Heidelberg – Info-Veranstaltung „Klimaschutz schafft Lebensqualität“ am 3. Juli im Hasenleiser

        Klimaschutz wird in Heidelberg ganz groß geschrieben. Die Klimaschutzhauptstadt bietet Bürgern zahlreiche Möglichkeiten, sich aktiv zu beteiligen. Auch international erregt die international renomierte Universitäts- und Forschungsstadt am Neckar in Klimaschutzfragen Aufmerksamkeit, zum Beispiel durch die im Mai 2019 stattgefundene Klimaschutzkonferenz ICCA.: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner empfing zahlreiche international agierende Politiker, NGOs und Entscheider zum Thema.

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Wie kann Energie wirkungsvoller genutzt werden und welche Einsparmöglichkeiten gibt es im Quartier Hasenleiser? Diese und weitere Fragen zum Thema Klimaschutz und effizientere Energienutzung werden bei der Informationsveranstaltung „Klimaschutz schafft Lebensqualität“ am Mittwoch, 3. Juli 2019, diskutiert. Die Veranstaltung findet um 18 Uhr im Panoramasaal des Agaplesion Maria von Graimberg, 5. Obergeschoss, Max-Joseph-Straße 60, 69126 Heidelberg, statt. Alle Interessierten sind herzlich zu dem Infoabend eingeladen.

        Hintergrund der Informationsveranstaltung ist das neue Projekt „Energetisches Quartiersprojekt Hasenleiser“ der Stadt Heidelberg. Das Ingenieurbüro ebök und weitere Planungsbüros wurden durch das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie damit beauftragt, sich intensiv mit Energiekonzepten und einer nachhaltigen Verkehrsentwicklung im Hasenleiser zu beschäftigen. Das Programm der Veranstaltung sieht zu Beginn eine kurze Vorstellung des Projektvorhabens vor. Anschließend können sich Bürgerinnen und Bürger in einem Workshop mit Anregungen, Wünschen und Hinweisen an die Veranstalter wenden.

        Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.hasenleiser.net erhältlich. Bis zum 31. Juli sind Mieter, Wohnungseigentümer und Hausbesitzer im Hasenleiser zudem dazu eingeladen, auf der Internetseite an einer Online-Befragung teilzunehmen. Dabei geht es um eine Einschätzung, wie die Beteiligten den energetischen Zustand ihres Gebäudes einschätzen, was sie von der Verkehrssituation im Hasenleiser halten und vor allem, welche Anregungen sie mitgeben wollen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X