Ludwigshafen – SPD: Heike Scharfenberger verzichtet auf erneute Kandidatur für den Stadtrat – David Guthier als Spitzenkandidat nominiert

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Die Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion, Heike Scharfenberger wird bei der Kommunalwahl im kommenden Jahr nicht mehr für den Stadtrat kandidieren. Diese persönliche Entscheidung gab sie am Montagabend bei einer gemeinsamen Sitzung von Stadtratsfraktion und Stadtverbandsausschuss bekannt.
        „Ich mache leidenschaftlich Kommunalpolitik für unsere Heimatstadt Ludwigshafen.
        Deswegen habe ich mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Gleichzeitig möchte ich mich noch stärker auf meine gewachsenen Aufgaben als Landtagsabgeordnete konzentrieren. Besonders meine Arbeit im Europaausschuss als europapolitische Sprecherin nimmt viel Zeit in Anspruch. Daneben bin ich mit Leib und Seele Ortsvorsteherin in
        Ruchheim und bewerbe mich im kommenden Jahr erneut um das Vertrauen der Ruchheimerinnen und Ruchheimer. Trotz meines Verzichts auf eine erneute Kandidatur für den Stadtrat, werde ich die Stadtratsfraktion bis zur Kommunalwahl mit vollem Einsatz führen,“ so Scharfenberger.
        Die 57-jährige Scharfenberger ist seit 2004 Mitglied des Stadtrates und Ortsvorsteherin in Ruchheim. Im März 2008 wurde sie zur Fraktionsvorsitzenden gewählt. Mit Scharfenberger als Spitzenkandidatin gewann die SPD die Kommunalwahlen 2009 und 2014. Seit Dezember 2014 ist die Diplomsoziologin außerdem Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags. Bei der Landtagswahl 2016 gewann sie das Landtagsmandat im Wahlkreis Ludwigshafen I mit
        überzeugendem Ergebnis direkt.
        Für die Spitzenkandidatur bei der Kommunalwahl 2019 wurde am Montagabend bei der gemeinsamen Sitzung von Stadtratsfraktion und Stadtverbandsausschuss der SPD-Stadtverbandsvorsitzenden David Guthier einstimmig nominiert. Offiziell wird die SPD Ludwigshafen ihre Stadtratsliste Ende Oktober aufzustellen.
        „Ich freue mich, dass David Guthier bereit ist, für meine Nachfolge zur Verfügung zu stehen.
        Das erleichterte mir die Entscheidung, auf eine erneute Kandidatur zu verzichten. David Guthier überzeugt durch seine fachlichen Fähigkeiten. Er ist in Ludwigshafen sehr gut vernetzt und nah bei den Menschen und bringt trotz seines jungen Alters die notwendige Erfahrung in der Stadtratsarbeit mit. Ich werde ihn und die SPD im Kommunalwahlkampf mit
        ganzer Kraft unterstützen und auch nach der Kommunalwahl mit Rat zur Seite stehen“, so Heike Scharfenberger.
        „Ich bedauere aber respektiere die Entscheidung von Heike Scharfenberger. Sie hat in über 10 Jahren als Vorsitzende der Stadtratsfraktion die Kommunalpolitik in Ludwigshafen mit ihrem kommunikativen und pragmatischen Stil mitgeprägt und wird dies in dieser Funktion bis zur Kommunalwahl weiterhin tun. Ich bin froh, dass sie als Landtagsabgeordnete und Ortsvorsteherin weiterhin eine ganz wichtige Ansprechpartnerin der SPD in Ludwigshafen sein wird,“ erklärt der SPD-Stadtverbandsvorsitzende, David Guthier.„Gleichzeitig freue ich mich auf die neue Aufgabe und den anstehenden
        Kommunalwahlkampf. Ziel ist es, den Rückenwind der erfolgreichen Oberbürgermeisterwahl mit in die Kommunalwahl zu nehmen und die Menschen in Ludwigshafen mit einem überzeugenden personellen und inhaltlichen Angebot von der SPD zu überzeugen. Wir sind die politische Kraft, die nah bei den Menschen ist und deren Anliegen konsequent vertritt“,
        so Guthier weiter.
        Der 28-jährige Guthier hieß bis zu seiner Hochzeit vor gut einer Woche, bei der er den Nachnamen seiner Frau annahm, noch David Schneider. Er war sieben Jahre Vorsitzender der Jusos Ludwigshafen. Seit Juni 2014 ist er Mitglied des Stadtrats und wurde in der Nachfolge von Wolfgang van Vliet zum Ludwigshafener SPD-Stadtverbandsvorsitzenden
        gewählt. Als Parteichef war er unter anderem für die Organisation des erfolgreichen Oberbürgermeisterwahlkampfs von Jutta Steinruck verantwortlich. Guthier hat Ende Juli das Zweite Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium erfolgreich abgeschlossen. Seit Anfang August ist er beruflich als Changemanager und Assistent der Geschäftsführung für „VSZ Rechtsanwälte Schabbeck und Partner mbB“ in Ludwigshafen tätig.
        Quelle : SPD Stadtverband Ludwigshafen

        • PREMIUMPARTNER
          Pfalzbau Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER
          Congressforum Frankenthal


          PREMIUMPARTNER
          HAUCK KG Ludwigshafen

          PREMIUMPARTNER
          Schuh Keller


          PREMIUMPARTNER
          VR Bank Rhein-Neckar

          PREMIUMPARTNER
          Hochschule Ludwigshafen


          PREMIUMPARTNER


          

          web
stats

          ///MRN-News.de      
          NACH OBEN SCROLLEN
          X