Neustadt/Weinstraße – WIR SIND MOBIL – Verkehrssicherheitsprogramm für die Generation 65 plus

        Neustadt/Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Im Verlauf des ersten Halbjahres 2019 fanden auf dem Gelände des Flugsportvereins Lachen-Speyerdorf bereits vier Veranstaltungen des Seniorensicherheitsprogramms WIR SIND MOBIL statt. Der Flugsportverein stellt seinem Parkplatz dafür in dankenswerter Weise zur Verfügung. Hintergrund ist die hohe Herausforderung an die Wahrnehmung, die Reaktionsfähigkeit und die Aufmerksamkeit im Alter. Der demografische Wandel führt in den nächsten Jahren zu einer deutlichen Zunahme von Seniorinnen und Senioren und damit einhergehend wird auch eine Zunahme von Verkehrsunfällen unter Seniorenbeteiligung prognostiziert. Schwerpunkt in der Verkehrssicherheitsarbeit der PD Neustadt sind daher u.a. die “Senioren im Straßenverkehr”. Mit der Präventionsreihe WIR SIND MOBIL werden die Seniorinnen und Senioren der Generation 65 plus für die weitere Teilnahme am Straßenverkehr vorbereitet und auch sensibilisiert. So fanden sich an den Veranstaltungstagen insgesamt über 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen auf dem Flugplatzgelände ein.

        Die Themenbereiche Rechtliche Neuerungen, Nutzung von technischen Hilfsmitteln im KFZ, Erkennen und Entgegenwirken von körperlichen Einschränkungen( insbesondere Seh- und Hörfähigkeit ), Sehen und Gesehen werden sowie die Problematik bei der Einnahme von Medikamenten in Zusammenhang mit der Teilnahme am Straßenverkehr wurden behandelt. Danach wurden fahrpraktische Übungen durchgeführt, die jeder Teilnehmer mit seinem eigenen Fahrzeug absolvierte. Im Hinblick auf diese Übungen konnte man sich bei Tests an einem Bremswegsimulator ausprobieren, die in Zusammenarbeit mit der Kreisverkehrswacht Bad-Dürkheim-Süd erfolgten. Die praktischen Übungen erfolgten zu den Themenbereichen 1) Toter Winkel, hinter, vor, seitlich eines PKW 2) Optimale Sitzposition, richtiges Gurtanlegen i.V.m. Airbag, Ein- und Ausstiegshilfe 3) Unfallsimulation, Absicherung einer Unfallstelle, Warndreieck, Verbandskasten, Warnwesten (Mitführpflicht seit 01.07.2014), 4) Rückwärtsfahren unter Zuhilfenahme der Außenspiegel 5) Bremsübung mit Erklärung und Wirkungsweise von ABS / Bremsassistent

        Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit großer Begeisterung bei der Sache. Jeder war am Ende des Veranstaltungstages davon überzeugt etwas für seine eigene Sicherheit getan zu haben. Fast ausnahmslos wurde bestätigt, nun mit einem neuen Sicherheitsgefühl in sein Fahrzeug zu steigen, mit dem Bewusstsein Gefahrensituationen besser meistern zu können. Die Veranstaltungsreihe wird in diesem Jahr mit weiteren Terminen fortgesetzt und wird u.a. in den örtlichen Presseorganen angekündigt. Maximal können 12 Personen teilnehmen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X