Ludwigshafen – Konjunkturbericht Frühsommer – Fachkräftemangel größtes Risiko für Wirtschaftslage in der Pfalz

        Ludwigshafen / Metropolregion Rhein-Neckar. Fast jeder zweite Betrieb in der Pfalz nennt seine aktuelle wirtschaftliche Lage „gut“, so die aktuelle Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz. Die Geschäftserwartungen für die nächsten 12 Monate dagegen haben sich etwas eingetrübt. Dies spiegelt auch der IHK-Konjunkturklimaindex wider, der leicht um zwei Punkte auf jetzt 125 Punkte gefallen ist.

          Bei den Risiken spitzt sich insbesondere der Fachkräftemangel weiter zu. Seit fast zwei Jahren liegt der Fachkräfteengpass an der Spitze der Risikofaktoren, derzeit halten fast 60% der befragten Unternehmen (genau: 58%) dieses Problem für die größte Herausforderung für ihre weitere wirtschaftliche Entwicklung. Auch die geopolitischen Risiken – US-Strafzölle, drohender Ölpreisanstieg, Brexit – stellen die Pfälzer Unternehmer vor Probleme. Sorgen bereitet auch eine mögliche nachlassende Inlandsnachfrage.

          Industrie
          Mehr als die Hälfte der Industriebetriebe (genau: 57%, Jahresbeginn: 52%) stufen ihre gegenwärtige Geschäftslage als gut ein, und 39% (43%) bewerten sie als befriedigend. Dabei hat sich das Geschäftsklima in der Industrie seit dem Jahresbeginn nochmals verbessert. Zugleich gehen 71% der Unternehmen von einer gleichbleibenden Geschäftsentwicklung aus (Jahresbeginn: 69%) und ein Fünftel (genau: 21%) rechnet mit einer weiteren Belebung (Jahresbeginn: 23%). Als größte Risikofaktoren für die Geschäftsentwicklung nennen die Unternehmen den Fachkräftemangel (65%; Mehrfachantworten möglich) sowie die Energie- und Rohstoffpreise (51%) und die Arbeitskosten (46%). Mit einer dynamischen Entwicklung des Auslandsgeschäfts rechnen noch 24% (Jahresbeginn: 31%) der befragten Industrieunternehmen. Eine konstante Entwicklung der Exporte halten 71% für wahrscheinlich (Jahresbeginn: 64%). Etwas gestiegen ist die Investitionsbereitschaft der Unternehmen. Mehr Betriebe als bisher planen, mehr Geld zu investieren (26%, Jahresbeginn: 23%). Auf dem jetzigen Niveau halten 65% der Betriebe ihr Budget (Jahresbeginn: 57%). Hauptmotiv bleiben Ersatzbeschaffungen (78, Mehrfachantworten möglich), danach folgen mit 39% Rationalisierungsmaßnahmen und mit 31% Kapazitätserweiterungen. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt bleibt in den nächsten 12 Monaten stabil: So wollen 72% der Hersteller (Jahresbeginn: 70%) die Zahl der Mitarbeiter konstant halten, 19% (21%) planen, neue Stellen zu schaffen.

          Handel
          Das Geschäftsklima im Handel hat sich seit Jahresbeginn nicht verändert. So sprechen weiterhin 38% von einem erfreulichen geschäftlichen Klima und 50% (Jahresbeginn: 51%) nennen ihre Lage „befriedigend“. Den Geschäftsverlauf für die nächsten 12 Monate beurteilen die Händler verhaltener: 17% (Jahresbeginn: 20%) rechnen noch mit einer Belebung, 71% (72%) mit einer konstanten Entwicklung. Der Fachkräftemangel gehört zu den größten Risikofaktoren für die Geschäftsentwicklung im Handel (48%; Mehrfachantworten möglich), danach folgen die Entwicklung der Inlandsnachfrage (41%) und der wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen (39%). Die Investitionsbereitschaft sinkt leicht. Während 30% der befragten Unternehmen mehr Geld für Investitionen einplanen (Jahresbeginn: 33%), bleibt der Etat bei 54% auf einem konstanten Niveau und 16% wollen weniger Geld ausgeben (Jahresbeginn: 50% bzw. 17%). Investiert wird hauptsächlich in Ersatzbeschaffungen (66%; Mehrfachantworten möglich), in Rationalisierungsmaßnahmen (32%) sowie in Kapazitätserweiterungen und die Einführung von Produktinnovationen (jeweils 19%). Der Arbeitsmarkt bleibt auch in den kommenden 12 Monaten stabil. Ihren Personalstand konstant halten wollen 83% (Jahresbeginn: 79%), 12% der Betriebe planen, Personal einzustellen (Jahresbeginn: 10%).

          Dienstleistungen
          Das aktuelle Geschäftsklima im Dienstleistungsbereich stufen die Unternehmen etwas verhaltener ein als bisher. Die Hälfte der Firmen stuft ihre Geschäftslage als befriedigend ein (Jahresbeginn: 49%), und 41% als gut (Jahresbeginn: 46%). Von einem konstanten Konjunkturtrend für die nächsten 12 Monate gehen 73% der befragten Firmen aus (Jahresbeginn: 62%). Nur noch 19% hoffen auf eine positive Entwicklung der Geschäfte (Jahresbeginn: 28%). Auch in diesem Wirtschaftssektor gehört der Fachkräftemangel zu einem der größten Risikofaktoren (49%; Mehrfachantworten möglich). Danach folgen die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen (43%) und die Entwicklung der Inlandsnachfrage (37%). Weniger Unternehmen als noch zu Jahresbeginn wollen in den nächsten 12 Monaten ihre Investitionsausgaben steigern (30%, Jahresbeginn: 36%), 57% der Betriebe halten am bisherigen Budget fest. Auch hier stehen Ersatzbeschaffungen an erster Stelle (56%; Mehrfachantworten möglich), danach folgen Maßnahmen zur Kapazitätsausweitung (40%), Produktinnovationen und Rationalisierungsmaßnahmen (30% bzw. 29%). In den kommenden 12 Monaten wird sich die Beschäftigtenzahl konstant entwickeln (67%, Jahresbeginn: 68%). Knapp 20% (genau: 19%; 22%) planen eine Aufstockung ihrer Belegschaft.

          Gastgewerbe
          Als mehrheitlich positiv schätzen die meisten Hoteliers und Gastwirte das derzeitige Geschäftsklima ein: 50% nennen die Lage „gut“ (Jahresbeginn: 45%) und 39% „befriedigend“ (50%). Knapp zwei Drittel der Betriebe im Gastgewerbe (genau: 63%) halten eine konstante Geschäftsentwicklung in den nächsten 12 Monaten für wahrscheinlich (Jahresbeginn: 65%) und 29% (20%) rechnen mit einer Belebung. Größter Risikofaktor ist auch hier der Fachkräftemangel, wie 79% der Unternehmen angeben (Mehrfachantworten möglich). Weitere Risiken sind die steigenden Arbeitskosten (60%), eine Verschlechterung der wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen (43%) sowie steigende Energie- und Rohstoffpreise (29%). Bei der Investitionsbereitschaft sind die Umfrageergebnisse nicht eindeutig: 33% wollen ihre Budgets erhöhen (Jahresbeginn: 26%), 38% wollen die Budgets konstant halten (55%), und 29% (19%) wollen die Budgets senken. Geplant sind vor allem Ersatzbeschaffungen, wie 71% der Befragten mitteilten (Mehrfachantworten möglich), gefolgt von Maßnahmen zu Rationalisierungen und zur Einführung von Produktinnovationen (je 30%). Zwei Drittel der Betriebe wollen ihren Personalstand halten, Personal abbauen wollen dagegen 21% (Jahresbeginn: 4%).

          Der Konjunkturbericht der IHK Pfalz beruht auf der regelmäßigen Befragung von rund 1.800 Unternehmen, überwiegend Handelsregister-Firmen aus den Wirtschaftssektoren Industrie, Handel und Dienstleistungen und Gastgewerbe. Sie repräsentieren rund 70 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Pfalz. Die Ergebnisse sind nach Beschäftigtengrößenklassen gewichtet.
          Quelle : Industrie- und Handelskammer für die Pfalz

          • PREMIUMPARTNER
            Pfalzbau Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER
            Innovative Küche


            PREMIUMPARTNER
            HAUCK KG Ludwigshafen

            PREMIUMPARTNER
            Autohaus Henzel Frankenthal


            PREMIUMPARTNER
            VR Bank Rhein-Neckar

            PREMIUMPARTNER
            Hochschule Ludwigshafen


            PREMIUMPARTNER


          • NEWS AUS LUDWIGSHAFEN

            >> Alle Meldungen aus Ludwigshafen

          • VIDEOS AUS LUDWIGSHAFEN

          • PRODUKTIONSPARTNER
            Raphael B. Ebler Medienproduktion


          • AKTUELLE TOPMELDUNGEN

              Mannheim-Innenstadt – Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen – hoher Sachschaden

            • Mannheim-Innenstadt – Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen – hoher Sachschaden
              Mannheim-Innenstadt/Metropolregion Rhein-Neckar. Drei verletzte Personen und erheblicher Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am Montagvormittag in den Mannheimer Innenstadtquadraten. Ein 18-jähriger Mann war gegen 10.30 Uhr mit einem Peugeot Kleinbus auf der Straße zwischen den Quadraten M 3 und M 4 in Richtung Kunststraße unterwegs. An der Kreuzung M 3/N 4 missachtete er die Vorfahrt ... Mehr lesen»

            • Böhl-Iggelheim – Körperverletzung auf Böhl-Iggelheimer Jubiläumsfest

            • Böhl-Iggelheim/Rhein-Pfalz-Kreis/Metropolregion Rhein-Neckar. Gegen Mitternacht in der Nacht zu Samstag ist die Polizeiinspektion Schifferstadt zum Kerweplatz Iggelheim in die Langgasse gerufen worden. Dort habe sich eine Schlägerei mit mehreren Personen zugetragen. Die Anruferin versuchte zu schlichten und sei dabei selbst verletzt worden. Nach bisherigem Ermittlungsstand ist ein 31-jähriger Mann aus Böhl-Iggelheim von mehreren ihm unbekannten Personen ... Mehr lesen»

            • Landau – Bundesweiter Tag der Architektur – Stadt Landau mit drei Bauprojekten vertreten

            • Landau – Bundesweiter Tag der Architektur – Stadt Landau mit drei Bauprojekten vertreten
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. „Räume prägen“: Unter diesem Motto steht der diesjährige Tag der Architektur. Am Samstag, 29. Juni, und Sonntag, 30. Juni, präsentieren bundesweit Bauherrinnen und Bauherren sowie Architektinnen und Architekten ihre Projekte. Die von der Bundesarchitektenkammer und den Architektenkammern der Länder organisierte Veranstaltung will das Bauen in den jeweiligen Regionen erlebbar machen und Einblicke in ... Mehr lesen»

            • Ludwigshafen – Mehr Klimaschutz in Kreisschulen

            • Ludwigshafen – Mehr Klimaschutz in Kreisschulen
              Ludwigshafen/Metropolregion Rhein-Neckar. Zum neuen Schuljahr 2019/2020 startet der Rhein-Pfalz-Kreis das so genannte Energieeinsparmodell „Klimaschutz Aktiv-Schulen“ mit den weiterführenden Schulen im Landkreis. Energiesparen ist aktiver Klimaschutz und Schulen als große öffentliche Einrichtungen bergen ein enormes Energieeinsparpotential. Werden Schulen daher aktiv und sparen durch verbessertes Nutzerverhalten Energie ein, bekommt die Schule neben der „Ehre für die gute ... Mehr lesen»

            • Landau – Edelbrände zum Kreisjubiläum

            • Landau – Edelbrände zum Kreisjubiläum
              Landau/Metropolregion Rhein-Neckar. Die Südpfalz-Destillerie aus Oberotterbach reiht sich in die Liste der Kooperationspartner im Rahmen des Kreisjubiläums ein. Inhaber und Brennmeister Willi Peter hat anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Landkreises eine Jubiläumsedition aus drei Obstbränden kreiert. Die Sorten „Brand aus Alte Zwetschge“ (22 Euro), „Williams-Christ-Birnenbrand“ (22 Euro) und „Gewürztraminer Traubenbrand im Akazienholzfass gereift“ (32 Euro) ... Mehr lesen»

            >> Alle Topmeldungen

              • NÄCHSTE EVENTS

                Juni 2019

                7Apr - 8SeptApr 714:30Sept 8Mannheim - „City of Music“ - Musik und Theater bei Hofe(April 7) 14:30 - (September 8) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

                5Mai - 22SeptMai 514:30Sept 22Mannheim - Ein barocker Spaziergang durch die kurpfälzische Residenzstadt(Mai 5) 14:30 - (September 22) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                19Mai - 31AugMai 1914:30Aug 31Mannheim - Das verlorene Paradies - Der ehemalige Mannheimer Schlossgarten(Mai 19) 14:30 - (August 31) 14:30 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - BILDUNG,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                1Jun - 300:00Jun 30- 0:00Heidelberg - Programm halle02 Juni 20190:00 - 0:00 (30) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - JUGEND,EVENTS - KULTUR,EVENTS - MUSIK

                18Jun15:00- 0:00Heidelberg - Go West - Die Geschichte eines kurpfälzischen Auswanderers, im Schloss erzählt15:00 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                19Jun14:30- 0:00Schwetzingen - "Ein Tag im Schloss" - Für Kinder ab 6 Jahren14:30 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FAMILIE & KINDER,EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                20Jun11:00- 16:00Schwetzingen - Das Untere Wasserwerk11:00 - 16:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                20Jun14:30- 0:00Schwetzingen - Wein, Weib und Gesang – Mord bei höfischen Vergnügungen - Kostümführung14:30 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                20Jun16:00- 0:00Heidelberg - Die große Perkeo-Verschwörung zu Heidelberg! Die Wahrheit über Aufstieg und Tod des Herrn Perkeo16:00 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                21Jun - 22Jun 2119:00Jun 22Frankenthal - 43. Strandbadfest - Partymeile - Höhenbrillantfeuerwerk - Pop&Rock - Schlager alles im Repertoire19:00 - 0:00 (22) EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - GESELLSCHAFT

                22Jun14:30- 0:00Schwetzingen - Summ summ summ - Die Geheimnisse der Schlossgarten-Biene - Für Kinder ab 5 Jahren14:30 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                22Jun14:30- 0:00Heidelberg - "Das Leben bei Hofe" - Kostümführung für die ganze Familie14:30 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                22Jun15:00- 0:00Heidelberg - Mörder, Diebe und Betrüger: Mit dem Polizeikommissar durchs Heidelberger Schloss15:00 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                22Jun17:30- 0:00Schwetzingen - Der Kurfürst ganz privat. Das Badhaus im Schlossgarten17:30 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                23Jun12:15- 0:00Schwetzingen - Das Leben bei Hofe: Kostümführung12:15 - 0:00 EVENTKATEGORIEN:EVENTS - FREIZEIT,EVENTS - KULTUR

                Weitere Events anzeigen
              >> zum Eventkalender

              INSERAT


              www.Schuh-Keller.de

              INSERAT


              www.partyservice-weber.de

            • WIRTSCHAFTSVIDEOS

            • ALLE MRN-NEWS-VIDEOS FINDEN SIE IM
              >> VIDEOCENTER

            • MRN-NEWS SOCIAL MEDIA




            • WIRTSCHAFTSNEWS

              >> Weitere

            • PRODUKTIONSPARTNER
              Raphael B. Ebler Medienproduktion

            • Ihr Beitrag bei MRN-News.de

              Wenn Sie uns Nachrichten, Events oder einen Eintrag für unser A-Z-Verzeichnis zur Veröffentlichung übermitteln möchten, können Sie dies direkt über unsere Website tun:

              >> News/Event einsenden
              >> A-Z-Eintrag einsenden

              Bei Fragen senden Sie einfach eine E-Mail an: info@mrn-news.de.

            

            web
stats

            ///MRN-News.de      
            NACH OBEN SCROLLEN
            X