Weinheim – Gemeinsam für mehr Tourismus – Ein erster Schritt zur Destination Bergstraße-Odenwald – Kooperationsvertrag zwischen dem Kreis Bergstraße und dem Tourismus Service Bergstraße

        Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. „Wir sind davon überzeugt, dass diese Zusammenarbeit deutlich mehr Chancen als Bedenken birgt und wir freuen uns auf neue Impulse“, so bewertete jetzt Manuel Just einen neu abgeschlossenen Kooperationsvertrag des Tourismusservice Bergstraße mit dem Landkreis Bergstraße. Manuel Just ist der Sprecher der badischen Kommunen, die an der Bergstraße gemeinsam mit Städten und Gemeinden des hessischen Teils, die Ferienstraße Bergstraße bilden: Das sind Heidelberg, Dossenheim, Schriesheim, Hirschberg, Weinheim, Hemsbach und Laudenbach – auf der hessischen Seite die Kommunen zwischen der Landesgrenze und Darmstadt sowie aus dem hessischen Ried.

        In dem Vertrag sichert der Landkreis auch eine finanziell verbesserte Ausstattung des Tourismus an der Bergstraße und im Odenwald zu. Das Dokument ist ein weiterer Schritt hin zur Gründung einer gemeinsamen Tourismus-Destination Bergstraße-Odenwald. Der Bergsträßer Kreistag hatte dazu bereits im Dezember 2018 einen entsprechenden Beschluss gefasst und die Verwaltung mit der Umsetzung der hierfür notwendigen Schritte beauftragt. Die Mitgliederversammlung des TSB stimmte im März zu. Mit dem Eintritt des Kreises Bergstraße in den TSOB wird die neue Destination Bergstraße-Odenwald gegründet. Dazu werden unter anderem die aktuelle Destination Bergstraße zur grenz- und länderübergreifenden Touristischen Arbeitsgemeinschaft (TAG) Bergstraße, die von Darmstadt bis Heidelberg inklusive der Kommunen des hessischen Rieds reichen wird. „Dies ist ein großer Schritt, um den Tourismus in unserer Region voranzubringen und uns hier zukunfts- und wettbewerbsfähig aufzustellen“, betonte Landrat Christian Engelhardt bei der Vertragsunterzeichnung auf dem Heppenheimer Marktplatz. Dem stimmten auch Manuel Just und sein Bensheimer Kollege Rolf Richter zu; Richter vertritt die Kommunen der hessischen Bergstraße. Beide hatten im Vorfeld die Fusionsgespräche geführt. Die Ferienstraße zwischen Heidelberg und Darmstadt, die jährlich von rund 1,5 Millionen Menschen bereist wird, werde ihre Eigenständigkeit als Marke behalten, versicherten die Bürgermeister.

        „Ich bin sehr froh, dass sich alle Beteiligten letztendlich dazu entschlossen haben, sich auf die Chancen, statt auf die Risiken einer stärkeren Zusammenarbeit zu fokussieren“, erklärte Landrat Engelhardt. So ziele die angestoßene Neuausrichtung auf eine stärkere Wahrnehmung und Marktposition der Touristik-Region, auf eine schlankere und effizientere Organisation sowie auf die Konzentration finanzieller und personeller Ressourcen ab. Engelhardt erwartet durch die verstärkte Tourismus-Förderung zudem positive Effekte für die hiesige Wirtschaft insgesamt sowie für die Lebensqualität der einheimischen Bevölkerung. Bestehende Strukturen würden hierdurch jedoch nicht in Frage gestellt, so der Verwaltungschef. Die Tourist-Informationen in den Städten und Gemeinden blieben bestehen und hätten weiter genügend Hoheiten und Spielraum, um eigene Maßnahmen zu entwickeln.

        Der Kooperationsvertrag zwischen Kreis, TSB und WFB sieht – neben Zusammenarbeit und gegenseitiger Unterstützung im Bereich Tourismus – unter anderem eine finanzielle Unterstützung des TSB durch den Kreis Bergstraße vor. Zudem wird die Geschäftsstellenleitung des TSB räumlich in die Tourist-Information in Lorsch verlegt. Die Wirtschaftsförderung Bergstraße wird hierzu Räumlichkeiten und Mobiliar zur Verfügung stellen. „Mit dieser Kooperation und dem zukünftig gemeinsamen Auftritt in der Tourist-Information Lorsch können wir die Touristen noch besser ansprechen und in unsere Region locken“, unterstrich Dr. Matthias Zürker, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Bergstraße. Maria Zimmermann, die Vorsitzende des TSB e.V., betonte: „Der Tourismus Service Bergstrasse sieht beispielsweise Vorteile im Bereich Wandern – hier können die vier zertifizierten Wandersteige der Region unter einem Dach vermarktet werden. Als Destination Bergstraße-Odenwald ist es unser Ziel, das Profil der beiden Marken Bergstraße und Odenwald mit ihren unterschiedlichen Zielgruppen und Profilthemen weiter zu schärfen.“ Manuel Just freute sich, dass der Kreis Bergstraße mit seiner Tourismusförderung mit gutem Beispiel vorangeht und betonte, er würde es begrüßen, wenn die anderen beteiligten Landkreis Kreise – Rhein-Neckar-Kreis und Kreis Darmstadt-Dieburg- auf diesem Weg folgen würden.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


        • NEWS AUS DEM RHEIN-NECKAR-KREIS

          >> Alle Meldungen aus dem Rhein-Neckar-Kreis

        • VIDEOS RHEIN-NECKAR-KREIS

        • PRODUKTIONSPARTNER
          Raphael B. Ebler Medienproduktion


        • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

            Landau – Stationäres Hospiz auf der Zielgeraden – Motorradclub „Blue Knights“ spendet 1.000 Euro

          • Landau – Stationäres Hospiz auf der Zielgeraden – Motorradclub „Blue Knights“ spendet 1.000 Euro
            Landau / Metropolregion Rhein-Neckar. Stationäres Hospiz für Landau und die Südliche Weinstraße auf der Zielgeraden – Tag der offenen Tür am 3. Oktober – Motorradclub „Blue Knights“ spendet 1.000 Euro für Hospiz-Förderverein INSERATwww.pfalzwiesen.de Harte Jungs mit weichem Kern: Zum wiederholten Mal unterstützt das Chapter 33 des Motorradclubs „Blue Knights Germany“ den Förderverein „Ein Hospiz für ... Mehr lesen»

          • Ludwigshafen – CDU: ÖPNV-Machbarkeitsstudie vielversprechend Breite Beteiligung der Bürger und Unternehmen wichtig

          • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de „Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zu den neuen Straßenbahntrassen kann man durchaus als vielversprechend bezeichnen“, so äußert sich die CDU-Stadträtin und Sprecherin für Mobilität Constanze Kraus zu den Meldungen aus der letzten Woche. „Wir haben uns vor einem Jahr auf dem Weg gemacht, um vor dem Hintergrund neuer Fördermöglichkeiten und den ... Mehr lesen»

          • Frankenthal – Im Europaring wurde ein Hoftor beschädigt – Etwa 1.500 Euro Schaden

          • Frankenthal – Im Europaring wurde ein Hoftor beschädigt – Etwa 1.500 Euro Schaden
            Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Durch bislang unbekannte Täter wird am 15.09.2019, in der Zeit von 03.00 Uhr bis 08.15 Uhr, das Hoftor im Europaring 33 derart beschädigt, dass es sich nicht mehr schließen lässt und die Befestigung des Motors herausgebrochen wurde. Der Schaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt. INSERATwww.pfalzwiesen.de Wer sachdienliche Hinweise zu dem ... Mehr lesen»

          • Bad Dürkheim – Ruhiger Wochenendausklang auf dem Bad Dürkheimer Wurstmarkt aus polizeilicher Sicht

          • Bad Dürkheim – Ruhiger Wochenendausklang auf dem Bad Dürkheimer Wurstmarkt aus polizeilicher Sicht
            Bad Dürkheim/ Neustadt / Metropolregion Rhein-Neckar. (ots) INSERATwww.pfalzwiesen.de Auch der letzte Tag des zweiten Wurstmarktwochenendes verlief trotz des sonnigen Wetters und des ausgesprochen hohen Besucheraufkommens aus polizeilicher Sicht weitestgehend ruhig. Es kam zu zwei einfachen Körperverletzungsdelikten, die sich jeweils aus anfänglich versehentlichen Rempeleien entwickelt hatten. Zudem wurde eine Sachbeschädigung an einem Motorrad registriert. Ansonsten beschäftigen ... Mehr lesen»

          • Weinheim – Fahrradunfälle und Küchenbrand Enden glimpflich – Feuerwehr Weinheim im Einsatz

          • Weinheim – Fahrradunfälle und Küchenbrand Enden glimpflich – Feuerwehr Weinheim im Einsatz
            Weinheim / Metropolregion Rhein-Neckar. INSERATwww.pfalzwiesen.de Helfer vor Ort Einheit der Abteilung Oberflockenbach auch im Einsatz Weinheim. [RM] Am Freitagabend stürzte im Wald zwischen dem hessischen Birkenau und Weinheim ein Radfahrer in der Nähe der Carlebachmühle. Der Fahrradfahrer verletzte sich so schwer, dass er nicht mehr selbstständig laufen konnte. Für Fahrzeuge war der Unfallort nicht erreichbar, ... Mehr lesen»

          >> Alle Topmeldungen

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X