Landau – Landkreis feiert seinen 50. – Viele Besucherinnen und Besucher nehmen an den Jubiläumsfeierlichkeiten teil

        SONY DSC
        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. 2019 ist ein besonderes Jahr für den Landkreis Südliche Weinstraße. Vor fünfzig Jahren entstand aus den damaligen Landkreisen Landau und Bad-Bergzabern der neue Landkreis. 1978 erhielt das neue Gebiet dann seinen heutigen Namen. Gefeiert wurde die Gründung nun mit einem großen Fest rund um den Brunnen vor dem Kreishaus. Rund 700 Gäste aus nah und fern, zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Gäste aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Behörden und Verbänden kamen zum Jubiläumsgeburtstag. Landrat Dietmar Seefeldt begrüßte zusammen mit den Kreisbeigeordneten Helmut Geißer und Bernd E. Lauerbach die Besucherinnen und Besucher.

          Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel hielt eine sehr bewegende, berührende und auch amüsante Festrede und wusste einige interessante Dinge aus der Gründungszeit des Landkreises zu berichten – schließlich war er zu dieser Zeit als Kultusminister Mitglied des rheinland-pfälzischen Kabinetts. „Der Erfolg hat ihm Recht gegeben“, betonte Vogel im Hinblick auf die Kreisreform 1969, die der damalige Ministerpräsident Helmut Kohl durchsetzen musste. Landrat Dietmar Seefeldt hob ebenfalls die Erfolgsgeschichte des Landkreises Südliche Weinstraße hervor: „Durch das Anreichen von Geschichten, ob kleine Anekdoten oder große Dramen, persönliche Erlebnisse, politische Strömungen, gesellschaftlichen Wandel oder kulturelles Zusammenkommen, konnte die Fiktion `Südliche Weinstraße´ für die Menschen innerhalb und außerhalb der Region zur Wirklichkeit werden“. Zu einer Realität, die im Jahre 1969 ihren Auftakt nahm und 50 Jahre später noch für eine starke Verbundenheit unter den Menschen sorge.

          Mit Blick in die Zukunft ging Seefeldt auch auf das wichtige Thema Klimaschutz ein. „Klimaschutz beginnt auf kommunaler und auf persönlicher Ebene“. Schon in den vergangenen fünf Jahrzehnten sei an der Südlichen Weinstraße viel für den Naturschutz unternommen worden, hob der Kreischef hervor und ging stellvertretend auf die Aktion Südpfalzbiotope ein. Die heutigen Herausforderungen Digitalisierung und Klimaschutz mögen zwar etwas subtiler, als vielleicht noch vor einigen Jahren sein, wegen eines überbordenden Informationsangebotes jedoch komplexer denn je, so Seefeldt weiter. „Das Leben 2019 hätte sich wohl niemand der Menschen von damals auch nur ansatzweise ausmalen können. Wo geht also die Reise hin, in den nächsten 50 Jahren? Worüber werden die Menschen wohl sprechen, wenn sie das 100ste Jubiläum der Südlichen Weinstraße feierlich begehen?“, blickte der Landrat fragend in die Runde.

          „Und worauf sollte die Politik in 50 Jahren mit Stolz zurückblicken können, wofür wir alle heute schon die Verantwortung übernehmen dürfen oder bereits übernommen haben?“. Wenn man die Geschichte der Südlichen Weinstraße fortschreiben wolle, dann müsse man jetzt damit beginnen – und dabei achtsam sein“, gab Seefeldt den Gästen mit auf den Weg. „Wie wollen wir in den kommenden Jahren miteinander leben, füreinander einstehen und gemeinsam eine lebenswerte, friedliche Zukunft kreieren? Wenn wir diesen Diskurs führen und uns eine Offenheit bewahren, die auch jenseits von Parteigrenzen, kommunalen Gebietskörperschaften oder persönlichen Befindlichkeiten wirkt, dann können daraus viele neue, kreative Ideen und Initiativen erwachsen“, gab sich Landrat Seefeldt selbstbewusst und zitierte den neuen Leitspruch des Landkreises: „Die Südliche Weinstraße 2019 – Wir sind `Auf dem richtigen Weg´!“.

          Bei der anschließenden Versteigerung der neun ausgedienten Kreisgrenzenschilder kamen 3.100 Euro zusammen, die dem Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“ zugute kommen. Zwischen 200 und 475 Euro waren den Bieterinnen und Bieter die Erinnerungsstücke wert. An den jeweiligen Standorten waren im Vorjahr die Schilder durch Exemplare mit neuem Logo ausgetauscht worden. Verleger Markus Knecht, Knecht Verlag überreichte den Jubiläumsband zum 50-jährigen Bestehen des Landkreises Südliche Weinstraße an Landrat Dietmar Seefeldt. Das Buch ist ab sofort zum Preis von 20 Euro erhältlich (ISBN: 978-3-939427-50-6). Auch im Kreishaus können an der Info-Zentrale Exemplare erworben werden.

          Musikalisch umrahmt wurde der Kreisempfang vom Kreisjugendorchester unter der Leitung von Jochen Schnepf und dem Chor der Kreisverwaltung.

          Für ein Flying Buffet sorgten die Schülerinnen und Schüler der Hotelfachschule der Berufsbildenden Schule Südliche Weinstraße. Zudem kam leckeres Essen von Gaumenfreunde Catering aus Edenkoben. Außerdem sorgte Schneewittchen – das kleine Café aus Gleiszellen-Gleishorbach mit seiner mobilen Bar für Kaffeespezialitäten. Für Eisliebhaber gab es das eigens für das Kreisjubiläum kreierte „SÜW-Eis“. Auch die anderen Kooperationspartner im Rahmen des Kreisjubiläums waren bei den Feierlichkeiten vor Ort: Am Stand der Rebmann Manufaktur konnten die „SÜW-Pralinen“ verköstigt werden, Palatina Outfitters stellt seine exklusive SÜW-Kollektion bestehend aus Shirts, Hoodies und Jutebeuteln aus. Die Rede von Landrat Dietmar Seefeldt ist auf der Internetseite unter www.suedliche-weinstrasse.de/Aktuelles abrufbar.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X