan Wefelscheid, Landesvorsitzender ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Rhein-Haardtbahn: Beschleunigte SEV-Schnellbusse in die Stadtmitte von Ludwigshafen

          • Ludwigshafen – Rhein-Haardtbahn: Beschleunigte SEV-Schnellbusse in die Stadtmitte von Ludwigshafen
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Um den morgendlichen Berufsverkehr aus Richtung Bad Dürkheim nach Ludwigshafen während der Sperrung der Frankenthaler Straße zu entlasten, werden an Werktagen von 6 Uhr bis 9 Uhr zusätzliche Schnellbusse im Schienenersatzverkehr (SEV) eingesetzt. Diese stehen für alle von der Strecke der Rhein-Haardtbahn aus Richtung Bad Dürkheim in Oggersheim ankommenden Bahnen ... Mehr lesen»

          • Nußloch – Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt; Zeugen gesucht

          • Nußloch – Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt; Zeugen gesucht
            Nußloch / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Schwere Verletzungen zog sich am frühen Donnerstagnachmittag eine Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall zu. Die 70-jährige Frau wollte gegen 12.30 Uhr die Massengasse in Höhe Anwesen Nr. 91 auf einem “Zebrastreifen” überqueren, als sie von einem 76-jährigen Mercedes-Fahrer erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Nach ihrer notärztlichen Behandlung wurde die ... Mehr lesen»

          • Mannheim – Demonstrationen am 20. + 21 September 2019 – Auswirkungen auf den Verkehr

          • Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Am Freitag, den 20. September findet um 16:30 Uhr die Demonstration „Students for Future“ mit ca. 100 Teilnehmern statt. Die Demonstration beginnt um 16:30 Uhr vom Schloss (Karl-Theodor-Platz) und verläuft über die Bismarckstraße bis zum Hauptbahnhof. Gegen 17 Uhr startet die Demonstration „Fridays for Future“ mit voraussichtlich 1.500 Teilnehmern vom ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Mann belästigt zwei Frauen auf der Neckarwiese, Zeugen gesucht!

          • Heidelberg – Mann belästigt zwei Frauen auf der Neckarwiese, Zeugen gesucht!
            Heidelberg / Heidelberg-Neuenheim / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Am Mittwoch gegen 16.30 Uhr belästigte ein bislang unbekannter Täter zwei Frauen, die sich auf der Neckarwiese in Höhe der Posseltstraße aufhielten. Der Mann setzte sich in unmittelbare Nähe zu den Frauen und begann an seinem freigelegten, steifen Penis herumzuspielen. Während seiner eindeutigen Bewegungen fixierte er die ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X