Heidelberg – Patrick-Henry-Village entdecken! Die IBA Heidelberg lädt zu Erkundungstouren im Süden des Patrick-Henry-Village ein

        Die IBA lädt die Bürgerschaft nach Patrick-Henry-Village. Das MRN-NEWS-Foto zeigt eine von der Stadt Heidelberg und der IBA realisierten Bürgerveranstaltung über städtebauliche Visionen von Planern zur Entwicklung des PHV.

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Am Samstag, 6. Juli 2019 von 13 bis 19 Uhr lädt die IBA Heidelberg  gemeinsam mit Urban Catalyst Studio Berlin zu Erkundungstouren im Süden des Patrick-Henry-Village ein. Besucherinnen und Besucher können an einem begehbaren Modell außerdem Ihre Ideen für den neuen Stadtteil einbringen.

        Die Stadt Heidelberg entwickelt die Konversionsfläche Patrick-Henry-Village gemeinsam mit der IBA Heidelberg und weiteren Partnern zu einer »Wissensstadt der Zukunft«. Ab Sommer 2019 wird das südliche PHV einer breiten Öffentlichkeit durch verschiedene Events zugänglich gemacht. Daher öffnet am 6. Juli – parallel zum Metropolink-Festival 2019 – das Basis-Camp der IBA Heidelberg einen realen Entdeckungs- und Ideenraum für die Entwicklung eines neuen Stadtteils. Unterstützt wird die IBA Heidelberg dabei durch das Büro Urban Catalyst aus Berlin.

        Informieren, Entdecken, Entwickeln
        Am Basis-Camp können sich die Gäste von 13.00 bis 19.00 Uhr über die Geschichte der ehemaligen Kaserne ebenso informieren wie über die nächsten Schritte des aktuellen Planungsprozesses. An einem begehbaren Modell im Basis-Camp werden gemeinsam spielerisch Ideen und Nutzungsvorschläge entwickelt, diskutiert und in Visionen für die Zukunft übersetzt. Am Nachmittag starten vom Basis-Camp ausgehend drei geführte
        Entdeckungstouren (14.00, 15.30 und 17.00 Uhr) in das südliche Patrick-Henry-Village (u.a. ehemalige Grundschule, Kindergarten und Sportflächen), um verschiedene Perspektiven einzunehmen und über Gebäude und Freiflächen ins Gespräch zu kommen. Die Teilnehmerzahl für die Erkundungstouren ist aufgrund räumlicher Beschränkungen der zu besichtigenden Gebäude auf maximal 30 Personen begrenzt. Aufgrund des großen Interesses wird neben dem Modell ein Ticketstand eingerichtet, an dem sich die Gäste am 6. Juli ab 13.00 Uhr kostenfrei zu einer der drei Touren anmelden können. Die Veranstaltung endet mit einem gemeinsamen Rückblick auf die Ergebnisse des Tages um 18.30 Uhr.

        Anreise
        Wir empfehlen die Anreise mit dem Rad. Die Routen werden durch das Metropolink-Festival ausgeschildert. Räder können auf dem Festivalgelände abgestellt werden. Das Metropolink-Festival bietet außerdem einen Shuttle-Bus an, der Gäste von der Bushaltestelle Hauptbahnhof Süd / M3 in der Max-Jarecki-Str. im 30-Minuten-Takt auf das Festivalgelände bringt. Letzte Shuttle-Rückreise Richtung Heidelberg ist um 1.15 Uhr. Die Bus-Linie 717 der RNV fährt bis zur Haltestelle Kirchheim/Kurpfalzhof, ab hier ist der Fußweg zum Gelände durch das Metropolink-Festival ausgeschildert. Bitte beachten Sie für die An- und Abreise die Fahrpläne der VRN. Bei der Anreise mit dem Auto ist die Ausfahrt Heidelberg-Schwetzingen aufgrund von Bauarbeiten bis zum 21.07.19 leider nicht möglich. Bitte reisen Sie über die Speyerer Straße / B 535 Richtung Schwetzingen mit der Abfahrt Sandhausen (Park & Ride) an. Bei der Einfahrt Patrick-Henry-Village-Süd beachten Sie die Beschilderung des Metropolink-Festivals. Die Einfahrt zum Festivalgelände befindet sich direkt an der Zufahrt zum Park&Ride.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X