Schwetzingen – Nachtrag – Geldautomat aufgesprengt – Täter erbeuten kein Geld – Fahndung bislang ohne Ergebnis


        Schwetzingen / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots)

          Die Fahndung nach den beiden Tätern, die am Donnerstagmorgen in der Commerzbankfiliale in der Dreikönigstraße einen Geldautomaten gesprengt hatten, ist bislang ohne Ergebnis verlaufen.

          Die Unbekannten hatten sich gegen 3.40 Uhr gewaltsam Zutritt zum Vorraum der Bank verschafft, hebelten dann einen Geldautomaten auf, leiteten mit einer Gasflasche Gas ins Inneres des Automaten und sprengten ihn auf. Die Unbekannten flüchteten anschließend, nach derzeitigem Kenntnisstand, ohne Geld erbeutet zu haben.

          Grund hierfür dürfte eine Vernebelungsanlage gewesen sein, die kurz nach Auslösung des Einbruchalarms, in den Vorraum der Bank dichten Nebel einsprühte, sodass die Täter von der weiteren Begehung absehen und fliehen mussten.

          Anwohner wurden durch den lauten Explosionsknall auf die Tat aufmerksam und sahen die Täter in einem dunklen Kleinwagen, ähnlich der Mercedes A- oder B-Klasse flüchten. Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben:

          1. Täter: Insgesamt dunkel gekleidet. Schwarze Jacke; schwarze Hose, dunkle Schuhe; schwarze Sturmhaube.

          2. Täter: dunkelblaue Jacke mit Kapuze; graue Hose, schwarze Schuhe mit weißer Sohle; schwarze Sturmhaube.

          Ersten Informationen zufolge ist ein Sachschaden am Gebäude von rund 15.000.- Euro entstanden.

          Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

          In den letzten drei Monaten war es in der Region zu drei weiteren Geldautomatensprengungen gekommen. In Wiesloch, Eppelheim und Hockenheim hatten unbekannte Täter in gleicher Art und Weise Geldautomaten in Geldinstituten aufgesprengt und zum Teil hohe Geldsummen erbeutet. Durch die Explosionen waren auch enorme Sachschäden an den Gebäuden entstanden. Ob ein Tatzusammenhang besteht, ist Gegenstand der Ermittlungen.

          Weitere Zeugen, die Hinweise zur Tat, den Tätern und deren Fluchtfahrzeug sowie zur Fluchtrichtung geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444 oder mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0 in Verbindung zu setzen.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

            >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis

          • VIDEOS RHEIN-NECKAR-KREIS

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Germersheim – Entwarnung – Kein Badeverbot im Epplesee

            • Germershem / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Kreisverwaltung wurde inzwischen darüber informiert, dass im bzw. am Epplesee bei Neuburg Renaturierungsmaßnahmen stattfinden. Aufgrund dessen hat sich auf der Wasseroberfläche eine unproblematische Verunreinigung ergeben. Da zunächst nicht bekannt war, woher die Verunreinigung rührt, wurde zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger zunächst ein vorübergehendes Badeverbot ausgesprochen. Dieses wurde nun zurückgenommen. ... Mehr lesen»

            • #Ilvesheim – Nach #Banküberfall – Mutmaßlicher #Bankräuber in U-Haft

            • #Ilvesheim – Nach #Banküberfall – Mutmaßlicher #Bankräuber in U-Haft
              Ivesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. 57-Jähriger wg. d. dring. Verdachts der schweren räuberischen Erpressung gg. ein Geldinstitut auf Antrag der StA Heidelberg in U-Haft Ilvesheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg erließ das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen einen 57-jährigen französischen Staatsangehörigen wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischen Erpressung gegen ein Geldinstitut. Der Beschuldigte soll am 25.06.2019 ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Die Großsporthalle wächst!

            • Heidelberg – Die Großsporthalle wächst!
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Rohbau wird gerade fertiggestellt, sodass am 25. Juni das Richtfest für die Großsporthalle an der Speyerer Straße gefeiert wird. Schon im Bau zieht die Großsporthalle die Blicke auf sich: Es ist beeindruckend, wie der Rohbau aus großen Betonfertigteilen zusammengesetzt wird. Drei feste Kräne stehen rund um die künftige Halle; ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Bürgerentscheid zur Verlagerung des rnv-Betriebshofs: Briefwahl jetzt beantragen

            • Heidelberg / Metropolreguion Rhein-Neckar(red/ak) – Über die geplante Verlagerung des rnv-Betriebshofs wird es am Sonntag, 21. Juli, einen Bürgerentscheid geben. Die wahlberechtigten Heidelbergerinnen und Heidelberger sind dann dazu aufgerufen über die Frage abzustimmen: „Sind Sie dafür, dass auf den gegenwärtig als Grünflächen genutzten Bereichen des Großen Ochsenkopfes kein RNV-Betriebshof gebaut wird?“ Der Bürgerentscheid wendet sich ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Friedrich-Ebert-Anlage: Teilstück eines Fahrstreifens in Richtung Innenstadt wird saniert

            • Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Gaisbergtunnel wird wegen Reinigungs- und Wartungsarbeiten von Montag, 1.Juli 2019, ab 20.15 Uhr bis Dienstag, 2. Juli 2019, gegen 5 Uhr gesperrt. Die Stadt Heidelberg nutzt die Sperrung, um in der Friedrich-Ebert-Anlage den nördlichen Fahrstreifen in Richtung Innenstadt zu sanieren. Die Arbeiten finden auf Höhe der Geschwindigkeitsüberwachungsanlage statt, für ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X