Worms – Was das Deutschlandstipendium alles kann

        Worms/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Hochschule Worms vergibt regelmäßig Deutschlandstipendien an besonders leistungsstarke und zugleich sozial kompetente Studierende. Dafür wird je die Hälfte der Stipendiensumme vom Bund und von einem privaten Förderer – meist einem Unternehmen – aufgebracht. Dass das Deutschlandstipendium weitaus mehr Potenzial bietet als die rein finanzielle Unterstützung, zeigte das Förderer-Stipendiaten-Treffen der Hochschule Worms im Juni. Wünsche an Unternehmen von den Stipendiaten und Unterstützungsangebote der Unternehmen für die mit dem Stipendium geförderten Studierenden wurden zusammengetragen und diskutiert.

          Wunschliste zeigt vielfältige Möglichkeiten für Förderer und Geförderte

          Die Hochschule hatte die aktuellen Förderer und deren Stipendiaten eingeladen, um auszuloten, welche zusätzlichen Förderkapazitäten in dem Miteinander von Stipendiaten und Förderern stecken. Denn das Besondere ist, dass es nicht immer nur um die finanzielle Absicherung des Studiums geht. Es geht auch um ein gegenseitiges Kennenlernen, um voneinander mehr zu erfahren und dadurch auch zu profitieren. Die Wünsche der Studierenden an ihre Förderer, um die die Hochschule im Vorfeld schriftlich gebeten hatte, zeigten eine große Vielfalt. Alle Wünsche, die geäußert wurden, sind gekennzeichnet durch Relevanz für das Studium, eine Weiterbildung oder den Karriereweg. Außerdem können diese Wünsche zu gemeinsamen Aktivitäten zwischen Stipendiaten und Förderern führen. Dies geht über eine rein finanzielle Unterstützung hinaus.

          Welche Interessen äußern Stipendiaten?
          Die zahlreichen Wünsche der Studierenden waren abwechslungsreich. Platz eins der Wunschliste teilen sich der klassische Unternehmensbesuch und die Möglichkeit nach einem Angebot für ein Praktikum oder eine Werkstudententätigkeit. Danach kam gleich der Wunsch nach einem Angebot für ein Traineeprogramm und die Teilnahme an einer Mitarbeiterschulung für Schlüsselkompetenzen oder Management. Ebenfalls nachgefragt war die Teilnahme an Fachmessen, auf denen das Unternehmen vertreten ist. Hohes Interesse bestanden ebenfalls an der Möglichkeit zu einem Karriereberatungsgespräch oder an der Teilnahme an einem Unternehmensevent. Diese breite Vielfalt an Möglichkeiten wurde gemeinsam unter die Lupe genommen.

          Visitenkarten als Einladung – Initiative liegt bei den Stipendiaten
          Alle geförderten Studierenden, die der Einladung zu diesem Treffen gefolgt waren, hatten je ihre Wunschliste erstellt und alle Listen hingen während des Treffens öffentlich aus. Die Unternehmen nutzten diese Gelegenheit ausgiebig, um Angebote zur Erfüllung konkreter Wünsche einzelner Studierender zu machen. Ihre Angebote teilten sie zunächst per Visitenkarten unter den Wunschlisten mit, in anschließenden Gesprächen ließen sich Wunschvorstellungen und Wirklichkeit abgleichen und realistisch einschätzen. Die Bereitschaft, auf die Wünsche der Studierenden einzugehen, der intensive Austausch, um die Bedürfnisse der Nachwuchskräfte richtig kennenzulernen, waren die spannenden Aspekte, für die es sich seitens der Unternehmen gelohnt hatte, sich Zeit zu nehmen. Nun liegt der Ball bei den Studierenden, die mit den um die Unternehmensangebote ergänzten Visitenkarten die Veranstaltung verließen. Mit diesen Kontaktdaten ausgestattet ist es nun an ihnen die Initiative zu ergreifen, um die Umsetzung der gemachten Angebote auf den Weg zu bringen.

          Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium unter: www.deutschlandstipendium.de

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS WORMS

            >> Alle Meldungen aus Worms

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Ludwigshafen – VIDEO ERSTMELDUNG – Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

            • Ludwigshafen – VIDEO ERSTMELDUNG – Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.Zu einem schweren Unfall zwischen einem PkW und einem Motorrad kam es heute Mittag an der Kreuzung Sternstraße/Industriestraße. Bei dem Unfall wurde der Motorradfahrer schwer verletzt.Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr umgeleitet. Nähere Angaben zum Unfallhergang sind derzeit noch nicht bekannt.»

            • Frankenthal – Auch die Feuerwehr Frankenthal hatte einen arbeitsreichen Samstag

            • Frankenthal – Auch die Feuerwehr Frankenthal hatte einen arbeitsreichen Samstag
              Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Einen einsatzreichen Samstag (20.07.2019) mit insgesamt 7 Ereignissen musste die Freiwillige Feuerwehr Frankenthal am gestrigen Samstag abarbeiten. Gegen 11:27 Uhr wurde ein brennender Mülleimer im Bereich des Hauptfriedhofes am Haupteingang gemeldet, welcher durch die Besatzung des ersten Löschfahrzeuges direkt nach Eintreffen gelöscht werden konnte. Gegen 13:50 Uhr wurde ein PKW im ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Körperverletzung auf dem Berliner Platz

            • Ludwigshafen – Körperverletzung auf dem Berliner Platz
              Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Am frühen Samstagmorgen, 20.07.2019, gegen 07:00 Uhr, verletzt ein 24-Jähriger zwei Personen auf dem Berliner Platz leicht, nachdem diese schlichtend in ein zu eskalieren drohendes Streitgespräch einzuwirken versuchten. Der sichtlich unter dem Einfluss von Alkohol gestandene 24-Jährige verletzte die beiden Streitschlichter durch aggressives Wegstoßen leicht und zerriss hierbei einem der ... Mehr lesen»

            • Rhein-Pfalz-Kreis – Einbruch in Produktionshalle in Lambsheim

            • Rhein-Pfalz-Kreis – Einbruch in Produktionshalle in Lambsheim
              Lambsheim7Rhein-Pfalz-Kreis / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) Im Zeitraum von Freitag, 19.07.2019, ca. 12.00 Uhr, bis Samstag, 20.07.2019, ca. 19.30 Uhr, begibt sich ein bislang unbekannter Täter zu einer Produktionshalle in der Ringstraße in 67245 Lambsheim. An der Gebäuderückseite schlägt der Täter ein Fenster ein um in die Produktionshalle zu gelangen. Vermutlich wird der Einbrecher bei der ... Mehr lesen»

            • Edenkoben – #Unwetter sorgt für Polizeieinsätze

            • Edenkoben – #Unwetter sorgt für Polizeieinsätze
              Edenkoben / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) Aufgrund des Unwetters in der Nacht vom 20.07.2019 auf den 21.07.2019 kam es bei der Polizei Edenkoben zu mehreren “witterungsbedingten” Einsätzen. Um 0:45 Uhr lagen mehrere Bäume über die Fahrbahn der L 542 zwischen Venningen und Großfischlingen. Gegen 1:00 Uhr blockierte ein umgestürzter Baum die B37 zwischen Gommersheim und Böbingen. Um ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X