Frankenthal – Einzelhandelskonzept ab sofort bis 15. Juli zur Einsicht ausgelegt

        Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar.

          Der Entwurf der Gesamtfortschreibung des Einzelhandelskonzeptes ist beim Bereich Planen und Bauen im Rathaus II, Neumayerring 72, ausgelegt. Für alle Interessierten ist der Entwurf auch auf der Homepage der Stadt Frankenthal einsehbar. Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung sind nur Stellungnahmen zum konkreten Inhalt des Einzelhandelskonzeptes möglich.

          Das Konzept ist bei der Ansiedlung neuer Einzelhandelsbetriebe bzw. bei der Erweiterung bestehender Betriebe die Grundlage, um den Erhalt der Funktionsfähigkeit der Innenstadt sowie die Sicherung der Nahversorgung der Bevölkerung in den einzelnen Stadtquartieren sicherzustellen.

          Das Einzelhandelskonzept beinhaltet keine Aussagen zu städtebaulichen Fragestellungen, wie bspw. die Gestaltung der Fußgängerzone, die Anzahl der Parkplätze oder die Gestaltung der Schaufenster, sondern dient lediglich in Vorbereitung der Bauleitplanung zur Steuerung der Einzelhandelsentwicklung.

          Der Entwurf der Gesamtfortschreibung beinhaltet eine Quantifizierung des zukünftigen Verkaufsflächenbedarfs, formuliert eine Einzelhandelsstrategie und gibt Entscheidungshilfen zur Steuerung neuer Einzelhandelsvorhaben im Stadtgebiet. Hierzu wurde ein räumliches Einzelhandelskonzept mit übergeordneten Empfehlungen für die Bauleitplanung erarbeitet.

          Historie

          Bereits im Jahr 2008 hat die Stadtverwaltung ein Einzelhandelskonzept erstellt, im Jahr 2012 fand eine erste Fortschreibung statt, um das Konzept an aktuelle Anforderungen der Landes- und Regionalplanung anzupassen.

          Der Entwurf der Teilfortschreibung wurde 2017 vom Stadtrat beschlossen und eine erste Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Landes- und Regionalplanung und der IHK durchgeführt. Die Ergebnisse der Abstimmungen und Beteiligungen wurden nun in das Konzept integriert und die Teilfortschreibung wurde zu einer Gesamtfortschreibung für alle Warengruppen und das gesamte Stadtgebiet (Kernstadt und Ortsteile) ergänzt.

          Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21.05.2019 dem Entwurf der Gesamtfortschreibung des Einzelhandelskonzeptes zugestimmt. In gleicher Sitzung wurde die Beteiligung der Öffentlichkeit beschlossen. Darüber hinaus werden auch Landes- und Regionalplanung sowie die IHK am Verfahren beteiligt.

          Nächste Schritte

          Das Einzelhandelskonzept ist dabei ein informelles Planungsinstrument und hat damit zunächst noch keinen rechtsverbindlichen Charakter, es ergibt sich jedoch bereits eine Bindungswirkung gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB. Die endgültige Verbindlichkeit erlangen die im Einzelhandelskonzept formulierten Ziele und Maßnahmen dann durch die Umsetzung im Rahmen der Bauleitplanung.

          Weitere Maßnahmen zur Stärkung der Frankenthaler Innenstadt, insbesondere zur städtebaulichen Gestaltung, zur Aufwertung des öffentlichen Raumes und zur Steigerung der Aufenthaltsqualität sollen im Rahmen des Förderprogrammes „Aktive Stadtzentren“ umgesetzt werden. Gemeinsam mit allen relevanten Akteuren und unter aktiver Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger wird hierzu ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept erarbeitet. Die Öffentlichkeit wird dabei rechtzeitig und umfassend über den Beginn des Verfahrens informiert.

          Quelle Stadt Frankenthal

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS FRANKENTHAL

            >> Alle Meldungen aus Frankenthal

          • VIDEOS AUS FRANKENTHAL

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Germersheim – Entwarnung – Kein Badeverbot im Epplesee

            • Germershem / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Kreisverwaltung wurde inzwischen darüber informiert, dass im bzw. am Epplesee bei Neuburg Renaturierungsmaßnahmen stattfinden. Aufgrund dessen hat sich auf der Wasseroberfläche eine unproblematische Verunreinigung ergeben. Da zunächst nicht bekannt war, woher die Verunreinigung rührt, wurde zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger zunächst ein vorübergehendes Badeverbot ausgesprochen. Dieses wurde nun zurückgenommen. ... Mehr lesen»

            • #Ilvesheim – Nach #Banküberfall – Mutmaßlicher #Bankräuber in U-Haft

            • #Ilvesheim – Nach #Banküberfall – Mutmaßlicher #Bankräuber in U-Haft
              Ivesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. 57-Jähriger wg. d. dring. Verdachts der schweren räuberischen Erpressung gg. ein Geldinstitut auf Antrag der StA Heidelberg in U-Haft Ilvesheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg erließ das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen einen 57-jährigen französischen Staatsangehörigen wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischen Erpressung gegen ein Geldinstitut. Der Beschuldigte soll am 25.06.2019 ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Die Großsporthalle wächst!

            • Heidelberg – Die Großsporthalle wächst!
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Rohbau wird gerade fertiggestellt, sodass am 25. Juni das Richtfest für die Großsporthalle an der Speyerer Straße gefeiert wird. Schon im Bau zieht die Großsporthalle die Blicke auf sich: Es ist beeindruckend, wie der Rohbau aus großen Betonfertigteilen zusammengesetzt wird. Drei feste Kräne stehen rund um die künftige Halle; ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Bürgerentscheid zur Verlagerung des rnv-Betriebshofs: Briefwahl jetzt beantragen

            • Heidelberg / Metropolreguion Rhein-Neckar(red/ak) – Über die geplante Verlagerung des rnv-Betriebshofs wird es am Sonntag, 21. Juli, einen Bürgerentscheid geben. Die wahlberechtigten Heidelbergerinnen und Heidelberger sind dann dazu aufgerufen über die Frage abzustimmen: „Sind Sie dafür, dass auf den gegenwärtig als Grünflächen genutzten Bereichen des Großen Ochsenkopfes kein RNV-Betriebshof gebaut wird?“ Der Bürgerentscheid wendet sich ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Friedrich-Ebert-Anlage: Teilstück eines Fahrstreifens in Richtung Innenstadt wird saniert

            • Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Gaisbergtunnel wird wegen Reinigungs- und Wartungsarbeiten von Montag, 1.Juli 2019, ab 20.15 Uhr bis Dienstag, 2. Juli 2019, gegen 5 Uhr gesperrt. Die Stadt Heidelberg nutzt die Sperrung, um in der Friedrich-Ebert-Anlage den nördlichen Fahrstreifen in Richtung Innenstadt zu sanieren. Die Arbeiten finden auf Höhe der Geschwindigkeitsüberwachungsanlage statt, für ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X