Frankenthal – Baumaßnahme im Sanitärbereich der Isenach-Sporthalle startet ab Montag, 25. Juni

Frankenthal / Metropolregion Rhein-Neckar.

Die Baumaßnahme im Sanitärbereich der Isenach-Sporthalle startet mit Beginn der Sommerferien am 25. Juni. In diesem Sommer wird der gesamte Sanitärbereich der Isenach-Sporthalle entkernt und neu umgebaut. Diese nötige Maßnahme wurde bei der Hallensanierung im vergangenen Jahr festgestellt und musste dann aufgrund der Mehrkosten ausgeklammert werden. Hierfür mussten aufgrund des großen Umfangs zunächst weitere Haushaltsmittel für das Jahr 2018 angemeldet und vom Stadtrat genehmigt werden.

Davon betroffen ist zunächst nur die Badmintonabteilung des TSV Eppstein, die auch im Sommer in der Halle trainiert.

Auf Grund der umfangreichen Sanierungsarbeiten wird der Baustellenbereich fachmännisch mit einer Staubwand von der Halle abgeschirmt, um diese vor Schmutz zu schützen. Dadurch sind die Sanitäranlagen bei den Umkleiden und die Behindertentoiletten im Eingangsbereich nicht zu nutzen. „Wir haben aber für Ersatz gesorgt und werden provisorisch für Umkleiden und Ersatz-Toiletten sorgen, damit der Sportbetrieb weitergehen kann“, wirbt Beigeordneter Bernd Knöppel um Verständnis für die Maßnahme, die am 25. Juni startet: „Bis zu den Sommerferien ist die Hallennutzung wie gewohnt möglich.“
Der Zutritt in die Isenach-Sporthalle erfolgt interimsmäßig von Norden durch einen Nebenraum. Dies gilt für den gesamten Zeitraum vom 25. Juni bis 28. September. Durch die Staubwand sind aber weitere Räumlichkeiten, beispielsweise die Küche, die die Arbeiterwohlfahrt (AWO) nutzt, nicht zugänglich. Die Stadtverwaltung ist mit den Betroffenen in Kontakt. Die AWO wird ihre Sitzungen wieder in den Räumlichkeiten der evangelischen Kirche in Flomersheim in der Martin-Luther-Straße durchführen. Dorthin war sie in der Vergangenheit bereits ausgewichen, als die Isenachhalle nicht zur Verfügung stand. Auch mit der Grundschule Eppstein-Flomersheim war man im Gespräch, erläutert Beigeordneter Knöppel. „Inzwischen können wir bestätigen, dass die Einschulfeier wie gewohnt stattfinden kann.“ Für den Kinder- und Jugendtreff Eppstein-Flomersheim gibt es keine Änderungen.

Alle Wasch-, Dusch- und Toilettenräume werden sowohl im Schüler- als auch im Lehrerbereich vollständig entkernt. Nach den Baumaßnahmen stehen dann, neben neuen Toiletten, in jedem Duschraum vier Dusch- und zwei Waschplätze barrierefrei zur Verfügung. Im Eingangsbereich wird die Behindertentoilette saniert, die dann den neuesten Anforderungen entspricht.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hochschule Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER




web
stats

///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN