Heidelberg – Achtung Trickbetrug! – Falsche Polizeibeamte nutzen Raubüberfall in Ilvesheim für ihre Masche aus

        Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Beim Polizeirevier Heidelberg-Nord meldeten sich am Dienstagmittag fünf Bürgerinnern und Bürger im Alter von 64 bis 93 Jahren, die von einem vermeintlichen Kriminalbeamten angerufen worden sind. Der Unbekannte teilte den Geschädigten mit, im Zusammenhang mit dem Raubüberfall in Ilvesheim anzurufen. Es sei eine rumänische Tätergruppe unterwegs, die es auf das Hab und Gut der Angerufenen abgesehen hätte. Mit dieser Masche versuchte der Betrüger, an Informationen über Bargeld oder Wertsachen zu gelangen. Doch als er merkte, dass einige der Personen ihm keinen Glauben schenkten, beendete er das Gespräch. Auch die anderen Geschädigten reagierten richtig und teilten dem Unbekannten mit, dass sie bei der Polizei anrufen, woraufhin der Trickbetrüger auflegte. Zu einem schädigenden Ereignis kam es nicht.

        Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die ähnliche Anrufe erhalten haben, sich bei ihrem örtlich zuständigen Polizeirevier zu melden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X