Landau – Mit knapp 5.000 Betreuungsplätzen u. vielen kostenfreien Eintritten in den Sommerferien – Kinder und Jugendliche aus Landau und SÜW können Angebote des Ferienpasses nutzen – Online-Portal ab 6. Mai freigeschaltet

        Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Da kann der Sommer kommen: Der gemeinsame Ferienpass der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße ist fester Bestandteil der „großen Ferien“ in der Region. In diesem Jahr haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, mit der 36. Auflage des Ferienpasses an über 200 verschiedenen Betreuungsangeboten mit insgesamt knapp 5.000 Plätzen teilzunehmen und darüber hinaus kostenlos oder vergünstigt zahlreiche Freibäder sowie andere Freizeiteinrichtungen in der Region zu besuchen. Der Ferienpass ist ab Montag, 6. Mai, erhältlich.

          Die beiden Jugenddezernenten von Stadt und Kreis, Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Erster Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott, haben gemeinsam mit Stadtjugendpfleger Arno Schönhöfer und Kreisjugendpfleger Wolfgang Giessen die Ferienpassangebote für 2019 jetzt vorgestellt – und das erstmals nicht „in der Amtsstube“, sondern in der Zooschule des Zoos Landau und damit vor Ort bei einem der zahlreichen Kooperationspartner. „Ohne die vielen Einrichtungen, Organisationen und Vereine, die sich seit vielen Jahren einbringen und verschiedene Aktivitäten für Kinder und Jugendliche anbieten, wäre der Ferienpass undenkbar“, so Hirsch und Ehrgott.

          „Gebe es den Ferienpass nicht, er müsste erfunden werden“, sind sich die beiden Jugenddezernenten einig. Der Ferienpass sei eines der ältesten Beispiele für die gute interkommunale Zusammenarbeit zwischen Stadt und Kreis und zudem ein echtes Erfolgsmodell in der Jugendarbeit. „Sechs Wochen Sommerferien können lang sein – mit den Angeboten des Ferienpasses möchten wir den Kindern und Jugendlichen aus Stadt und Kreis eine sinnvolle Beschäftigung bieten und so gerade berufstätige bzw. alleinerziehende Eltern entlasten.“ Aus diesem Grund sei es auch wichtig, dass der Ferienpass ein breites Angebot an Betreuungsmöglichen biete, von Stunden- über Tages- und Mehrtages- bis hin zu Wochenangeboten, so Hirsch und Ehrgott.

          Auch in diesem Jahr bietet der Ferienpass u.a. Betreuungsangebote aus den Bereichen Basteln, Werken, Sport, Information, Erlebnisse in der Natur, Zaubern, Zirkus, Kochen und Backen an. „Am beliebtesten sind erfahrungsgemäß alle Angebote mit Tieren, aber auch alles, was mit Essen zu tun hat, wird gerne angenommen – und auch das Thema Blaulicht, etwa mit Polizei und THW, kommt bei den Kids gut an“, berichten Stadtjugendpfleger Schönhöfer und Kreisjugendpfleger Giessen. Aber: Viele Kinder und Jugendliche nutzen den Ferienpass auch „nur“, um kostenfrei oder vergünstigt die Schwimmbäder in der Region sowie andere Freizeiteinrichtungen nutzen zu können. „Wir freuen uns auch hier, gerade den «daheimgebliebenen» Kids die Sommerferien zu versüßen.“ Das Online-Portal, das vor wenigen Jahren den „klassischen“ Ferienpass abgelöst hat, erleichtert den Organisatorinnen und Organisatoren von Stadt und Kreis die Arbeit ganz erheblich. „Auf diese Weise verfallen Plätze nicht, wenn ein Kind für ein Angebot absagen muss, sondern können schnell und unkompliziert wieder besetzt werden.“

          Der Zoo und die Zooschule Landau beteiligen sich auch 2019 gerne am Ferienpass. „Wir sind seit vielen Jahren beim Ferienpass dabei und freuen uns auch in diesen Sommerferien auf viele Kinder und Jugendliche, die den direkten Kontakt mit unseren Tieren erfahren und etwas über das Thema Artenschutz lernen möchten“, sagt Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel. Der Zoo bietet beim diesjährigen Ferienpass verschiedene Workshops, u.a. zu Tierkindern, Raubtieren und Tieren in Not an.

          Ferienpässe können ab Montag, 6. Mai, in allen Schulen in Stadt und Kreis, bei der städtischen Jugendförderung in der Waffenstraße, der Kreisjugendpflege im Kreishaus, im Bürgerbüro des Rathauses, im Mehrgenerationenhaus sowie im Jugendtreff Horst am Danziger Platz und in den Verbandsgemeindeverwaltungen erworben werden. Ein Pass kostet 6 Euro. Ab 8:30 Uhr des selben Tags sind auf dem Onlineportal www.landau.feripro.de Anmeldungen für die Betreuungsangebote möglich. Die Plätze werden Anfang Juni ausgelost. Auch danach ist es noch möglich, Restplätze zu buchen.

          Quelle: Stadtverwaltung Landau u. Kreisverwaltung Südliche Weinstraße.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS LANDAU

            >> Alle Meldungen aus Landau

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Frankenthal – Gelbe Säcke werden stärker kontrolliert

            • Frankenthal – Gelbe Säcke werden stärker kontrolliert
              Frankenthal/Metropolregion Rhein-Neckar. Der Eigen- und Wirtschaftsbetrieb Frankenthal weist darauf hin, dass die gelben Wertstoffsäcke aktuell verstärkt auf Fehlbefüllungen kontrolliert werden. Falsch befüllte Wertstoffsäcke werden durch die Mitarbeiter der für die Sammlung zuständigen Jakob Becker GmbH nicht mitgenommen. In die Wertstoffsäcke dürfen ausschließlich restlos entleerte Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Metall und Verbundstoffen (z. B. Plastikflaschen – ohne ... Mehr lesen»

            • Landau – Gebhart zur Wahl der EU-Kommissionspräsidentin

            • Landau / südliche Weinstraße / Metropolregion Rhein-Neckar. Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär Dr. Thomas Gebhart (CDU) bezeichnet das angekündigte “Nein” der SPD in der Frage der Wahl Ursula von der Leyens zur Kommissionspräsidentin als “befremdend”. Die SPD, die Teil der Bundesregierung ist, macht den Eindruck, als wäre sie in Wahrheit Teil der Opposition. Das ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Versuchter Diebstahl eines Zigaretten Automaten

            • Ludwigshafen – Versuchter Diebstahl eines Zigaretten Automaten
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 16.07.2019, gegen 03:00 Uhr, meldete ein Zeuge, dass er beobachtet habe, wie zwei junge Männer versuchten, einen Zigaretten Automaten in der Raschigstraße zu stehlen. Als der Zeuge die beiden ansprach, fuhren diese, vermutlich mit einem weißen Citroen Berlingo, in unbekannte Richtung davon. Die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 bittet um sachdienliche Hinweise unter der ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Geldbeutel gestohlen

            • Ludwigshafen – Geldbeutel gestohlen
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 15.07.2019, zwischen 13:00 Uhr und 13:20 Uhr, war ein 68-Jähriger im Restaurant eines Pflegeheims in der Rheinallee und stellte seine Tasche neben sich auf den Stuhl. Nachdem ihn ein unbekannter Mann in ein Gespräch verwickelte, stellte er im Anschluss daran fest, dass seine Geldbörse aus der Tasche fehlte. Der Unbekannte war etwa ... Mehr lesen»

            • Mannheim/Karlsruhe – Martin Lenz ist erneut Vizepräsident des Landessportverbands Baden-Württemberg

            • Mannheim/Karlsruhe – Martin Lenz ist erneut Vizepräsident des Landessportverbands Baden-Württemberg
              Mannheim/Karlsruhe/Metropolregion Rhein-Neckar. Martin Lenz (Karlsruhe ) wurde bei der Mitgliederversammlung des Landessportverbands Baden-Württemberg (LSV) erneut in seinem Amt als Vizepräsident bestätigt. Ebenfalls Mitglied des LSV-Präsidiums ist BSB-Vizepräsident Bernd Kielburger (Königsbach-Stein) sowie Claus-Peter Bach (Plankstadt), der neu ins LSV-Präsidium gewählt wurde. Die bisherige LSV-Präsidentin Elvira Menzer-Haasis (Albstadt) wurde ohne Gegenkandidaten einstimmig wieder gewählt. Martin Lenz sieht ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X