Mannheim – KulturTram geht beim Nachtwandel erstmals auf die Schiene

        Mannheim / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Entstanden ist die Idee einer KulturTram im Rahmen des Projektes Migrants4Cities. Nun feiert sie im Rahmen des Nachtwandels Premiere. Die KulturTram wird am 26. und 27. Oktober mit zahlreichen Bands und Künstlern Fahrt aufnehmen. Auch die Haltestellen Rheinstraße und Dalbergstraße werden an den beiden Abenden bespielt.
        Was ist die Grundidee hinter der KulturTram? Durch kulturelle Aktivitäten miteinander ins Gespräch kommen, die interkulturelle Vielfalt der Stadt kennenlernen und sich dabei noch von Stadtteil zu Stadtteil bewegen.
        „Die KulturTram ist mehr als eine Straßenbahn mit kulturellem Programm. Sie ist ein Symbol für das große Potenzial, das Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund für Mannheim und ihre hohe Identifikation mit der Stadt “, betont Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. „Ich freue mich, dass es uns mit der KulturTram beim Nachtwandel gelungen ist zu zeigen, dass sich Beteiligung lohnt und entwickelte Ideen realisiert werden“, so Kurz weiter.
        Im Forschungsprojekt Migrants4Cities sucht die Stadt gemeinsam mit ihren Partnern – der TU Berlin und dem Forschungsinstitut inter 3 – in einer intensiven Workshop-Reihe gemeinsam mit 20 Mannheimerinnen und Mannheimern mit internationaler Biografie sowie Vertreterinnen und Vertretern aus Stadtverwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft nach Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung. „Ich freue mich sehr, dass wir das Projekt so rasch gemeinsam mit der Kulturellen Stadtentwicklung und dem Nachtbürgermeister umsetzen konnten“, sagt Claudia Möller, die Projektkoordinatorin bei der Stadt Mannheim.

          Möglich wird die „Jungfernfahrt“ der KulturTram durch die Kooperation des Teams von Migrants4Cities, der Kulturelle Stadtentwicklung / Startup Mannheim, sowie dem Engagement des neuen Nachtbürgermeister Hendrik Meier, den einander.Aktionstagen und der rnv. Gefördert wird das Projekt Migrants4Cities vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

          „Die KulturTram ist eine sehr niederschwellige Art und Weise, unterschiedliche Menschen über Kultur zusammen und ins Gespräch zu bringen und das noch dazu in einem Raum, der normalerweise nicht für Musik und Kultur genutzt wird“, sagt Dr. Matthias Rauch, der Leiter der Kulturellen Stadtentwicklung bei Startup Mannheim. „Es war schnell klar, dass wir hier gemeinsam mit dem Nachtbürgermeister Hendrik Meier, der das gesamte künstlerische Programm kuratiert und organisiert hat, das Projekt unterstützen wollen“, so Rauch weiter.
          Die KulturTram fährt an beiden Tagen zwischen 19 bis 24 Uhr unter Nachtwandel // KulturTram über den Ring und durch die Innenstadt. Die Bahn startet zu jeder vollen Stunde ab Haltestelle „Tattersall“.

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS MANNHEIM

            >> Alle Meldungen aus Mannheim

          • VIDEOS AUS MANNHEIM

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Germersheim – Entwarnung – Kein Badeverbot im Epplesee

            • Germershem / Metropolregion Rhein-Neckar. Die Kreisverwaltung wurde inzwischen darüber informiert, dass im bzw. am Epplesee bei Neuburg Renaturierungsmaßnahmen stattfinden. Aufgrund dessen hat sich auf der Wasseroberfläche eine unproblematische Verunreinigung ergeben. Da zunächst nicht bekannt war, woher die Verunreinigung rührt, wurde zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger zunächst ein vorübergehendes Badeverbot ausgesprochen. Dieses wurde nun zurückgenommen. ... Mehr lesen»

            • #Ilvesheim – Nach #Banküberfall – Mutmaßlicher #Bankräuber in U-Haft

            • #Ilvesheim – Nach #Banküberfall – Mutmaßlicher #Bankräuber in U-Haft
              Ivesheim/Rhein-Neckar-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. 57-Jähriger wg. d. dring. Verdachts der schweren räuberischen Erpressung gg. ein Geldinstitut auf Antrag der StA Heidelberg in U-Haft Ilvesheim/ Rhein-Neckar-Kreis (ots) Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg erließ das Amtsgericht Heidelberg Haftbefehl gegen einen 57-jährigen französischen Staatsangehörigen wegen des dringenden Verdachts der schweren räuberischen Erpressung gegen ein Geldinstitut. Der Beschuldigte soll am 25.06.2019 ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Die Großsporthalle wächst!

            • Heidelberg – Die Großsporthalle wächst!
              Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Rohbau wird gerade fertiggestellt, sodass am 25. Juni das Richtfest für die Großsporthalle an der Speyerer Straße gefeiert wird. Schon im Bau zieht die Großsporthalle die Blicke auf sich: Es ist beeindruckend, wie der Rohbau aus großen Betonfertigteilen zusammengesetzt wird. Drei feste Kräne stehen rund um die künftige Halle; ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Bürgerentscheid zur Verlagerung des rnv-Betriebshofs: Briefwahl jetzt beantragen

            • Heidelberg / Metropolreguion Rhein-Neckar(red/ak) – Über die geplante Verlagerung des rnv-Betriebshofs wird es am Sonntag, 21. Juli, einen Bürgerentscheid geben. Die wahlberechtigten Heidelbergerinnen und Heidelberger sind dann dazu aufgerufen über die Frage abzustimmen: „Sind Sie dafür, dass auf den gegenwärtig als Grünflächen genutzten Bereichen des Großen Ochsenkopfes kein RNV-Betriebshof gebaut wird?“ Der Bürgerentscheid wendet sich ... Mehr lesen»

            • Heidelberg – Friedrich-Ebert-Anlage: Teilstück eines Fahrstreifens in Richtung Innenstadt wird saniert

            • Heidelberg / Metropolregion Rhein-Neckar(red/ak) – Der Gaisbergtunnel wird wegen Reinigungs- und Wartungsarbeiten von Montag, 1.Juli 2019, ab 20.15 Uhr bis Dienstag, 2. Juli 2019, gegen 5 Uhr gesperrt. Die Stadt Heidelberg nutzt die Sperrung, um in der Friedrich-Ebert-Anlage den nördlichen Fahrstreifen in Richtung Innenstadt zu sanieren. Die Arbeiten finden auf Höhe der Geschwindigkeitsüberwachungsanlage statt, für ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X