Ludwigshafen – Übernahme 2018 an Anna-Freud-Schule fraglich

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar.
        Ausgebildete Lehrkräfte bewerben sich anderweitig –Referendarausbildung auf dem Prüfstand

          Seit mehreren Jahren bildet die Anna-Freud-Schule jährlich ca. acht bis neun Studienreferendare vor allem und u.a. mit den Fächern Sozialpädagogik, Pädagogik und Psychologie aus. Bis zu dem Einstellungstermin 01.05.2018 konnte die ADD als personalführende Stelle den an der Anna-Freud-Schule ausgebildeten Lehrkräften ein Angebot auf eine Studienratsstelle an der Schule unterbreiten. Zum Einstellungstermin 01.11.2018 ist das nun fraglich.

          In der Fachschule Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik, in der Außenstelle der Anna-Freud-Schule in der Hochfeldschule im Stadtteil Gartenstadt konnten auch in diesem Jahr nicht alle Bewerber(innen) als Schüler für diesen Bildungsgang aufgenommen werden. Die Anna-Freud-Schule hat zwar 2018/19 mit insgesamt 11 Teilzeitklassen, vier Vollzeitklassen und drei Klassen Berufspraktikanten (Erzieher im letzten Ausbildungsjahr) mehr als 500 Fachschüler/innen bei den Erziehern im Unterrichtsbetrieb. Der stv. Schulleiter der Anna-Freud-Schule hat dazu ein kreatives Raumkonzept in seiner Organisation bei den limitierten Räumen umgesetzt. Ein „Mehr“ lassen die begrenzten Räumlichkeiten in der Hochfeldschule für die Anna-Freud-Schule aber gegenwärtig nicht mehr zu.

          Die Anna-Freud-Schule konnte mit Unterstützung der ADD in den vergangenen drei Jahren viele an der Schule selbst ausgebildete Studienreferendare nach dem bestandenen zweiten Staatsexamen in ihre Bildungsgänge übernehmen. Dies führte dazu, dass heute die Anna-Freud-Schule über das jüngste Lehrerkollegium mit 44,9 Lebensjahren an einer BBS in Rheinhessen-Pfalz verfügt. Nach den Sommerferien kommen nochmals vier dringend benötigte Studienratsneueinstellungen durch die ADD u.a. mit Pflegetheorie, Pädagogik, Musik und Kunst hinzu. Ab dem Neueinstellungstermin 01.11.2018 wird es jedoch für die an der Anna-Freud-Schule ausgebildeten Studienreferendare erheblich schwieriger, eine feste Anstellung nach dem Examen an dieser Schule in Ludwigshafen zu erhalten. Folge: Die an der Anna-Freud-Schule gut ausgebildeten Lehrkräfte bewerben sich für andere BBS’en in anderen Ober- oder Mittelzentren des Landes. Für die Übernahme weiterer Referendare mit den Fächern Pädagogik, Sozialpädagogik und Psychologie müssten die Räumlichkeiten an der Fachschule Sozialwesen Fachrichtung Sozialpädagogik (Erzieher) in der Hochfeldschule nachhaltig erweitert werden. Gleichzeitig klagt der Schulträger öffentlich aber über fehlende Erzieher/innen in Ludwigshafen.
          Weitere Studienreferendare an der Anna-Freud-Schule beenden 2019 mit Pädagogik, Biologie und diversen weiteren Fächern ihre Lehrerausbildung. Gleichzeitig kommen 2019 mehrere Lehrkräfte aus der Elternzeit – u.a. mit den Fächern Psychologie, Deutsch, Englisch, Musik und Sport – wieder in den Unterrichtsbetrieb zurück. Die Schulleitung der Anna-Freud-Schule stellt sich daher im Moment die Frage, ob sie sich weiterhin so engagiert in die Referendarausbildung des Landes Rheinland-Pfalz einbringen soll, wenn die Lehrkräfte nach dem Bestehen des Examens an der Anna-Freud-Schule keine berufliche Perspektive erhalten können. Bis heute hat auch noch kein Gespräch zwischen dem Schulträger und der Schulleitung bezüglich einer dringend notwendigen Fachschulentwicklungsplanung für die Bereiche Sozialwesen bzw. Gesundheit und Pflege in der Stadtgesellschaft stattgefunden.

          Der Schulträger entwickelt 2018 aber einen allgemeinen Schulentwicklungsplan von dem die Rheinpfalz am 16.06.2018 ausführlich berichtete. Es ist schon seltsam, dass die Veränderungen in den Wirtschaftssektoren, die Veränderungen bei den Berufen der Zukunft, die Veränderungen an den Arbeitsmärkten und in den Ausbildungsmärkten durch die Digitalisierung, das Outsourcing, die Rationalisierungen in den Produktionsstätten, den technischen Fortschritt, den Internethandel und die Veränderungen im Dienstleistungssektor mit dem Bedarf an Arbeitskräften im Bereich Sozialwesen bzw. Gesundheit und Pflege offensichtlich bei diesem Schulentwicklungsplan gar nicht in Augenschein genommen werden. Die BBS‘en insgesamt und die Anna-Freud-Schule speziell mit ihrem Beruflichen Gymnasium für Gesundheit und Soziales, mit ihren vorhandenen und notwendigen Fachschulen bzw. Berufsfachschulen in den Zukunftsdomänen Sozialwesen, Gesundheit und Pflege kommen erst gar nicht in diesem Artikel und damit wohl auch nicht in dem städtischen Schulentwicklungsplan vor. Es wird aber dafür eine vierte Integrierte Gesamtschule für Ludwigshafen gefordert, was aus der Sicht der Schulleitung der Anna-Freud-Schule zu einer erneuten Verschiebung der Schülerströme – auch zu Lasten des dringend benötigten Personals für den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt der Zukunft in Ludwigshafen – führt.

          Text:Anna-Freud-Schule
          StD‘ Katrin Griem

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Ideenkind Werbeagentur Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

            >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen

          • VIDEOS AUS LUDWIGSHAFEN

          • MEDIENPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Frankenthal -Christian Baldauf (MdL) lädt zum “10.Politischen Aschermittwoch in der Folgewoche” ins Café Mirou

            • Frankenthal -Christian Baldauf (MdL) lädt zum  “10.Politischen Aschermittwoch in der Folgewoche” ins Café Mirou
              Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Bereits zum zehnten Mal in Folge lädt der Spitzenkandidat, Landtagsabgeordnete und CDUFraktionsvorsitzende Christian Baldauf zum politischen Aschermittwoch in der Woche nach Faschingsdienstag nach Frankenthal ein. Neben einer launigen Ansprache bekommen interessierte Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, ihrem Landtagsabgeordneten offen und unverblümt ihre Meinung zu sagen und mit ihm von Angesicht zu Angesicht ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – SPD-Ortsverein Nord-West nominiert Anke Simon

            • Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Anke Simon einstimmig auf der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Nord-West als Kandidatin für die Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz 2021 nominiert. Auf Vorschlag des Vorstandes des SPD-Ortsvereins Nord-West wurde die amtierende Landtagsabgeordnete Anke Simon auf der Mitgliederversammlung am Dienstag, den 18. Februar 2020, einstimmig als Direktkandidatin im Wahlkreis 35 zur Wiederwahl für die Landtagswahl ... Mehr lesen»

            • Frankenthal – Stadt erhält 1,7 Mio. Zuwendungsmittel für 2020

            • Frankenthal – Stadt erhält 1,7 Mio. Zuwendungsmittel für 2020
              Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar. Förderprogramm „Aktive Stadt – Lebendiges Zentrum“ Frankenthal erhält für „Städtebauliche Erneuerung“ Bundesmittel in Höhe von insgesamt 1,7 Millionen Euro Die Stadtverwaltung Frankenthal erhält für die „Städtebauliche Erneuerung“ – „Aktive Stadt – Lebendiges Zentrum“ im Jahr 2020 Zuwendungsmittel für die Maßnahme „Innenstadt“ in Höhe von bis zu 1,2 Millionen Euro. Für die ... Mehr lesen»

            • Landau – – Karnevalsgesellschaft Hameckia aus Bad Bergzabern stürmt Kreishaus

            • Landau –  – Karnevalsgesellschaft Hameckia aus Bad Bergzabern stürmt Kreishaus
              Landau/südliche Weinstraße/Metropolregion Rhein-Neckar. Mit großem Gefolge stürmte heute die Karnevalgesellschaft Hameckia e.V. aus Bad Bergzabern die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße. Landrat Dietmar Seefeldt hieß das Prinzenpaar mit Prinzessin Susanne I. und Prinz Sven II. sowie das Kinderprinzenpaar Katharina V. und Finn I. in Begleitung zahlreicher Närrinnen und Narrhallesen herzlich im Kreishaus willkommen. Mit einem Gesangsbeitrag der ... Mehr lesen»

            • Ruppertsberg – Der Ruppertsberger Weinkeller zieht eine positive Bilanz zum Abschluss des Geschäftsjahres

            • Ruppertsberg – Der Ruppertsberger Weinkeller zieht eine positive Bilanz zum Abschluss des Geschäftsjahres
              Ruppertsberg/Landkreis Bad Dürkheim/Metropolregion Rhein-Neckar, den 20. Februar 2020 Mit Exportkompetenz und Investitionen erfolgreich in die Zukunft Die Generalversammlung der Ruppertsberger Weinkeller Hoheburg eG hat am 20. Februar 2020 den Jahresabschluss zum Geschäftsjahr 2018/2019 beschlossen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielt die Winzergenossenschaft ein erfreuliches Umsatzplus und steigert den konsolidierten Gesamtumsatz auf 16,4 Mio. Euro. Erneut trägt ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

            • PRODUKTIONSPARTNER
              Raphael B. Ebler Medienproduktion

            • GESELLSCHAFTSVIDEOS

            • WISSENSVIDEOS

            • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
              >> VIDEOCENTER

              • NÄCHSTE EVENTS

                Februar 2020

                21Feb20:00- 23:00Frankenthal - Zuckerfabrik - Konzert mit Dr. Seltsam und Gelbsucht20:00 - 23:00

                22Feb11:00- 13:00Mannheim - Konsolenspiele zum Ausprobieren - „Spielen unter Strom“ lautet das Motto11:00 - 13:00

                22Feb14:11- 17:00Frankenthal - Fastnachtsumzug in der Innenstadt14:11 - 17:00

                22Feb17:30- 20:00Heidelberg - Heimspiele für die Rolling Chocolate17:30 - 20:00

                22Feb20:00- 21:30Heidelberg - Festival TECart Dance 2020 für Medienkunst und Tanz20:00 - 21:30

                23Feb14:11- 16:00Heppenheim - Fastnachtsumzug14:11 - 16:00

                23Feb14:11- 17:00Heidelberg - Faschingsumzüge14:11 - 17:00

                24Feb - 28GanztägigHeidelberg - Affentheater in der Zooschule und tüfteln im Techniklabor in den Faschingsferien(Ganztägig)

                24Feb16:40- 17:40Ludwigshafen - Zumba beim ESV Ludwigshafen16:40 - 17:40

                24Feb18:00- 22:00Mannheim - Fasnachtsparty und Open Stage für alle ab 1418:00 - 22:00

                25Feb13:00- 17:00Heidelberg - Faschingsumzüge13:00 - 17:00

                25Feb14:11- 17:00Weinheim - Weinheimer Straßenfastnacht Motto: Babylon, Berlin – Woinem „Die Goldenen 20er“14:11 - 17:00

                28Feb - 29GanztägigLudwigshafener Theaterfrühling im Pfalzbau - Hochklassige Gastspiele(Ganztägig)

                28Feb18:00- 21:00Dannstadt-Schauernheim - Ebay Crashkurs18:00 - 21:00

                28Feb20:00- 0:00Heidelberg - "Erst die Fakten, dann die Moral!" Grünen-Politiker Boris Palmer im DAI-Heidelberg20:00 - 0:00

                Weitere Events anzeigen

              INSERAT


              www.Schuh-Keller.de

              INSERAT


              www.partyservice-weber.de

            • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




            • GESELLSCHAFTSNEWS

              >> Weitere

            • WISSENSCHAFTSNEWS

              >> Weitere
            • MEDIENPARTNER
              Raphael B. Ebler Medienproduktion

            • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

              Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

              >> News/Event einsenden
              >> A-Z-Eintrag einsenden

              Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X