Heddesheim – 78-jährige Frau nach Brandverletzungen in Krankenhaus gestorben – Nachtrag

        Heddesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Bei einem Wohnungsbrand am Sonntagnachmittag (21.07.) gegen 17 Uhr in einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus in der Poststraße ist eine 78-jährige Bewohnerin aufgrund der erlittenen schweren Brandverletzungen noch am Abend gegen 18.45 Uhr im Krankenhaus in Ludwigshafen gestorben. Der Brand ist nach den bisherigen Ermittlungen in der Dachgeschosswohnung der 78-Jährigen ausgebrochen. Die Dachwohnung stand beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Heddesheim in Vollbrand. Die sich zum Zeitpunkt des Brandes übrigen in dem Haus befindlichen Bewohner konnten das Gebäude unverletzt verlassen. Die 78-Jährige war durch die Feuerwehr leblos mit schweren Brandverletzungen aufgefunden und im weiteren Verlauf unter Reanimationsmaßnahmen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen worden.

        Das Haus ist derzeit aufgrund der Brand- und Rußschäden nicht mehr bewohnbar, die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht genau fest. Die vorübergehende Unterbringung der weiteren Bewohner des Anwesens wurde durch die Gemeinde Heddesheim organisiert. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, die Brandermittler des Kriminalkommissariats Mannheim sind derzeit vor Ort.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X