Heidelberg – Energiewende zum Anfassen: Vorzeigeprojekt der Südstadt stellt sich am Samstag, 17. November, vor! Erneuerbare Energien fürs ganze Quartier: Besichtigungen und Tesla-Probefahrt

        Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Die Heidelberger Energiegenossenschaft (HEG) bietet in Kooperation mit der Stadt Heidelberg am Samstag, 17. November 2018, die Energiewende in Bürgerhand zum Anfassen: Sie lädt ein zur Besichtigung der beiden Wohnprojekte „HageButze“ und „konvisionär“ in der Heidelberger Südstadt. Interessierte können zwischen 14 und 16.30 Uhr von der HEG in der Rheinstraße 4, 69126 Heidelberg, erfahren, wie sich ein ganzes Quartier schon heute mit erneuerbaren Energien versorgt. Umweltbürgermeister Wolfgang Erichson hält zu Beginn einen kurzen Vortrag zur zentralen Rolle der Solarenergie im städtischen Klimaschutzkonzept. Dr. Amany von Oehsen vom BUND geht auf das Potenzial von Sonnenenergie in Heidelberg ein. Im Anschluss zeigt die Heidelberger Energiegenossenschaft bei Besichtigungen an konkreten Beispielen, wie Heidelberg zur Sonnenstadt werden kann.

        Die Besucherinnen und Besucher können sich das innovative Versorgungskonzept detailliert anschauen. Es umfasst zwei Solaranlagen auf den Dächern der Wohngebäude (der Strom wird direkt an die Bewohner geliefert) sowie einen Stromspeicher und eine Ladesäule für Elektroautos. Durch diese Puffermöglichkeiten kann deutlich mehr Sonnenstrom vom Dach direkt im Quartier genutzt werden als üblich. Neben den Besichtigungen gibt es für die Gäste die Möglichkeit zu Probefahrten mit verschiedenen Elektromobilen wie einem „Tesla Model S“ oder einem Elektroroller.

        Energiewende in Bürgerhand zum Anfassen

        Unter dem Motto „Heidelberg wird Sonnenstadt“ ermöglicht die HEG allen Bürgerinnen und Bürgern, ihre Energieversorgung selbst in die Hand zu nehmen. Ab 100 Euro können sie als Mitglied der Genossenschaft gemeinschaftlich in Solaranlagen investieren und sich gleichzeitig mit Ökostrom aus diesen Anlagen versorgen. Die HEG setzt seit 2010 die Energiewende in Heidelberg und Umgebung um. Sie vereint über 500 Menschen und betreibt 20 Bürgersolaranlagen. Mehr Informationen gibt es unter www.sonnenstadt-heidelberg.de.

        Solarkampagne „Heidelberger Sonnenstrom – Energie vom Dach“

        Mehr Sonnenkraft nutzen, mehr Photovoltaik-Anlagen auf Heidelberger Dächern: Das ist das Ziel der Solarkampagne „Heidelberger Sonnenstrom – Energie vom Dach“ der Stadt Heidelberg, die im Mai 2018 gestartet ist. Interessierte erhalten eine kostenlose persönliche Beratung für das eigene Dach – egal ob als Eigentümer, Vermieter oder Mieter. Mehr Informationen gibt es auf den Kampagnenseiten www.heidelberg.de/sonnenstrom und bei der Solarenergie-Beratungshotline unter Telefon 06221 58-18141.

        Hintergrund der Kampagne sind die zentralen Klimaschutzziele der Stadt Heidelberg: Im „Masterplan 100 % Klimaschutz“ ist festgelegt, bis 2050 den Energiebedarf um 50 Prozent zu reduzieren und den gesamten Energiebedarf aus regenerativen Energien zu decken (www.heidelberg.de/masterplan100).

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X