Mannheim – Nachtrag – Auto fährt in Haltestelle – junge Frau schwer verletzt – Zeugen dringend gesucht

Mannheim/Metropolregion Rhein-Neckar (ots) – Schwere Verletzungen zog sich am späten Mittwochvormittag eine 26-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall in der Mannheimer Innenstadt zu. Ein 25-jähriger Taxifahrer war gegen 11.30 Uhr auf dem Kaiserring in Richtung Hauptbahnhof unterwegs, als er an der Kreuzung Kunststraße/Friedrichsplatz mit einem 78-jährigen Skoda-Fahrer kollidierte, der von der Kunststraße aus den Kaiserring in Richtung Augustaanlage überqueren wollte. Nach dem Zusammenstoß wurde das Taxi nach links abgewiesen und prallte gegen die Masten einer Fußgängerampel und einer Laterne. Dabei erfasste er noch die junge Frau, die an der Fußgängerfurt stand -Beginn der langgezogenen Haltestelle “Kunsthalle”-, um anschließend den Kaiserring in Richtung Kunststraße zu überqueren.

Nach ihrer notärztlichen Versorgung wurde sie mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 30.000.- Euro. Während der Unfallaufnahme war der Schienenverkehr in Richtung Haupbahnhof unterbrochen. Der Kaiserring war an der Unfallstelle in Richtung Hauptbahnhof nur einspurig befahrbar. Kurz nach nach 13 uhr war die Straße wieder frei. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Verkehrspolizei Mannheim ist noch unklar, wer von den beiden Autofahrern “Grün” bzw. “Rot” hatte. Deshalb werden Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben und Angaben zur Ampelschaltung geben können, dringend gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Mannheim, Tel.: 0621/174-4045 zu melden.

  • PREMIUMPARTNER
    Pfalzbau Ludwigshafen


    PREMIUMPARTNER
    Kuthan Immobilien


    PREMIUMPARTNER
    HAUCK KG Ludwigshafen

    PREMIUMPARTNER
    Edeka Scholz


    PREMIUMPARTNER
    VR Bank Rhein-Neckar

    PREMIUMPARTNER
    Hier können Sie werben!


    PREMIUMPARTNER



///MRN-News.de      
NACH OBEN SCROLLEN