Weisenheim am Sand – Neue Betrugsmasche


        Weisenheim am Sand / Landkreis Bad Dürkheim / Metropolregion Rhein-Neckar.(ots) – Am Morgen des 18.10.18 erschien ein Mann bei der Polizei und teilte mit, dass er am gestrigen Tage im Internet gesurft habe, als plötzlich die Seite blockiert und eine 0800 Hotline-Nummer in einem separaten Fenster angezeigt wurde, über die man das vorhandene Computer-Problem lösen könne. Der Mann rief dort an und von einem Hotline-Mitarbeiter wurde ihm mitgeteilt, dass er im Auftrag von “Microsoft” den PC von Schadstoffsoftware reinigen würde. Nachdem er den Mitarbeiter zum “Suchen” von Schadstoffsoftware auf seinem PC berechtigt hatte, erhielt er nach Ende der “PC-Reinigung” sofort eine Rechnung über 595,- Euro. Da der Mann kein Online-Banking nutzt wurde ihm eine englische Kontoverbindung mitgeteilt, auf die er das Geld überweisen sollte. Da ihm nun doch Bedenken kamen überwies er das Geld nicht, kam zur Polizei und erstattete eine Anzeige.

        Entgegen der bisherigen Masche, bei der angebliche “Microsoft-Mitarbeiter” bei Bürgern zu Hause anrufen, wird nun über die geschilderte Masche der “Betrug” angebahnt. Es kann nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch andere Bürger auf dies selbe Art und Weise kontaktiert und in der Folge betrogen wurden. Diese mögen sich bitte vertrauensvoll an die Polizeiinspektion Bad Dürkheim, Tel. 06322/963-0, oder pibadduerkheim@polizei.rlp.de

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          MRN-News


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Autohaus Henzel Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X