Heidelberg – Klimaschutz lokal: Heidelbergs Weg zur klimaneutralen Stadt! Masterplan, Förderprogramme und Städtenetzwerk

        Internationale Klimaschutzkonferenz ICCA 2019 am 22. und 23. Mai in Heidelberg: Die Stadt betreibt und fördert aktiv den Klimaschutz. Foto: Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und der ICCA-Bär

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Heidelberg rückt am 22. und 23. Mai 2019 in den Fokus der weltweiten Klimadebatte: Die internationale Klimakonferenz ICCA2019 tagt mit über 800 Teilnehmenden in der Stadt. Das Ziel: Das Zusammenwirken der Bundes-, Landes- und Kommunalebenen verstärken und damit den Klimaschutz vorantreiben. Vor allem die Städte haben für den Klimaschutz eine Schlüsselrolle – weltweit lebt bereits die Hälfte der Bevölkerung in Städten, Tendenz steigend. Deshalb steht die Klimakonferenz unter dem Motto „Global denken, lokal handeln“.

          Heidelberg setzt sich bereits seit Jahrzehnten mit großem Engagement für den Klima- und Umweltschutz ein. Schon 1992 verabschiedete Heidelberg als erste deutsche Großstadt ein kommunales Klimaschutzkonzept. Auszeichnungen wie der zweimalige Nachhaltigkeitspreis „European Sustainable City Award“, der „Global Green City Award“ und die „PEFC-Waldhauptstadt 2018“ würdigen und bestätigen den weltweit vorbildlichen Einsatz für eine nachhaltige Entwicklung. Die Stadt Heidelberg ruht sich darauf jedoch nicht aus und arbeitet mit einer Vielzahl von Maßnahmen auf das Ziel hin, eine klimaneutrale Stadt zu werden. Zu diesen Maßnahmen gehören:

          „Masterplan 100 % Klimaschutz“

          Heidelberg war von 2012 bis 2018 eine von 19 Modellkommunen im Förderprogramm „Masterplan 100 % Klimaschutz“ des Bundesumweltministeriums. Ziel ist die klimaneutrale Kommune: Bis 2050 will Heidelberg die CO2-Emissionen um 95 Prozent reduzieren und den Energiebedarf um die Hälfte senken.

          Die Stadt hat mit zahlreichen Kooperationspartnern vielfältige Strategien und Maßnahmen entwickelt, um dieses Ziel zu erreichen. Im Jahr 2015 waren die ersten Erfolge messbar: Die CO2-Emissionen sind gegenüber 2004 um 16 Prozent zurückgegangen. Insbesondere seit 2011 ist ein kontinuierlicher und starker Rückgang der CO2-Emissionen zu verzeichnen. Die Stadt und ihre Kooperationspartner werden auch nach dem Auslaufen der Bundesförderung weiterhin die Projekte für den Klimaschutz mit großem Engagement unterstützen und verfolgen. Im Herbst 2019 wird der neugewählte Gemeinderat über weitere Maßnahmen und eine Intensivierung der Anstrengungen für mehr Klimaschutz entscheiden. Weitere Infos zum „Masterplan 100 % Klimaschutz“ gibt es unter www.heidelberg.de/masterplan100.

          Förderprogramm „Umweltfreundlich mobil“

          Die Stadt Heidelberg unterstützt mit dem Förderprogramm „Umweltfreundlich mobil“ die Mobilitätswende. Beispielsweise können Flottenbetreiber sowie Privatpersonen finanziell unterstützt werden: Wer sich ein Auto mit alternativem Antrieb anschafft, erhält von der Stadt je nach Fahrzeugart bis zu 10.000 Euro. Die höchste Förderung gewährt die Stadt für wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge. Heidelberg ist damit bundesweit die erste Stadt mit solch umfassenden Förderanreizen. Auch die Einrichtung von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur wird von der Stadt finanziell gefördert.

          Wer in Heidelberg ganz auf ein Auto verzichtet und sein Fahrzeug freiwillig abmeldet, den belohnt die Stadt Heidelberg seit 1. Januar 2016 einmalig mit einem VRN-Jahresticket der „Rhein-Neckar Verkehr GmbH“ und des „Verkehrsverbundes Rhein-Neckar GmbH“ im Wert von derzeit 960 Euro.

          Auch der Kauf von Lastenrädern und Lastenanhängern wird gefördert. Privatpersonen können einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 50 Prozent der Anschaffungskosten bekommen: beim Kauf eines elektrischen Lastenrades bis zu 500 Euro, eines muskelbetriebenen Lastenrades bis zu 300 Euro oder beim Kauf eines Lastenanhängers bis zu 100 Euro. Mehr Infos zum Förderprogramm gibt es unter www.heidelberg.de/umweltfreundlichmobil.

          Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen treiben umweltfreundlichen Verkehr voran

          Gemeinsam für saubere Luft: Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen planen den großen Wurf beim umweltfreundlichen Verkehr. Mit verschiedenen Projekten soll die nachhaltige Mobilität in der Metropolregion Rhein-Neckar vorangetrieben werden. Die Projekte sollen kurzfristig zu einem spürbaren Rückgang der Stickstoffdioxidbelastung führen und die Luftqualität verbessern. Gebündelt sind die Projekte im gemeinsamen „Masterplan nachhaltige Mobilität für die Stadt“. Schwerpunkte des Masterplans in Heidelberg sind: Verkehr digitalisieren, Radverkehr fördern, Wasserstoffbetriebene Busse im Linienverkehr, Emissionsfreie städtische Nutzfahrzeuge und Ladeinfrastruktur für
          E-Fahrzeuge ausbauen.

          Heidelberg unterzeichnet als erste deutsche Stadt ehrgeizige Klima-Deklaration

          Heidelberg war die erste deutsche Stadt, die eine Erklärung des internationalen Städtenetzwerks C40 zur Verbesserung der Luftqualität und des Klimas in der Stadt unterzeichnet hat. Heidelberg verpflichtet sich demnach dazu, ab 2025 nur noch emissionsfreie Busse zu beschaffen und dafür zu sorgen, dass ein Großteil der Straßen ab 2030 emissionsfrei ist. Mit der Unterzeichnung der „C40 Fossil Fuel Free Streets Declaration“, auch „Green and Healthy Streets Declaration“ genannt, bekennt sich Heidelberg zu einer Reihe von ehrgeizigen Zielen, um die Stadt grüner, gesünder und erfolgreicher zu gestalten.

          International Conference on Climate Action (ICCA2019)

          Das Klimaabkommen von Paris fordert ausdrücklich die Einbindung und Vernetzung aller staatlichen Ebenen für die Bewältigung des Klimawandels. Die erfolgreiche Kooperation und Koordination aller staatlichen Ebenen ist für eine ambitionierte Klimapolitik unverzichtbar und muss gestärkt werden. ICCA2019 bringt deshalb am 22. und 23. Mai 2019 in Heidelberg lokale, regionale und nationale Entscheidungsträger sowie Schlüsselakteure und Experten aus aller Welt zusammen. Sie sollen ambitionierte, koordinierte und integrierte Klimaschutz- und Anpassungspolitik auf allen Regierungsebenen und darüber hinaus vorstellen und voranbringen. Gemeinsame Gastgeber sind das Bundesumweltministerium, das Land Baden-Württemberg und die Stadt Heidelberg. ICCA2019 ist ein Meilenstein auf dem Weg zum Klimagipfel des UN-Generalsekretärs. Die Konferenz in Heidelberg dient als ein Schlüsselmoment für die Vorbereitung von Ergebnissen des Klimagipfels.

          Weitere Informationen zur Klimaschutzkonferenz gibt es online:

          www.heidelberg.de/klimakonferenz
          www.icca2019.org
          www.cn2019.org
          www.bmu.de
          www.baden-wuerttemberg.de

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


              • NÄCHSTE EVENTS

                Mai 2019

                7Apr - 8SeptApr 714:30Sept 8Mannheim - „City of Music“ - Musik und Theater bei Hofe(April 7) 14:30 - (September 8) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

                5Mai - 22SeptMai 514:30Sept 22Mannheim - Ein barocker Spaziergang durch die kurpfälzische Residenzstadt14:30 - (September 22) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                18Mai - 31Mai 1817:15Mai 31Heidelberg - Übersicht Veranstaltungen „Natürlich Heidelberg“17:15 - 17:00 (31) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - UMWELT,EVENTS - WISSEN

                19Mai - 31AugMai 1914:30Aug 31Mannheim - Das verlorene Paradies - Der ehemalige Mannheimer Schlossgarten14:30 - (August 31) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                28Mai19:30- 21:30Ludwigshafen - Spielplanpräsentation der Pfalzbau Bühnen19:30 - 21:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                30Mai11:00- 23:00Frankenthal - #Strohhutfest2019: Innenstadt wird vier Tage lang zur Partymeile - 30. Mai bis 2. Juni11:00 - 23:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - MUSIK

              >> zum Eventkalender

              INSERAT


              www.Schuh-Keller.de

              INSERAT


              www.partyservice-weber.de

            • WIRTSCHAFTSVIDEOS

            • GESUNDHEITSVIDEOS

            • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
              >> VIDEOCENTER

            • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




            • WIRTSCHAFTSNEWS

              >> Weitere

            • GESUNDHEITSNEWS

              >> Weitere

            • UMWELTNEWS

              >> Weitere

            • VERBRAUCHERINFO

              >> Weitere

            • PRODUKTIONSPARTNER
              Raphael B. Ebler Medienproduktion

            • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

              Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

              >> News/Event einsenden
              >> A-Z-Eintrag einsenden

              Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X