Ludwigshafen – Sommerfest 2019 musste ausfallen: Krankenhaus Zum Guten Hirten modernisiert umfassend das Bettenhaus

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.

        Großbaustelle Krankenhaus Zum Guten Hirten: Seit einigen Monaten schon ist das Bettenhaus im Krankenhaus Zum Guten Hirten eingerüstet. Zudem stand bis vor kurzem auch ein großer Baukran. Denn der Bau, der in den 1960er Jahren errichtet wurde, wird energetisch saniert, berichtet Verwaltungsleiter Mark Lemberger. Die Arbeiten am Dach sind inzwischen abgeschlossen.
        Auch die Fenster und die Fassade werden erneuert – und zwar immer geschossweise. Glücklicherweise ist in der Vergangenheit eine zusätzliche psychiatrische Station entstanden. Sie war dringend nötig, da die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie seit Jahren aufgrund der hohen Belegungszahlen unter Platzmangel leidet.
        Doch obwohl die Abteilung inzwischen bezogen ist, kann sie diesen Platzmangel nicht beheben. Denn die Modernisierungsarbeiten werden stationsweise vorgenommen. Dazu muss immer eine Station leer geräumt werden, damit die Fenster ausgetauscht und weitere Renovierungsarbeiten vorgenommen werden können. „Denn bei dieser Gelegenheit renovieren wir auch direkt die Abteilungen“, erklärt Lemberger. Bodenbeläge werden erneuert oder ausgetauscht, Maler- und Tapezierarbeiten vorgenommen, der Wandschutz erneuert und Heizungsarbeiten erledigt. „Die neuen Fenster der psychiatrischen Stationen ermöglichen es künftig, die Patientenzimmer gut zu durchlüften und zugleich die Sicherheit der Patienten zu gewährleisten“, kündigt der Verwaltungsleiter an.
        „Wir rechnen damit, dass alle Fenster bis April 2020 ausgetauscht sind“, so Lembergers Planung. Anschließend wird die Fassade eine neue Dämmung und einen neuen Putz mit Anstrich erhalten. So soll das Gebäude voraussichtlich bis Spätjahr 2020 von außen fertig saniert sein.
        „Aufgrund der Gerüste mussten wir in diesem Jahr leider auch unser Sommerfest ausfallen lassen“, bedauert Lemberger. Ab nächstem Jahr kann es wieder wie gewohnt gefeiert werden.
        Das Geld stammt zu 100 Prozent aus Eigenmitteln des Trägers, immerhin rund 4,7 Millionen Euro. Trägerin des Krankenhauses Zum Guten Hirten und des Sankt Vincentius Krankenhauses Speyer ist die Krankenhaus-Stiftung der Niederbronner Schwestern mit Sitz in Speyer.

        Das Krankenhaus Zum Guten Hirten hat in Ludwigshafen eine lange Tradition. Heute ist es ein modernes Haus mit 204 stationären und teilstationären Behandlungsplätzen in zwei Kliniken: Die Klinik für Geriatrie und Innere Medizin mit Intensivstation sowie die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, die für die psychiatrische Krankenhausbehandlung aller erwachsener Patienten aus der Stadt Ludwigshafen zuständig ist. Die rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des “Guten Hirten” behandeln jährlich etwa 4.200 stationäre und teilstationäre Patienten.

        Quelle: Krankenhaushaus Zum Guten Hirten Ludwigshafen

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X