Mannheim – Wie kann eine klimaangepasste Stadtentwicklung umgesetzt werden? – Fachtagung in Mannheim

        Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar. Vom 16. bis 19. Juni 2019 trafen sich in Mannheim im Rahmen des SMARTilience-Forschungsprojekts (Steuerung einer klimaresilienten Stadtentwicklung) über 40 Teilnehmer*innen aus Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft. In den Städten Mannheim und Halle/Saale soll das Steuerungsmodell modellhaft angewendet werden. Mit Hilfe der von Prof. Dr. Fredmund Malik entwickelten Methode der Syntegration zur effizienten Lösung von Problem-/Fragestellungen in Veränderungs- und Umsetzungsprozessen wurden Antworten auf die komplexe Frage „Was kann man tun, um integrierten Klimaschutz und Klimafolgenanpassung in Städten zu steuern?“ gesucht. Prof. Malik begleitete mit seinem Team die Veranstaltung und betonte: „Die hohe Kunst des Steuerns ist die Fähigkeit, sich im noch Unbekannten zurechtzufinden – dann, wenn die Standorte ungewiss, die Ziele beweglich und die Wege vielfältig sind.“

        Die Frage der klimagerechten, klimaresilienten Stadt ist in der Anpassungsstrategie der Stadt Mannheim als auch im Leitbild „Mannheim 2030“ als Ziel verankert. Dabei wurde großer Wert auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie die Beteiligung der Bürgerschaft gelegt. In ihrer Ansprache bei der Syntegrationsveranstaltung in Mannheim appellierte Bürgermeisterin Felicitas Kubala an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer: „Klimafragen spielen nicht nur global und national, sondern insbesondere auf lokaler Ebene eine immer größere Rolle, hier müssen die Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimafolgenanpassung umgesetzt werden. Das ist als Gemeinschaftsaufgabe zu verstehen, in die alle Bereiche einer Stadt einzubeziehen sind – wie zum Beispiel Stadtplanung, Stadtentwässerung, Gesundheit, Mobilität und Soziales, Wirtschaft.“

        Drei Tage haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in sich abwechselnden Arbeitsgruppen als Diskussionsmitglieder, Kritiker und Beobachter an den zentralen Themen Steuerungsebenen und Instrumente, Planungs- und Genehmigungsstrukturen, Entwicklung von Strategie und Stadtvision, Synergien, Plattformen und Monitoring, Bewusstseinsbildung und Partizipation, Umbau zur Ökonormalität, Quartierslösungen, Finanzierung und Unternehmensnetzwerke gearbeitet. „Die Analyse und Verknüpfung dieser Ergebnisse wird uns in Mannheim helfen, den komplexen Herausforderungen der Klimaschutz- und Klimafolgenanpassungsstrategie wirksamer zu begegnen“, resümiert Leiterin der Klimaschutzleitstelle der Stadt Mannheim Agnes Schönfelder.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS MANNHEIM

          >> Alle Meldungen aus Mannheim

        • VIDEOS AUS MANNHEIM

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Schwetzingen – 31jähriger bei Schlägerei schwer verletzt

          • Schwetzingen – 31jähriger bei Schlägerei schwer verletzt
            Schwetzingen / Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – 31jähriger bei Schlägerei schwer verletzt – Nachdem sich Mitarbeiter eines Hotels in der Carl-Benz-Straße am frühen Montagmorgen wegen ruhestörenden Lärms beschwert hatten, kam es kurz nach 3 Uhr vor einem nahegelegenen Cafe zwischen dem 31-jährigen Hotelangestellten und dem zunächst unbekannten Täter zu einer Auseinandersetzung, bei der der 31-Jährige schwere ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Volles Programm bis zur Gewahrsamszelle

          • Ludwigshafen – Volles Programm bis zur Gewahrsamszelle
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte, Beleidigung von Polizeibeamten, Versuchte Körperverletzung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz – für diese Delikte muss sich ein 38-jähriger Ludwigshafener verantworten. Der 38-Jährige war als Beifahrer in einem Wagen gestern Abend, 15.09.2019, 18 Uhr, auf der Hauptstraße unterwegs. Kurz vor der Ampel Hauptstraße / Hoher Weg wurden sie ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Falscher Polizeibeamter in Oggersheim

          • Ludwigshafen – Falscher Polizeibeamter in Oggersheim
            Ludwigshafen – Oggersheim / Metropolregion Rhein-Neckar – Eine 81-Jährige aus Ludwigshafen (Oggersheim) erhielt am 15.09.2019 gegen 21:50 Uhr einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten. Dieser gab an, es sei in ihrer Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen und dass auch sie gefährdet sei. Der Betrüger erkundigte sich nach dieser falschen Behauptung nach Wertsachen der 81-Jährigen. Die Seniorin ließ ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – Fahrverbot, Bußgeld von 500 Euro sowie Drogenscreening für E-Scooter-Fahrer

          • Ludwigshafen – Fahrverbot, Bußgeld von 500 Euro sowie Drogenscreening für E-Scooter-Fahrer
            Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar – In der Kanalstraße fiel am 15.09.2019 gegen 18:20 Uhr ein 20-Jähriger auf, der gemeinsam mit seiner Begleitung auf einem E-Scooter in Richtung Rhein fuhr. Auf Höhe der Mottstraße wurde er daher einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei verlief in freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest positiv auf THC. Für die Entnahme einer Blutprobe wurde der ... Mehr lesen»

          • Heidelberg – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt Freilassung von Oleg Senzow und Alexander Kolchenko

          • Heidelberg – Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt Freilassung von Oleg Senzow und Alexander Kolchenko
            Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßt die Freilassung von Regisseur Oleg Senzow und Politikaktivist Alexander Kolchenko. Senzow und Kolchenko wurden in Heidelbergs Partnerstadt Simferopol auf der Halbinsel Krim geboren. Im Mai 2014 waren sie auf der Krim verhaftet und 2015 durch ein russisches Gericht wegen angeblicher terroristischer Aktivitäten zu ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X