Ludwigshafen – Seniorin fällt nicht auf Anrufe von falscher Kriminalbeamtin herein

        Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Am 19.02.2019 gegen 14.20 Uhr rief eine unbekannte Frau bei einer Seniorin in Ludwigshafen an, gab sich als Kriminalbeamtin aus und erklärte, dass in der Nähe ein Einbrecher nach einem Einbruch festgenommen worden sei, der einen Zettel mit ihrem Namen im Rucksack hatte. Deshalb wolle man sich nun nach ihren Wertsachen erkundigen. Da die Seniorin durch die Medienberichterstattung informiert und sensibilisiert war, fiel sie nicht auf den Betrug herein und brach das Gespräch ab. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Telefonnummer 0621/963-2773 oder per Email kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen.

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X