Ludwigshafen – Kämmerer Schwarz legt Rechnungsprüfungsausschuss Jahresergebnis 2017 vor

        Kämmerer Schwarz legt Rechnungsprüfungsausschuss Jahresergebnis 2017 vor – Fehlbeträge gegenüber Plan deutlich verbessert
        Der Jahresfehlbetrag im Ergebnishaushalt 2017 beläuft sich auf 32,8 Millionen Euro. Dies entspricht einer Verbesserung von gut 25,5 Millionen Euro gegenüber den Ansätzen im 1. Nachtragshaushalt (NHH) 2017 und einer Verschlechterung von rund vier Millionen Euro gegenüber dem Rechnungsergebnis 2016. “Der Jahresfehlbetrag liegt im Vergleich seit 2009 damit weiterhin im Trend”, stellte Beigeordneter und Kämmerer Andreas Schwarz am Mittwoch, 3. April 2019, im Rechnungsprüfungsausschuss fest.
        Wesentliche Gründe für die Entwicklung waren die insgesamt anhaltend gute Steuerentwicklung, insbesondere im Bereich der Gewerbesteuer, die erneut reduzierten Zinsausgaben und die nachhaltigen städtischen Konsolidierungsanstrengungen. Gleichzeitig stiegen die Personal- und Versorgungsaufwendungen sowie die Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen merklich an. Die Ausgabendynamik im weitestgehend fremdbestimmten Bereich der Sozialen Sicherung verlief ungebremst dynamisch. “Kernproblem und Hauptursache für die negativen Jahresergebnisse ist und bleibt unsere gewaltige strukturelle Unterfinanzierung in den Bereichen Jugend und Soziales”, betonte Schwarz.
        Zu diesen Bereichen gehören insbesondere die Kosten
        der Unterkunft, die Grundsicherung im Alter
        und bei Erwerbsminderung, Behinderung und Pflege, die Eingliederungshilfe für behinderte Menschen, die Leistungen für Asylsuchende, die Zuschüsse an Kindertagesstätten, die Hilfen zur Erziehung und die entsprechenden städtischen Personal- und Sachkosten.
        Das strukturelle von der Stadt Ludwigshafen zu tragende Gesamtdefizit – das heißt der Saldo von Gesamterträgen zu Gesamtaufwendungen – im Bereich der Sozialen Sicherung belief sich 2017 auf minus 132,2 Millionen Euro. Die Verbesserung des strukturellen Defizits in Höhe von 14 Millionen Euro .im Vergleich zum Jahr 2016 ist zu großen Teilen auf die Erträge aus Nachholungen aus dem Vorjahr wegen der Abrechnung Asyl (13,6 Millionen Euro) zurückzuführen.
        “Damit wir die vielen vor uns liegenden Herausforderungen und sozialen Problemlagen angemessen bewältigen können, bedarf es endlich einer aufgabengerechten, an den Bedarfen orientierten kommunalen Finanzausstattung”, appellierte Schwarz erneut an Bund und Land. “Temporäre, statische oder einmalige Hilfen, so wertvoll sie auch sind, reichen nicht aus, um strukturelle Schieflagen in der gesamtstaatlichen Mittelverteilung nachhaltig und dauerhaft zu beseitigen. Bund, Länder und Kommunen sollten jetzt die Kraft und den Mut aufbringen, die derzeitigen volks- und finanzwirtschaftlich historisch günstigen Rahmenbedingungen gemeinsam dafür zu nutzen, den zunehmenden wirtschaftlichen und sozialen Disparitäten und damit die zunehmende ungleiche Chancenverteilung in unserem Land durch wirksames politisches Handeln entschieden entgegenzutreten. Der Schlüssel dazu liegt in der zukünftigen Soziallastenfinanzierung und der Lösung der Altschuldenproblematik”, hob Kämmerer Schwarz hervor.Das bilanzielle Eigenkapital zum 31. Dezember 2017 verringerte sich durch den Jahresfehlbetrag auf rund 530 Millionen Euro, was noch 49 Prozent des Eröffnungsbilanzwertes vom 1. Januar 2009 entspricht.
        Der Finanzmittelfehlbetrag im Finanzhaushalt 2017 beträgt 14,9 Millionen Euro, was einer Verbesserung von knapp 83 Millionen Euro gegenüber dem Ansatz im 1. NHH 2017 entspricht beziehungsweise leicht über dem Niveau des Rechnungsergebnisses 2016 (10,5 Millionen Euro) liegt.
        Das städtische Gesamtinvestitionsvolumen 2017 belief sich auf insgesamt knapp 44,2 Millionen Euro und liegt unter den Abschreibungen in Höhe von 48,8 Millionen Euro. Die Stadt lebt demnach weiterhin von Ihrer Substanz und der Investitionsstau nimmt weiter zu. 21,1 Millionen Euro konnten durch Einzahlungen Dritter gegenfinanziert werden.
        Die konsumtive und investive Verschuldung zum 31. Dezember 2017 betrug 1.171 Millionen Euro, 773 Millionen Euro davon Liquiditätskreditschulden und 398 Millionen Euro Investitionskreditschulden.
        Die Gesamtverbindlichkeiten der Stadt beliefen sich zum Stichtag auf 1.260 Millionen Euro. Je Einwohnerin und Einwohner entspricht dies einer Pro-Kopf-Verschuldung zum 31. Dezember 2017 in Höhe von 7.266 Euro.
        Der Jahresabschluss zum 31. Dezember 2017 der Stadt Ludwigshafen wurde dem Bereich Revision von Kämmerer Andreas Schwarz zur Prüfung vorgelegt. Die anschließende umfangreiche Prüfung durch den Bereich Revision hat zu keinen
        Einwendungen geführt, die es rechtfertigen, den Jahresabschluss sowie dessen Anlagen nicht festzustellen. “Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse vermittelt der vorgelegte Jahresabschluss unter Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung insgesamt ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Stadt Ludwigshafen am Rhein”, so Peter Libowsky, Leiter des Bereichs Revision.
        Abschließend empfahl er daher dem Rechnungsprüfungsausschuss in dessen heutiger Sitzung, dem Stadtrat die Entlastung des Stadtvorstandes für das Haushaltsjahr 2017 zu empfehlen. Somit kann der Stadtrat in seiner Sitzung am 15. April 2019 den geprüften Jahresabschluss vorschriftsgemäß feststellen und über die Entlastung des Stadtvorstands beschließen.
        Quelle Stadt Ludwigshafen

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          • WIRTSCHAFTSVIDEOS

          • GESELLSCHAFTSVIDEOS

          • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
            >> VIDEOCENTER

            • NÄCHSTE EVENTS

              Oktober 2019

              4Sept - 26OktSept 49:00Okt 26Heidelberg - Teilhabe und Chancengleichheit: Termine im September(September 4) 9:00 - (Oktober 26) 9:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - BÜRGERSERVICE

              17Sept - 12JanSept 170:00Jan 12Speyer - „Manche mögen’s heiß“: Mehr über Marilyn Monroes großen Kinoerfolg in der Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz Speyer(September 17) 0:00 - (Januar 12) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - KULTUR,EVENTS - WISSEN

              19Sept - 10DezSept 190:00Dez 10Heidelberg - "Heidelzwerg" und "Germini": Miniat(o)uren in Heidelberg und anderswo - Fotoausstellung von Susanne Ochs(September 19) 0:00 - (Dezember 10) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - KUNST

              2Okt - 31Okt 20:00Okt 31Heidelberg - Programm Halle02 im Oktober 20190:00 - 0:00 (31) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - JUGEND,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

              7Okt - 3DezOkt 70:00Dez 3Heidelberg - Sich wehren lernen: Workshops zur Selbstbehauptung im Oktober0:00 - (Dezember 3) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BÜRGERSERVICE,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT,EVENTS - GESUNDHEIT,EVENTS - SPORT,EVENTS - VERBRAUCHER

              18Okt15:00- 18:00Rhein-Pfalz-Kreis - Offizielle Eröffnung des Kreisbades in Römerberg am 18.Oktober15:00 - 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - SPORT

              19Okt10:00- 18:00Heidelberg - Tag des offenen Ateliers 201910:00 - 18:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - KULTUR,EVENTS - KUNST

              20Okt20:00- 22:00Ludwigshafen - Türkischer Punk-Rock Gaye Su Akyol am 20.10. im Theater im Pfalzbau20:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - MUSIK

              21Okt0:00- 0:00Schriesheim - Besichtigungstermin Kinderkrippe "AWO’s Rasselbande"0:00 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FAMILIE & KINDER

              25Okt - 3NovOkt 250:00Nov 3Worms - Verkaufsoffener Mantelsonntag!0:00 - (November 3) 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - VERBRAUCHER,EVENTSPECIAL - STRASSENFESTE

              25Okt19:00- 22:00Frankenthal - Bürgerempfang 2019: „Für Toleranz und Weltoffenheit“ am 25.Oktober19:00 - 22:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - GESELLSCHAFT

              26Okt14:00- 16:00Rhein-Pfalz-Kreis - Kürbisschnitzen der CDU Dudenhofen14:00 - 16:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT

            INSERAT


            www.Schuh-Keller.de

            INSERAT


            www.partyservice-weber.de

          • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




          • WIRTSCHAFTSNEWS

            >> Weitere

          • GESELLSCHAFTSNEWS

            >> Weitere

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion

          • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

            Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

            >> News/Event einsenden
            >> A-Z-Eintrag einsenden

            Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X