Heidelberg – Bertelsmann-Studie zur Armut: Heidelberg ist Großstadt mit der niedrigsten Armutsquote in Deutschland


        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Heidelberg hat die niedrigste Armutsquote unter allen Großstädten in Deutschland. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Bertelsmann-Stiftung hervor. In Heidelberg sind fünf Prozent der Menschen auf Sozialleistungen angewiesen. Diese Quote ist im Bundesdurchschnitt doppelt so hoch, im Durchschnitt der Großstädte sogar dreimal so hoch. Den gleichen Wert wie Heidelberg erreicht unter den 80 untersuchten Großstädten nur noch Ingolstadt.

        „Dass die Bertelsmann-Studie Heidelberg als eine der beiden Großstädte mit der niedrigsten Armutsquote in ganz Deutschland ausweist, ist eine Bestätigung für unser kontinuierliches Engagement in diesem Bereich“, erklärt dazu Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner. „Wir haben ein eng geknüpftes Unterstützungsnetzwerk in unserer Stadt. Die Verwaltung engagiert sich gemeinsam mit vielen Partnern für ein soziales Heidelberg. Dass dieses Netz funktioniert, zeigt sich nun erneut im bundesweiten Vergleich“, so Würzner.

        „Auch in einer vergleichsweise wohlhabenden Stadt wie Heidelberg dürfen wir in unseren Anstrengungen nicht nachlassen, Armut zu bekämpfen“, sagt Sozialbürgermeister Dr. Joachim Gerner. Unter anderem will die Stadt deshalb ein sogenanntes „Sozialraummonitoring“ aufbauen, um schnell und gezielt auf Veränderungen reagieren zu können.

        Heidelberg setzt bei der Armutsbekämpfung nicht nur auf Angebote zur Sicherung der existentiellen Grundbedürfnisse beispielsweise über Tafeln und Kleiderkammern, sondern auch auf soziokulturelle Teilhabe und Mobilität, etwa mit dem Heidelberg Pass für einkommensschwache Familien oder dem Sozialticket für den öffentlichen Nahverkehr. Auch niedrigschwellige psychosoziale Angebote und finanzielle Beratungs- und Unterstützungsangebote sind bewährte Bausteine der Armutsprävention in Heidelberg. Das unabhängige Büro „SIM – Sozialplanung und Quartiersentwicklung, München“ hatte Heidelberg im „Bericht zur Sozialen Lage in Heidelberg“ 2018 eine hervorragende Dienstleistungslandschaft in diesem Bereich attestiert.

        Info: Der Anfang April 2019 veröffentlichte Bericht „Monitor Nachhaltige Kommune“ der Bertelsmann-Stiftung untersucht, wie Kommunen das Thema Nachhaltigkeit sowie die Ziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen umsetzen. Der Bericht hat in diesem Jahr den Schwerpunkt Armut.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X